Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Frischer Wind durch Nachwuchsforscher

03.02.2011
Forscherdrang, Kreativität und offene Sinne lassen die Titel der Projekte erahnen, die 45 Mädchen und 38 Jungen am 18. Februar beim zweiten Regionalwettbewerb Jugend forscht/Schüler experimentieren der Fachjury und der interessierten Öffentlichkeit an der Fachhochschule Bingen präsentieren.

Der Forschernachwuchs hat das Motto der 46. Wettbewerbsrunde „Bring frischen Wind in die Wissenschaft!“ wörtlich genommen, hat sich im Lebensumfeld umgeschaut und ist vielen Fragen auf den Grund gegangen. So untersuchte eine Schülerin aus Bad Kreuznach die motorische Leistungsfähigkeit von Mitschülern und ein Schüler aus Mainz die Auswirkungen von verschiedenen Diäten auf den Blutzuckerspiegel.

Mit der Kohlendioxidbelastung durch den Kart-Sport beschäftigte sich ein Duo aus Bingen und wie schnell Apfelschalen in unterschiedlichen Böden verrotten interessierte drei Mädchen aus Kirchberg. Die Themenvielfalt der 48 Projekte ist nahezu grenzenlos und die Besucher, die am Wettbewerbstag von 14-17 Uhr die Arbeiten auf dem Campus in Bingen-Büdesheim bestaunen wollen, werden nicht enttäuscht: Ein von Schülerinnen gebautes Solarauto, ein beheizter Fahrradlenker, eine Dampfmaschine, gefärbte Schnittblumen oder der Superkugelschreiber, den man nicht verliert, sind nur einige Beispiele für den Ideenreichtum des Nachwuchses.

„Ich freue mich über das gestiegene Interesse an dem Nachwuchswettbewerb und bin immer wieder beeindruckt mit welch unverstelltem Blick die Jugendlichen an technische und naturwissenschaftliche Fragestellungen herangehen und unkonventionelle Lösungen kreieren“, staunte die erfahrene Regionalwettbewerbsleiterin Hellen Ossmann, selbst Mathematiklehrerin am Binger Stefan-George-Gymnasium, beim Jurorentreffen an der FH Bingen. Ihnen, aber auch den Betreuungslehrern in den Schulen, den Eltern der Wettbewerbsteilnehmer und der FH Bingen als Patenhochschule dankte Ossmann für ihr Engagement, ohne das es die Veranstaltung nicht gäbe. FH-Präsident Professor Dr. Klaus Becker zeigte sich beeindruckt von dem herausragenden Mädchenanteil in dem technisch-naturwissenschaftlichen Wettbewerb. Eine solche Frauenquote sei doch ein gutes Vorzeichen für die angestrebte Steigerung der Frauenquote an der FH, spekulierte der Präsident lachend.

Die Teilnehmer des Regionalwettbewerbs treten in Bingen in zwei Alterssparten und fünf Fachgebieten an. In der Sparte Jugend forscht ab 15 Jahre werden in den Fachgebieten Biologie, Chemie und Technik insgesamt 15 Projekte bewertet. Die Alterssparte Schüler experimentieren bis 14 Jahre ist mit 33 Arbeiten vertreten, sie verteilen sich auf die Fachgebiete Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Physik und Technik. Für die 24 Juroren aus Schule, Hochschule und Wirtschaft wird es keine leichte Aufgabe sein, daraus die Besten zu küren. Sie werden am Wettbewerbstag die Projekte eingehend unter die Lupe nehmen und dabei auch das Hintergrundwissen der Teilnehmer, die schlüssige Aufbereitung der Projektaufgaben und die anschauliche Darstellung bewerten. Beim

eigentlichen Höhepunkt, der Siegerehrung am Abend des Wettbewerbstages, werden in jedem Fachgebiet die drei besten Projekte mit Preisen prämiert. Die Erstplatzierten der jeweiligen Fachgebiete qualifizieren sich für die nächst höhere Wettbewerbsrunde auf Landesebene. Daneben werden eine ganze Reihe Sonderpreise externer Preisgeber vergeben und die FH Bingen stellt einen Preis für den jüngsten Teilnehmer und den schönsten Stand zu Verfügung. Denn Forschung solle auch schön dargestellt werden, brachte Dr. Becker das Entscheidungskriterium auf den Punkt.

Vera Hamm | idw
Weitere Informationen:
http://www.fh-bingen.de/jugendforscht.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Schönheit der organischen Form in 3D
12.07.2018 | Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm

nachricht Infektionen und Krebs: Welche Rolle spielen spezielle weiße Blutkörperchen?
06.07.2018 | Medizinische Hochschule Hannover

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Superscharfe Bilder von der neuen Adaptiven Optik des VLT

Das Very Large Telescope (VLT) der ESO hat das erste Licht mit einem neuen Modus Adaptiver Optik erreicht, die als Lasertomografie bezeichnet wird – und hat in diesem Rahmen bemerkenswert scharfe Testbilder vom Planeten Neptun, von Sternhaufen und anderen Objekten aufgenommen. Das bahnbrechende MUSE-Instrument kann ab sofort im sogenannten Narrow-Field-Modus mit dem adaptiven Optikmodul GALACSI diese neue Technik nutzen, um Turbulenzen in verschiedenen Höhen in der Erdatmosphäre zu korrigieren. Damit ist jetzt möglich, Bilder vom Erdboden im sichtbaren Licht aufzunehmen, die schärfer sind als die des NASA/ESA Hubble-Weltraumteleskops. Die Kombination aus exquisiter Bildschärfe und den spektroskopischen Fähigkeiten von MUSE wird es den Astronomen ermöglichen, die Eigenschaften astronomischer Objekte viel detaillierter als bisher zu untersuchen.

Das MUSE-Instrument (kurz für Multi Unit Spectroscopic Explorer) am Very Large Telescope (VLT) der ESO arbeitet mit einer adaptiven Optikeinheit namens GALACSI. Dabei kommt auch die Laser Guide Stars Facility, kurz ...

Im Focus: Diamant – ein unverzichtbarer Werkstoff der Fusionstechnologie

Forscher am KIT entwickeln Fenstereinheiten mit Diamantscheiben für Fusionsreaktoren – Neue Scheibe mit Rekorddurchmesser von 180 Millimetern

Klimafreundliche und fast unbegrenzte Energie aus dem Fusionskraftwerk – für dieses Ziel kooperieren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler weltweit. Bislang...

Im Focus: Wiener Forscher finden vollkommen neues Konzept zur Messung von Quantenverschränkung

Quantenphysiker/innen der ÖAW entwickelten eine neuartige Methode für den Nachweis von hochdimensional verschränkten Quantensystemen. Diese ermöglicht mehr Effizienz, Sicherheit und eine weitaus geringere Fehleranfälligkeit gegenüber bisher gängigen Mess-Methoden, wie die Forscher/innen nun im Fachmagazin „Nature Physics“ berichten.

Die Vision einer vollständig abhörsicheren Übertragung von Information rückt dank der Verschränkung von Quantenteilchen immer mehr in Reichweite. Wird eine...

Im Focus: Was passiert, wenn wir das Atomgitter eines Magneten plötzlich aufheizen?

„Wir haben jetzt ein klares Bild davon, wie das heiße Atomgitter und die kalten magnetischen Spins eines ferrimagnetischen Nichtleiters miteinander ins Gleichgewicht gelangen“, sagt Ilie Radu, Wissenschaftler am Max-Born-Institut in Berlin. Das internationale Forscherteam fand heraus, dass eine Energieübertragung sehr schnell stattfindet und zu einem neuartigen Zustand der Materie führt, in dem die Spins zwar heiß sind, aber noch nicht ihr gesamtes magnetisches Moment verringert haben. Dieser „Spinüberdruck“ wird durch wesentlich langsamere Prozesse abgebaut, die eine Abgabe von Drehimpuls an das Gitter ermöglichen. Die Forschungsergebnisse sind jetzt in "Science Advances" erschienen.

Magnete faszinieren die Menschheit bereits seit mehreren tausend Jahren und sind im Zeitalter der digitalen Datenspeicherung von großer praktischer Bedeutung....

Im Focus: Erste Beweise für Quelle extragalaktischer Teilchen

Zum ersten Mal ist es gelungen, die kosmische Herkunft höchstenergetischer Neutrinos zu bestimmen. Eine Forschungsgruppe um IceCube-Wissenschaftlerin Elisa Resconi, Sprecherin des Sonderforschungsbereichs SFB1258 an der Technischen Universität München (TUM), liefert ein wichtiges Indiz in der Beweiskette, dass die vom Neutrino-Teleskop IceCube am Südpol detektierten Teilchen mit hoher Wahrscheinlichkeit von einer Galaxie in vier Milliarden Lichtjahren Entfernung stammen.

Um andere Ursprünge mit Gewissheit auszuschließen, untersuchte das Team um die Neutrino-Physikerin Elisa Resconi von der TU München und den Astronom und...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Stadtklima verbessern, Energiemix optimieren, sauberes Trinkwasser bereitstellen

19.07.2018 | Veranstaltungen

Innovation – the name of the game

18.07.2018 | Veranstaltungen

Wie geht es unserer Ostsee? Ein aktueller Zustandsbericht

17.07.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Automatisiertes Befüllen von Regalen im Einzelhandel

19.07.2018 | Verkehr Logistik

Mobilfunkstrahlung kann die Gedächtnisleistung bei Jugendlichen beeinträchtigen

19.07.2018 | Studien Analysen

Mit dem Nano-U-Boot gezielt gegen Kopfschmerzen und Tumore

19.07.2018 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics