Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Middleware zur Verwaltung von heterogenen Speichernetzen

22.03.2002


EMC erweitert Developers Program um WideSky

EMC hat sein Developers Program um die WideSky Developers Suite erweitert. Damit erhalten Anwender die Programmierschnittstellen zu EMCs WideSky Middleware- Technologie. Software-Anbieter koennen ab sofort ueber WideSky SRM-Schnittstellen (Storage Resource Management) eine Reihe von Speicher-Management-Funktionen in ihre Produkte integrieren.

Das EMC Developers Program, ehemals EMC E-Infostructure Developers Program, ist mit ueber 100 Mitgliedern die groesste offene Software-Initiative der Industrie. Mit dem Programm erhalten Mitglieder Zugang zu Entwicklungs-Tools, Schnittstellen und Ressourcen von EMCs WideSky-Middleware sowie zu einer Reihe weiterer Programmierschnittstellen von EMC.

"Kunden suchen nach einer einfachen Loesung, um ihre verschiedenen Speicherloesungen zu verwalten", erklaert Steve Duplessi, Gruender und Senior Analyst der Enterprise Storage Group. "Mit WidySky erhalten sie ein einheitliches Interface zur Ueberwachung aller Elemente ihrer heterogenen Speicher- umgebung. Dadurch koennen sie die Komplexitaet dieser Umgebungen verringern und ziehen den groesstmoeglichen Nutzen aus ihren Investitionen."

Fuehrende Unternehmen unterstuetzen WideSky- Initiative

WideSky, erstmals im Oktober 2001 vorgestellt, erweitert die Funktionen der Schnittstellen, um heterogene Speichersysteme und -ressourcen sowie Netzwerksysteme einzubinden. Dadurch haben Software-Anbieter und andere Entwickler einen konsis- tenten Zugangs- und Management-Mechanismus fuer unterschied- liche Elemente einer vernetzten Speicherumgebung. Die WideSky-Initiative wird von folgenden Unternehmen unterstuetzt: BMC Software, Brocade Communications Systems, Citrix Systems, CommVault Systems, Computer Associates, Legato Systems, McDATA, Microsoft, Novell, Oracle, Precise Software Solutions, Qlogic, Quest Software, SAP, SAS und Sybase.

Effiziente Datenverwaltung

WideSky SRM API (Application Programming Interface) bietet eine gemeinsame Schnittstelle, die die gaengigen Host-Ressourcen kennzeichnet und abbildet. Die Loesung schliesst alle logischen und physikalischen Speicherkomponenten ein und unterstuetzt die meist verbreiteten Datenbanken, File-Systeme und Logical Volume Manager:

  • Datenbanken: IBM DB2/UDB, IBM OS/390 DB2, IBM Informix Dynamic Server (IDS), Microsoft SQL Server, Oracle, Sybase ASE

  • File-Systeme: Compaq Tru64 UFS und AdvFS, HP-UX HFS und JFS, IBM AIX JFS und JFS2, IBM OS/390 Datasets, Linux ext2, Microsoft Windows NTFS, Sun Solaris UFS, Veritas VxFS (HP-UX und Solaris).

  • Logical Volume Manager: Compaq Tru64 LSM, HP-UX LVM, IBM AIX LVM, Microsoft Disk Administrator fuer NT, Microsoft LDM/LDMPro fuer Windows 2000, IBM/Sequent ptx SVM, Sun Solstice Disk Suite, Veritas VxVM (Solaris und HP-UX)

"Durch die Integration in EMCs WideSky Middleware- Technologie verbessert Oracle kontinuierlich die Datenverwaltung der Oracle9i-Datenbank. Auf Basis der Zusammenarbeit mit EMC koennen unsere Kunden ihre Daten und Informations-Speicher- Ressourcen effizienter verwalten. Die Loesung bietet zudem einen optimierten und verbesserten Schutz", erklaert Juan Jones, Vice President, System Platforms Divison der Oracle Corporation. "Bei dem Einsatz von WideSky APIs koennen wir auf die Erfahrungen bei Produkt-Integrationen zwischen EMC und Oracle in den letzten fuenf Jahren zurueckgreifen."

Ute Ebers | Pressemitteilung

Weitere Berichte zu: HP-UX Oracle WideSky

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Smarte Wartung von Maschinen: Neues KI-System erkennt auch unbekannte Fehler
25.05.2020 | Universität des Saarlandes

nachricht Künstliche Intelligenz für einen optimierten Mobilfunk
25.05.2020 | Fraunhofer-Institut für Angewandte Festkörperphysik IAF

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: I-call – Wenn Mikroimplantate miteinander kommunizieren / Innovationstreiber Digitalisierung - »Smart Health«

Die Mikroelektronik als Schlüsseltechnologie ermöglicht zahlreiche Innovationen im Bereich der intelligenten Medizintechnik. Das vom Fraunhofer-Institut für Biomedizinische Technik IBMT koordinierte BMBF-Verbundprojekt »I-call« realisiert erstmals ein Elektroniksystem zur ultraschallbasierten, sicheren und störresistenten Datenübertragung zwischen Implantaten im menschlichen Körper.

Wenn mikroelektronische Systeme für medizintechnische Anwendungen eingesetzt werden, müssen sie hohe Anforderungen hinsichtlich Biokompatibilität,...

Im Focus: I-call - When microimplants communicate with each other / Innovation driver digitization - "Smart Health“

Microelectronics as a key technology enables numerous innovations in the field of intelligent medical technology. The Fraunhofer Institute for Biomedical Engineering IBMT coordinates the BMBF cooperative project "I-call" realizing the first electronic system for ultrasound-based, safe and interference-resistant data transmission between implants in the human body.

When microelectronic systems are used for medical applications, they have to meet high requirements in terms of biocompatibility, reliability, energy...

Im Focus: Wenn aus theoretischer Chemie Praxis wird

Thomas Heine, Professor für Theoretische Chemie an der TU Dresden, hat 2019 zusammen mit seinem Team topologische 2D-Polymere vorhergesagt. Nur ein Jahr später konnten diese Materialien von einem italienischen Forscherteam synthetisiert und deren topologische Eigenschaften experimentell nachgewiesen werden. Für die renommierte Fachzeitschrift Nature Materials war das Anlass, Thomas Heine zu einem News and Views Artikel einzuladen, der in dieser Woche veröffentlicht wurde. Unter dem Titel "Making 2D Topological Polymers a reality" beschreibt Prof. Heine, wie aus seiner Theorie Praxis wurde.

Ultradünne Materialien sind als Bausteine für nanoelektronische Bauelemente der nächsten Generation äußerst interessant, da es viel einfacher ist, Schaltungen...

Im Focus: When predictions of theoretical chemists become reality

Thomas Heine, Professor of Theoretical Chemistry at TU Dresden, together with his team, first predicted a topological 2D polymer in 2019. Only one year later, an international team led by Italian researchers was able to synthesize these materials and experimentally prove their topological properties. For the renowned journal Nature Materials, this was the occasion to invite Thomas Heine to a News and Views article, which was published this week. Under the title "Making 2D Topological Polymers a reality" Prof. Heine describes how his theory became a reality.

Ultrathin materials are extremely interesting as building blocks for next generation nano electronic devices, as it is much easier to make circuits and other...

Im Focus: Mikroroboter rollt tief ins Innere des Körpers

Mit einem Leukozyten als Vorbild haben Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Intelligente Systeme in Stuttgart einen Mikroroboter entwickelt, der in Größe, Form und Bewegungsfähigkeit einem weißen Blutkörperchen gleicht. In einem Labor simulierten sie dann ein Blutgefäß – und es gelang ihnen, den Mikroroller durch diese dynamische und dichte Umgebung zu steuern. Der Roboter hielt dem simulierten Blutfluss stand und brachte damit das Forschungsgebiet rund um die zielgenaue Medikamentenabgabe einen Schritt weiter: Es gibt keinen besseren Zugangsweg zu allen Geweben und Organen im menschlichen Körper als den Blutkreislauf.

Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Intelligente Systeme (MPI-IS) in Stuttgart haben einen winzigen Mikroroboter entwickelt, der einem weißen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Dresden Nexus Conference 2020 - Gleicher Termin, virtuelles Format, Anmeldung geöffnet

19.05.2020 | Veranstaltungen

Urban Transport Conference 2020 in digitaler Form

18.05.2020 | Veranstaltungen

Erfolgreiche Premiere für das »Electrochemical Cell Concepts Colloquium«

18.05.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

I-call – Wenn Mikroimplantate miteinander kommunizieren / Innovationstreiber Digitalisierung - »Smart Health«

25.05.2020 | Medizintechnik

Wie Drohnen explosive Vulkane überwachen können

25.05.2020 | Geowissenschaften

Verlustfreie Stromleitung an den Kanten

25.05.2020 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics