Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mit kabelgebundenen Flugsystemen und künstlicher Intelligenz im Bauwesen erfolgreich

17.07.2017

Zwei TU-Start-ups gewinnen beim Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg

Zwei innovative Gründungsteams aus der TU Berlin, die ArrowTec GmbH und CoPlannery, waren in der dritten und letzten Runde des diesjährigen Businessplan-Wettbewerbs Berlin-Brandenburg (BPW) erfolgreich und wurden für ihre Businesspläne in der Kategorie „BPW Plan“ mit einem ersten und einem dritten Preis ausgezeichnet. Sie konnten sich gegen 390 eingereichte Businesspläne mit ihren innovativen technologieorientierten Geschäftsideen durchsetzen und die hochkarätige Jury überzeugen. Die Preisverleihung fand am 13. Juli statt.

Der Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg (BPW) ist die größte regionale Gründungsinitiative in Deutschland. Jährlich werden in drei Stufen und verschiedenen Kategorien Preisgelder vergeben. Neu ist seit dieser Runde der Aspekt der Nachhaltigkeit, der bei jedem Konzept mitgedacht werden muss. Die Hälfte aller eingereichten Geschäftskonzepte beim BPW kommt aus den Hochschulen.

ArrowTec GmbH – Kabelgebundene Flugsysteme für industrielle Anwendungen (1. Platz)
Die ArrowTec GmbH ist Hersteller und Erfinder von fortschrittlichen kabelgebunden Flugsystemen für Anwendungen im Bereich der industriellen Instandhaltung, Landwirtschaft, Überwachung und Telekommunikationsverstärkung. Bei dem entwickelten Produkt wird eine Bodenstation über ein Kabel mit einem Multicopter verbunden. Die Stärken dieser Technologie liegen darin, dass eine nahezu unbegrenzte Flugzeit sowie der Transport hoher Nutzlasten möglich sind.

Durch eine offene Systemarchitektur lassen sich Kameras, Sensoren und weitere Geräte schnell und zuverlässig einbinden. ArrowTec garantiert seinen Kunden die größtmögliche Sicherheit in der Anwendung von unbemannten Fluggeräten. Durch eine komplett kabelgestützte Übertragung von Daten und Energie ist das System immun gegen Störungen und Hackerangriffe.

Die Positionsbestimmung des Fluggerätes ist GPS-unabhängig, Bodenstation und Multicopter sind in ständigem Positionsabgleich. Das System ist selbsterklärend konzipiert: Starten und Landen auf Knopfdruck und der autonome Betrieb erlauben den einfachen Einsatz innerhalb von Sekunden.

ArrowTec wird seit 2016 vom Centre for Entrepreneurship und dem Fachgebiet Konstruktion von Maschinensystemen der TU Berlin betreut und mit dem EXIST-Gründerstipendium unterstützt.

Weitere Informationen: www.arrowtec.de 

CoPlannery – Der intelligente Kickstart für private Bauprojekte (3. Platz)
Die Gründungsidee von CoPlannery ist eine One-Stop-Shop-Plattform für das Bauwesen zu entwickeln. Aus den eigenen leidigen Erfahrungen mit dem Hausbau wurde die Gründungsidee geboren. Für eine präzise Bedarfsermittlung am Anfang eines Bauprojekts greift das Gründungsteam auf künstliche Intelligenzelemente wie Chatbots zurück. So wird das Häuserbauen auch für Laien von Anfang an transparent und nachvollziehbar. Das Baukastensystem von CoPlannery wird neben Planungsleistungen auch Versicherungen und Finanzierungen zusammenhängend betrachten. Somit verbinden CoPlannery die Bereiche KI, InsurTech und FinTech mit dem Bauwesen.

CoPlannery wird seit 2016 am Centre for Entrepreneurship der TU Berlin betreut und mit dem Berliner Startup Stipendium und EXIST-Gründerstipendium unterstützt. CoPlannery durchläuft das StarTUp Inkubationsprogramm. Zurzeit sitzt das Team im StarTUp Incubator in der Hardenbergstr. 38. Die Gründer Nadir Benkhellouf (Wirtschaftsinformatik) und Viviane Hülsmeier (Architektur) vom Team CoPlannery konnten die Jury bereits in der ersten und zweiten Stufe des Wettbewerbs überzeugen.

Weitere Informationen: www.coplannery.com 

Centre for Entrepreneurship der TU Berlin
Die TU Berlin bündelt ihre Kompetenzen aus Entrepreneurship-Forschung, -Lehre und Gründungsservice im Centre for Entrepreneurship (CfE) und wurde vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie als „EXIST– Die Gründerhochschule“ ausgezeichnet. Prof. Dr. Jan Kratzer (Fachgebiet Entrepreneurship und Innovationsmanagement) sowie Dr. Florian Hoos (Gründungsservice) leiten gemeinsam das CfE der TU Berlin. Jährlich entstehen am CfE 25 Hightech Start-ups. Die TU Berlin wurde bereits acht Mal zur „Ideenschmiede“ im Rahmen des BPW ernannt.
Weitere Informationen: www.entrepreneurship.tu-berlin.de 

Kontakt
Dr. Florian Hoos
Technische Universität Berlin
Leitung Centre for Entrepreneurship
Tel.: (030) 314 21 456
Mail: florian.hoos@tu-berlin.de
www.entrepreneurship.tu-berlin.de

Weitere Informationen:

http://www.arrowtec.de
http://www.coplannery.com
http://www.entrepreneurship.tu-berlin.de

Stefanie Terp | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Ultraschall verbindet
13.11.2018 | Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau

nachricht DFG fördert 15 neue Graduiertenkollegs 11/2018
12.11.2018 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: InSight: Touchdown auf dem Mars

Am 26. November landet die NASA-Sonde InSight auf dem Mars. Erstmals wird sie die Stärke und Häufigkeit von Marsbeben messen.

Monatelanger Flug durchs All, flammender Abstieg durch die Reibungshitze der Atmosphäre und sanftes Aufsetzen auf der Oberfläche – siebenmal ist das Kunststück...

Im Focus: Weltweit erstmals Entstehung von chemischen Bindungen in Echtzeit beobachtet und simuliert

Einem Team von Physikern unter der Leitung von Prof. Dr. Wolf Gero Schmidt, Universität Paderborn, und Prof. Dr. Martin Wolf, Fritz-Haber-Institut Berlin, ist ein entscheidender Durchbruch gelungen: Sie haben weltweit zum ersten Mal und „in Echtzeit“ die Änderung der Elektronenstruktur während einer chemischen Reaktion beobachtet. Mithilfe umfangreicher Computersimulationen haben die Wissenschaftler die Ursachen und Mechanismen der Elektronenumverteilung aufgeklärt und visualisiert. Ihre Ergebnisse wurden nun in der renommierten, interdisziplinären Fachzeitschrift „Science“ veröffentlicht.

„Chemische Reaktionen sind durch die Bildung bzw. den Bruch chemischer Bindungen zwischen Atomen und den damit verbundenen Änderungen atomarer Abstände...

Im Focus: Rasende Elektronen unter Kontrolle

Die Elektronik zukünftig über Lichtwellen kontrollieren statt Spannungssignalen: Das ist das Ziel von Physikern weltweit. Der Vorteil: Elektromagnetische Wellen des Licht schwingen mit Petahertz-Frequenz. Damit könnten zukünftige Computer eine Million Mal schneller sein als die heutige Generation. Wissenschaftler der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) sind diesem Ziel nun einen Schritt nähergekommen: Ihnen ist es gelungen, Elektronen in Graphen mit ultrakurzen Laserpulsen präzise zu steuern.

Eine Stromregelung in der Elektronik, die millionenfach schneller ist als heutzutage: Davon träumen viele. Schließlich ist die Stromregelung eine der...

Im Focus: UNH scientists help provide first-ever views of elusive energy explosion

Researchers at the University of New Hampshire have captured a difficult-to-view singular event involving "magnetic reconnection"--the process by which sparse particles and energy around Earth collide producing a quick but mighty explosion--in the Earth's magnetotail, the magnetic environment that trails behind the planet.

Magnetic reconnection has remained a bit of a mystery to scientists. They know it exists and have documented the effects that the energy explosions can...

Im Focus: Eine kalte Supererde in unserer Nachbarschaft

Der sechs Lichtjahre entfernte Barnards Stern beherbergt einen Exoplaneten

Einer internationalen Gruppe von Astronomen unter Beteiligung des Max-Planck-Instituts für Astronomie in Heidelberg ist es gelungen, beim nur sechs Lichtjahre...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Personalisierte Implantologie – 32. Kongress der DGI

19.11.2018 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz diskutiert digitale Innovationen für die öffentliche Verwaltung

19.11.2018 | Veranstaltungen

Naturkonstanten als Hauptdarsteller

19.11.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Gen-Radiergummi: Neuer Behandlungsansatz bei chronischen Erkrankungen

19.11.2018 | Biowissenschaften Chemie

Mit maschinellen Lernverfahren Anomalien frühzeitig erkennen und Schäden vermeiden

19.11.2018 | Informationstechnologie

Neuer Stall ermöglicht innovative Forschung für tiergerechte Haltungssysteme

19.11.2018 | Agrar- Forstwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics