Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Clausthaler Unterstützung zur Erkundung vietnamesischer Erze

30.08.2002


Vietnam verfügt in seinen nördlichen Provinzen u.a. über Blei-, Zink-, Gold-, und Kupferlagerstätten. Der Abteilungsleiter für Geophysik des Forschungsinstituts für Geologie und Mineralische Rohstoffe in Hanoi, Dr. Tang Dinh Nam, ist zur Zeit für drei Monate mit einem Stipendium des Deutschen Akademischen Austauschdienstes bei Professor Dr. Andreas Weller im Institut für Geophysik der TU Clausthal zu Gast, um insbesondere die Methode der induzierten Polarisation kennenzulernen, mit welcher Lagerstätten erkundet und auf ihren Erzgehalt hin untersucht werden können.

Das Forschungsinstitut verfügt über rund 350 Mitarbeiter, davon vier Professoren, 32 promovierte Wissenschaftler und rund einhundert erfahrene Geologen und Ingenieure.

"Über viele Jahre hinweg waren die vietnamesischen Wissenschaftler von westlichen Forschungsergebnissen weitgehend abgeschnitten. Nun ist das Geld für die Anschaffung moderner Gerätetechnik in Vietnam bei den staatlichen zentralen Forschungsinstituten vorhanden, aber es fehlt noch an Erfahrungen im Umgang mit dieser Technik. Hier springen wir gerne ein", erklärt Professor Dr. Andreas Weller seine Motivation, dem vietnamesischen Kollegen zu helfen. "Und im Übrigen ist mir diese Situation, wenn ich an meinen eigenen Werdegang in der DDR denke, nicht so unvertraut", sagt Professor Weller.

Wie funktioniert nun die induzierte Polarisation? "Durch die Proben wird ein Wechselstrom geschickt, und wir messen deren elektrische Leitfähigkeit. Erze besitzen einen ohmschen und einen quasi kapazitiven Beitrag zum Widerstand, unser Mess-Signal drückt deren Überlagerung aus. Zwischen dem Stromsignal und der Spannung kommt es zu einer Phasenverschiebung, und die Stärke dieser Phasenverschiebung ist ein quantitatives Maß für den Erzgehalt", erklärt Professor Weller. Dr. Nam wird sich neben petrophysikalischen Untersuchungen an den mitgebrachten Erzproben auch mit Programmen zur Auswertung der Messergebnisse befassen, die von Diplomanden und Doktoranden Professor Wellers entwickelt wurden.

Dr. Nam äußert den Wunsch, die Zusammenarbeit mit den Clausthaler Geophysikern fortsetzen zu wollen: "Bei den vielen Problemen, die wir in der Erzerkundung in Vietnam zu lösen haben, gibt es Fragestellungen, die wir gemeinsam in einem Forschungsprojekt bearbeiten sollten".

In Vietnam sind Bergbaufirmen aus Australien, Kanada, England, Japan und Korea in Gemeinschaftsprojekten mit den staatlichen vietnamesischen Bergbaufirmen bei der Erkundung und Gewinnung der Lagerstätten aktiv.

Jochen Brinkmann | idw

Weitere Berichte zu: Erkundung Erze Vietnam

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Geowissenschaften:

nachricht Letztes Stadium vor dem grossen Knall?
19.11.2018 | Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich)

nachricht Massiver Meteoriten-Einschlagskrater entdeckt
15.11.2018 | Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Geowissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: First diode for magnetic fields

Innsbruck quantum physicists have constructed a diode for magnetic fields and then tested it in the laboratory. The device, developed by the research groups led by the theorist Oriol Romero-Isart and the experimental physicist Gerhard Kirchmair, could open up a number of new applications.

Electric diodes are essential electronic components that conduct electricity in one direction but prevent conduction in the opposite one. They are found at the...

Im Focus: Millimeterwellen für die letzte Meile

ETH-Forscher haben einen Modulator entwickelt, mit dem durch Millimeterwellen übertragene Daten direkt in Lichtpulse für Glasfasern umgewandelt werden können. Dadurch könnte die Überbrückung der «letzten Meile» bis zum heimischen Internetanschluss deutlich schneller und billiger werden.

Lichtwellen eigenen sich wegen ihrer hohen Schwingungsfrequenz hervorragend zur schnellen Übertragung von Daten.

Im Focus: Nonstop-Transport von Frachten in Nanomaschinen

Max-Planck-Forscher entdecken die Nanostruktur von molekularen Zügen und den Grund für reibungslosen Transport in den „Antennen der Zelle“

Eine Zelle bewegt sich ständig umher, tastet ihre Umgebung ab und sendet Signale an andere Zellen. Das ist wichtig, damit eine Zelle richtig funktionieren kann.

Im Focus: Nonstop Tranport of Cargo in Nanomachines

Max Planck researchers revel the nano-structure of molecular trains and the reason for smooth transport in cellular antennas.

Moving around, sensing the extracellular environment, and signaling to other cells are important for a cell to function properly. Responsible for those tasks...

Im Focus: InSight: Touchdown auf dem Mars

Am 26. November landet die NASA-Sonde InSight auf dem Mars. Erstmals wird sie die Stärke und Häufigkeit von Marsbeben messen.

Monatelanger Flug durchs All, flammender Abstieg durch die Reibungshitze der Atmosphäre und sanftes Aufsetzen auf der Oberfläche – siebenmal ist das Kunststück...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Hüftprothese: Minimalinvasiv oder klassisch implantieren? Implantatmodell wichtiger als OP-Methode

21.11.2018 | Veranstaltungen

Personalisierte Implantologie – 32. Kongress der DGI

19.11.2018 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz diskutiert digitale Innovationen für die öffentliche Verwaltung

19.11.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Klimaangepasste Photovoltaik: Forschungsprojekt erfolgreich abgeschlossen

21.11.2018 | Energie und Elektrotechnik

Wenn Verwandte von Krankheitserregern Gutes tun

21.11.2018 | Biowissenschaften Chemie

Goldglanz im Glas - Verbundgläser mit Basalttextilzwischenlage

21.11.2018 | Verfahrenstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics