Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Economics to go - ZBW präsentiert App mit hunderttausenden Volltexten zum Direkt-Download

07.03.2011
Die Suchmaschine für internationale wirtschaftswissenschaftliche Fachinformationen goes iPad – Neuartige EconBiz-Funktionen erleichtern die Recherche von unterwegs

Mit der kostenlosen EconBiz App für das iPad haben Studierende und Forscher/innen aus den Wirtschaftswissenschaften ab sofort auch unterwegs Zugang zu wirtschaftswissenschaftlichen Literaturnachweisen und Volltexten.

Auf der für das Apple-Tablet konzipierten Anwendungsoberfläche hat die ZBW – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft für ihre Kundinnen und Kunden neben den bewährten auch neuartige EconBiz-Funktionen integriert.

Die EconBiz-App stellt folgende Features zur Verfügung:
- intelligente Literatursuche mit angepassten Filtern
- Direktzugriff auf hunderttausende Volltexte im PDF-Format
- integrierte Veranstaltungssuche für BWL- und VWL-Events
- kostenloser Live-Chat für schnelle Auskünfte und Recherchetipps
- praktische Favoritenverwaltung mit Notiz- und Mail-Funktion
- Suche nach Bibliotheken mit wirtschaftswissenschaftlicher Literatur in der Nähe

- visuelle Echtzeit-Verfügbarkeitsüberprüfung von Literatur

Kostenloser Download
http://itunes.apple.com/de/app/
econbiz/id419108453?mt=8
Infovideo zur EconBiz-App:
http://www.youtube.com/watch?v=ErtZR_ot8wE
Über die Suchmaschine EconBiz.de:
Die kostenfreie Suchmaschine www.econbiz.de bietet über einen zentralen Suchschlitz die wichtigsten Arbeiten aus BWL, VWL und angrenzenden Wissenschaften für Forschung, Lehre oder Studium. EconBiz enthält über fünf Millionen Aufsätze, Bücher, elektronische Volltexte, Dissertationen, Working Paper oder Lehrbücher. Viele der Inhalte kann man sofort auf den eigenen PC laden. Bei manchen Artikeln ist der Zugang durch Lizenzen geschützt und EconBiz zeigt, welche Bibliothek Lizenzen besitzt. Mit dem Wirtschaftsportal EconBiz hat die ZBW gemeinsam mit der USB Köln ein Fachportal aufgebaut, das sich zu einer wichtigen Online-Dienstleistung für Wirtschaftswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler entwickelt hat. EconBiz ist ein frei verfügbares Angebot vornehmlich für die Wissenschaft.
Über die ZBW:
Die ZBW – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft ist das weltweit größte Informationszentrum für wirtschaftswissenschaftliche Literatur mit einem überregionalen Auftrag – online wie offline. Heute beherbergt die Einrichtung rund 4,5 Millionen Bände und 32.000 laufend gehaltene Zeitschriften. Daneben stellt die ZBW die wohl am schnellsten wachsende Sammlung von Open-Access-Dokumenten im Internet zur Verfügung: EconStor, das digitale Archiv, verfügt heute über 25.000 frei zugängliche Aufsätze und Working Papers. Mit EconBiz, der Suchmaschine für internationale wirtschaftswissenschaftliche Fachinformationen, können Studierende oder Wissenschaftler/innen in über 5 Millionen Datensätzen recherchieren. Zusammen mit dem Institut für Weltwirtschaft (IfW) betreibt die ZBW das Peer-Review-Journal Economics, das nach dem Prinzip des Open Access konzipiert ist. Die ZBW ist Teil der Leibniz-Gemeinschaft und seit 2007 Stiftung des öffentlichen Rechts.

Pressekontakt:

DR. DOREEN SIEGFRIED
Pressesprecherin
ZBW – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft
Düsternbrooker Weg 120
D-24105 Kiel
T: +49 [0] 431. 88 14-455
F: +49 [0] 431. 88 14-520
E: d.siegfried@zbw.eu
Standort Hamburg:
Neuer Jungfernstieg 21
D-20354 Hamburg

Dr. Doreen Siegfried | idw
Weitere Informationen:
http://www.zbw.eu
http://www.econbiz.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Wie benutzerfreundlich ist Virtual Reality?
21.05.2019 | Georg-August-Universität Göttingen

nachricht KI-Forschung in Deutschland: Landkarte der Plattform Lernende Systeme gibt Überblick
21.05.2019 | Lernende Systeme - Die Plattform für Künstliche Intelligenz

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Direkte Abbildung von Riesenmolekülen

Physiker am Max-Planck-Institut für Quantenoptik (MPQ) konnten riesige zweiatomige Moleküle erzeugen und mit einem hochaufgelösten Mikroskop direkt abbilden.

Die optische Auflösung einzelner Konstituenten herkömmlicher Moleküle ist aufgrund der kleinen Bindungslänge im Sub-Nanometerbereich bisher nicht möglich....

Im Focus: New studies increase confidence in NASA's measure of Earth's temperature

A new assessment of NASA's record of global temperatures revealed that the agency's estimate of Earth's long-term temperature rise in recent decades is accurate to within less than a tenth of a degree Fahrenheit, providing confidence that past and future research is correctly capturing rising surface temperatures.

The most complete assessment ever of statistical uncertainty within the GISS Surface Temperature Analysis (GISTEMP) data product shows that the annual values...

Im Focus: Geometrie eines Elektrons erstmals bestimmt

Physiker der Universität Basel können erstmals zeigen, wie ein einzelnes Elektron in einem künstlichen Atom aussieht. Mithilfe einer neu entwickelten Methode sind sie in der Lage, die Aufenthaltswahrscheinlichkeit eines Elektrons im Raum darzustellen. Dadurch lässt sich die Kontrolle von Elektronenspins verbessern, die als kleinste Informationseinheit eines zukünftigen Quantencomputers dienen könnten. Die Experimente wurden in «Physical Review Letters» und die Theorie dazu in «Physical Review B» veröffentlicht.

Der Spin eines Elektrons ist ein vielversprechender Kandidat, um als kleinste Informationseinheit (Qubit) eines Quantencomputers genutzt zu werden. Diesen Spin...

Im Focus: The geometry of an electron determined for the first time

Physicists at the University of Basel are able to show for the first time how a single electron looks in an artificial atom. A newly developed method enables them to show the probability of an electron being present in a space. This allows improved control of electron spins, which could serve as the smallest information unit in a future quantum computer. The experiments were published in Physical Review Letters and the related theory in Physical Review B.

The spin of an electron is a promising candidate for use as the smallest information unit (qubit) of a quantum computer. Controlling and switching this spin or...

Im Focus: Optische Superlinsen aus Gold

Oldenburger Forscher entwickeln neues optisches Mikroskop mit extrem hoher Auflösung

Eine kegelförmige Spitze aus Gold bildet das Kernstück eines neuen, extrem leistungsfähigen optischen Mikroskops, das Oldenburger Wissenschaftler in der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Effizientes Wertstoff-Recycling aus Elektronikgeräten

24.05.2019 | Veranstaltungen

Früherkennung 2.0: Mit Präzisionsmedizin Screeningverfahren weiterentwickeln

23.05.2019 | Veranstaltungen

Kindermediziner tagen in Leipzig

22.05.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Schweißen ohne Wärme

24.05.2019 | Maschinenbau

Bakterien in fermentierten Lebensmitteln interagieren mit unserem Immunsystem

24.05.2019 | Biowissenschaften Chemie

Wie Einzelzellen und Zellverbünde beim Navigieren zusammenwirken

24.05.2019 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics