Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Brennstoffzellensystem RiCell Flex für den Hermes Award 2010 der Hannover Messe nominiert

25.03.2010
Brennstoffzellensystem RiCell Flex für den Hermes Award 2010 der Hannover Messe nominiert

Rittal eröffnet innovative Möglichkeiten für zukünftige Energieversorgung

Das Brennstoffzellensystem RiCell Flex von Rittal wurde für den Hermes Award 2010 nominiert. Der renommierte Technologiepreis, der als Oscar der Industrie gilt, ist eine der begehrtesten internationalen Auszeichnungen und wird von einer hochkarätigen Jury vergeben. Die Bekanntgabe des Gewinners findet traditionell im Rahmen der Eröffnungsfeier der Hannover Messe 2010 am 18. April statt. In Frage kommen ausschließlich herausragende technische Innovationen, die bereits industriell erprobt sind. Überreicht wird der mit 100.000 Euro dotierte Hermes Award von der Schirmherrin und Bundesministerin für Bildung und Forschung, Annette Schavan, im Beisein von Bundeskanzlerin Angela Merkel und dem italienischen Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi sowie dem niedersächsischen Ministerpräsidenten Christian Wulff.

Herborn/Hannover, 25. März 2010 – Die Jury des Hermes Awards 2010 hat das Brennstoffzellensystem RiCell Flex von Rittal aus mehr als 80 Einreichungen ausgewählt und zusammen mit vier weiteren Kandidaten für den begehrten Industriepreis nominiert. Das neue System wird auf der Hannover Messe unter anderem am Stand von Rittal (Halle 11, Stand E06) präsentiert. "Das neue Brennstoffzellensystem setzt Maßstäbe im internationalen Vergleich – ein klarer Beweis für die Innovationskraft der Deutschen Industrie", betont Martin Roßmann, Hauptabteilungsleiter Forschung und Entwicklung bei Rittal.

RiCell Flex ermöglicht erstmals eine Kombination aus dem Einsatz von Brennstoffzellen als Notstromanlage und der Integration nicht benötigter Energie in die intelligenten Stromnetze der Zukunft. "Bisher haben verschiedene Faktoren den Durchbruch der Brennstoffzellentechnik verhindert", sagt Martin Roßmann. "Dazu gehören die hohen Kosten im Vergleich zu konventionellen Techniken, Bedenken in Bezug auf Energieverbrauch und Wirtschaftlichkeit, ein komplexer Aufbau in Verbindung mit großem Aufwand für Wartung und Service sowie die fehlende Erweiterbarkeit. Mit unserem modularen System können wir nun eine Lösung für alle diese Herausforderungen präsentieren. Unsere Brennstoffzelle RiCell Flex ist bereits marktreif, und erste Bestellungen liegen schon vor."

Herkömmliche Brennstoffzellen für stationäre Anwendungen waren bislang oft wirtschaftlich nicht konkurrenzfähig. Die Rittal Brennstoffzelle stellt klassisch den Notstrom bereit und lässt sich als Energiewandler in das intelligente Stromnetz integrieren. Somit ergeben sich völlig neue Geschäftsmodelle für Betreiber von Notstrom- und USV-Anlagen wie die Bereitstellung von Regelenergie oder Minutenreserven. Ein weiterer Nachteil von Brennstoffzellensystemen war bisher der komplexe technische Aufbau und der damit verbundene hohe Wartungs- und Serviceaufwand. Durch den modularen Aufbau der Rittal-Lösung lassen sich Brennstoffzellenmodule jetzt schnell und einfach austauschen. So wird auch die Ausfallzeit von Anlagen bei Reparaturen minimiert. RiCell Flex ist von 2,5 KW bis hin zu 50 KW skalierbar. So kann die Lösung jederzeit flexibel an die benötigte Leistung angepasst werden.

Ein weiterer wesentlicher Vorteil der Brennstoffzellentechnologie von Rittal ist die umweltfreundliche, emissionsfreie Energiewandlung sowie der hohe Gesamtwirkungsgrad von bis zu 53 Prozent. Durch die unmittelbare Wandlung von chemischer Energie in elektrische Energie ist der Prozess zudem sehr geräuscharm. Ökologisch besonders wertvoll ist auch die Integration bisher ungenutzter Energiespeicher in das Energienetz der Zukunft. Derzeit werden in Deutschland etwa zehn Prozent der gesamten Kraftwerksleistung in Notstromanlagen, Batterien und USV-Systemen vorgehalten. Diese Ressourcen können in Zukunft wirtschaftlich und ökologisch sinnvoller genutzt werden.

| Rittal GmbH & Co. KG
Weitere Informationen:
http://www.rittal.de

Weitere Berichte zu: Brennstoffzellensystem Flex Merit Award Stromnetz

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht EU-Millionenförderung für Deep-Learning-Projekt in Leipzig
15.08.2018 | Max-Planck-Institut für Mathematik in den Naturwissenschaften (MPIMIS)

nachricht Fraunhofer IPT unterstützt Zweitplatzierten bei SpaceX-Wettbewerb
14.08.2018 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics