Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Des Passworts neue Kleider

19.07.2010
Preisgekrönte Forschungsergebnisse im Fachbereich Wirtschaftsinformatik an der EUFH

Dr. Luigi Lo Iacono, Dozent im Fachbereich Wirtschaftsinformatik an der Europäischen Fachhochschule (EUFH) in Brühl, hat zusammen mit Dr. Nils Gruschka, seinem Forschungspartner von NEC Europe Ltd., ein neues Verfahren zur Visualisierung von Passwörtern entwickelt.

Die beiden Experten für Informationssicherheit stellten ihre Ergebnisse jetzt während der 8. International Network Conference (INC) in Heidelberg einem Fachpublikum vor und wurden dort für die herausragende Arbeit mit dem Excellent Paper Award ausgezeichnet.

Wer kennt das nicht? Ein Online-Dienst nach dem anderen verlangt nach einem Passwort, mit dem man sich einloggen soll. Laufend ist der Internetnutzer gefordert, sich neue Passwörter auszudenken und – was weit schwieriger ist – sie sich dann auch zu merken. Zahlreiche Regeln für die Auswahl von sicheren Passwörtern erschweren das Abspeichern im Kopf zusätzlich. Und zu allem Überdruss werden die eingegebenen Zeichen auch noch hinter Sternchen oder Punkten versteckt. Die beiden Forscher haben sich der Frage gewidmet, ob und wieso das Verstecken von Passwörtern hinter Maskierungszeichen wie Sternchen oder Punkten; im Englischen als Password-Masking bezeichnet, sinnvoll ist. Diese „Maskierung“ soll davor schützen, dass Anwendern bei der Eingabe über die Schulter geschaut wird und auf diese Weise Passwörter ausspioniert werden.

Eine negative Folge dieser Vorsichtsmaßnahmen ist es allerdings häufig, dass Nutzer zu ausgesprochen simplen Passwörtern neigen, um Tippfehler zu vermeiden. Solche einfachen Passwörter bergen allerdings ein viel höheres Sicherheitsrisiko als das Ausspähen durch Beobachtung während der Eingabe, insbesondere wenn diese in vertrauenswürdigen Umgebungen stattfindet, in der es kein Schulterspione gibt (z.B. in den eigenen vier Wänden). Deshalb gibt es in Expertenkreisen auch immer wieder entschiedene Gegner jeder Maskierung von Passwörtern.

Dr. Luigi Lo Iacono und Dr. Nils Gruschka haben nun einen Kompromiss entwickelt, der beiden Sicherheitsaspekten gleichermaßen gerecht wird: Das TransparentMask-Verfahren war geboren. Die Passwortzeichen werden dabei in Gruppen aufgeteilt und die Gruppen anschließend mit einer mathematischen Funktion in ein Visualisierungssymbol umgewandelt. Dies bietet den Vorteil, dass der Nutzer Tippfehler erkennen und korrigieren kann. Außerdem ist das TransparentMask-System von sehbehinderten Menschen, die unter Farbblindheit leiden, verwendbar. Den beiden Forschern ist es also gelungen, die bis jetzt auf zwei extremen Standpunkten verhärtete Fachdiskussion um einen sinnvollen Kompromiss zu bereichern, der für mehr Sicherheit sorgen wird.

Renate Kraft | EUFH
Weitere Informationen:
http://www.eufh.de

Weitere Berichte zu: EUFH Kompromiss Passwort Passwörter Tippfehler Wirtschaftsinformatik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker
17.08.2018 | Institute of Science and Technology Austria

nachricht Schatzkammer Datenbank: Digitalisierte Schwingfestigkeitskennwerte sparen Entwicklungszeit
16.08.2018 | Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics