Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mit kabelgebundenen Flugsystemen und künstlicher Intelligenz im Bauwesen erfolgreich

17.07.2017

Zwei TU-Start-ups gewinnen beim Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg

Zwei innovative Gründungsteams aus der TU Berlin, die ArrowTec GmbH und CoPlannery, waren in der dritten und letzten Runde des diesjährigen Businessplan-Wettbewerbs Berlin-Brandenburg (BPW) erfolgreich und wurden für ihre Businesspläne in der Kategorie „BPW Plan“ mit einem ersten und einem dritten Preis ausgezeichnet. Sie konnten sich gegen 390 eingereichte Businesspläne mit ihren innovativen technologieorientierten Geschäftsideen durchsetzen und die hochkarätige Jury überzeugen. Die Preisverleihung fand am 13. Juli statt.

Der Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg (BPW) ist die größte regionale Gründungsinitiative in Deutschland. Jährlich werden in drei Stufen und verschiedenen Kategorien Preisgelder vergeben. Neu ist seit dieser Runde der Aspekt der Nachhaltigkeit, der bei jedem Konzept mitgedacht werden muss. Die Hälfte aller eingereichten Geschäftskonzepte beim BPW kommt aus den Hochschulen.

ArrowTec GmbH – Kabelgebundene Flugsysteme für industrielle Anwendungen (1. Platz)
Die ArrowTec GmbH ist Hersteller und Erfinder von fortschrittlichen kabelgebunden Flugsystemen für Anwendungen im Bereich der industriellen Instandhaltung, Landwirtschaft, Überwachung und Telekommunikationsverstärkung. Bei dem entwickelten Produkt wird eine Bodenstation über ein Kabel mit einem Multicopter verbunden. Die Stärken dieser Technologie liegen darin, dass eine nahezu unbegrenzte Flugzeit sowie der Transport hoher Nutzlasten möglich sind.

Durch eine offene Systemarchitektur lassen sich Kameras, Sensoren und weitere Geräte schnell und zuverlässig einbinden. ArrowTec garantiert seinen Kunden die größtmögliche Sicherheit in der Anwendung von unbemannten Fluggeräten. Durch eine komplett kabelgestützte Übertragung von Daten und Energie ist das System immun gegen Störungen und Hackerangriffe.

Die Positionsbestimmung des Fluggerätes ist GPS-unabhängig, Bodenstation und Multicopter sind in ständigem Positionsabgleich. Das System ist selbsterklärend konzipiert: Starten und Landen auf Knopfdruck und der autonome Betrieb erlauben den einfachen Einsatz innerhalb von Sekunden.

ArrowTec wird seit 2016 vom Centre for Entrepreneurship und dem Fachgebiet Konstruktion von Maschinensystemen der TU Berlin betreut und mit dem EXIST-Gründerstipendium unterstützt.

Weitere Informationen: www.arrowtec.de 

CoPlannery – Der intelligente Kickstart für private Bauprojekte (3. Platz)
Die Gründungsidee von CoPlannery ist eine One-Stop-Shop-Plattform für das Bauwesen zu entwickeln. Aus den eigenen leidigen Erfahrungen mit dem Hausbau wurde die Gründungsidee geboren. Für eine präzise Bedarfsermittlung am Anfang eines Bauprojekts greift das Gründungsteam auf künstliche Intelligenzelemente wie Chatbots zurück. So wird das Häuserbauen auch für Laien von Anfang an transparent und nachvollziehbar. Das Baukastensystem von CoPlannery wird neben Planungsleistungen auch Versicherungen und Finanzierungen zusammenhängend betrachten. Somit verbinden CoPlannery die Bereiche KI, InsurTech und FinTech mit dem Bauwesen.

CoPlannery wird seit 2016 am Centre for Entrepreneurship der TU Berlin betreut und mit dem Berliner Startup Stipendium und EXIST-Gründerstipendium unterstützt. CoPlannery durchläuft das StarTUp Inkubationsprogramm. Zurzeit sitzt das Team im StarTUp Incubator in der Hardenbergstr. 38. Die Gründer Nadir Benkhellouf (Wirtschaftsinformatik) und Viviane Hülsmeier (Architektur) vom Team CoPlannery konnten die Jury bereits in der ersten und zweiten Stufe des Wettbewerbs überzeugen.

Weitere Informationen: www.coplannery.com 

Centre for Entrepreneurship der TU Berlin
Die TU Berlin bündelt ihre Kompetenzen aus Entrepreneurship-Forschung, -Lehre und Gründungsservice im Centre for Entrepreneurship (CfE) und wurde vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie als „EXIST– Die Gründerhochschule“ ausgezeichnet. Prof. Dr. Jan Kratzer (Fachgebiet Entrepreneurship und Innovationsmanagement) sowie Dr. Florian Hoos (Gründungsservice) leiten gemeinsam das CfE der TU Berlin. Jährlich entstehen am CfE 25 Hightech Start-ups. Die TU Berlin wurde bereits acht Mal zur „Ideenschmiede“ im Rahmen des BPW ernannt.
Weitere Informationen: www.entrepreneurship.tu-berlin.de 

Kontakt
Dr. Florian Hoos
Technische Universität Berlin
Leitung Centre for Entrepreneurship
Tel.: (030) 314 21 456
Mail: florian.hoos@tu-berlin.de
www.entrepreneurship.tu-berlin.de

Weitere Informationen:

http://www.arrowtec.de
http://www.coplannery.com
http://www.entrepreneurship.tu-berlin.de

Stefanie Terp | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Weltweit einzigartige Femtosekundenlaseranlage eingeweiht
21.06.2018 | Hochschule RheinMain

nachricht Stahl-Innovationspreis 2018: Mikro-Dampfturbine ausgezeichnet
21.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

Noch mehr Reichweite oder noch mehr Nutzlast - das wünschen sich Fluggesellschaften für ihre Flugzeuge. Wegen ihrer hohen spezifischen Steifigkeiten und Festigkeiten kommen daher zunehmend leichte Faser-Kunststoff-Verbunde zum Einsatz. Bei Rümpfen oder Tragflächen sind permanent Innovationen in diese Richtung zu beobachten. Um dieses Innovationsfeld auch für Flugzeugräder zu erschließen, hat das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF jetzt ein neues EU-Forschungsvorhaben gestartet. Ziel ist die Entwicklung eines ersten CFK-Bugrads für einen Airbus A320. Dabei wollen die Forscher ein Leichtbaupotential von bis zu 40 Prozent aufzeigen.

Faser-Kunststoff-Verbunde sind in der Luftfahrt bei zahlreichen Bauteilen bereits das Material der Wahl. So liegt beim Airbus A380 der Anteil an...

Im Focus: IT-Sicherheit beim autonomen Fahren

FH St. Pölten entwickelt neue Methode für sicheren Informationsaustausch zwischen Fahrzeugen mittels Funkdaten

Neue technische Errungenschaften wie das Internet der Dinge oder die direkte drahtlose Kommunikation zwischen Objekten erhöhen den Bedarf an effizienter...

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

22.06.2018 | Materialwissenschaften

Lernen und gleichzeitig Gutes tun? Baufritz macht‘s möglich!

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

GFOS und skip Institut entwickeln gemeinsam Prototyp für Augmented Reality App für die Produktion

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics