Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

BMBF fördert Forschung für die nachhaltige Zukunftsstadt

04.04.2016

Neue Fördermaßnahme des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) ermöglicht gemeinsame Projekte von Wissenschaft und Praxis für die klimawandelfeste, sozial gerechte und umweltfreundliche Stadt von morgen.

In Städten werden zentrale Weichen für die nachhaltige Entwicklung gestellt: drei von vier Menschen in Deutschland leben in Städten, Infrastruktur und Wirtschaftsleistung sind hier konzentriert.


Ganze Welt in einer Hand mit Teil einer Großstadt

fotolia / peshkov

Klimawandel und lokale Umweltbelastungen, demografische Veränderungen und ungleiche Lebensbedingungen erzeugen Handlungsdruck. Die Forschung kann helfen, diese Herausforderungen zu meistern.

Die neue Fördermaßnahme setzt dabei bewusst auf eine enge Zusammenarbeit mit Kommunen und Praktikern der Stadtentwicklung: Wissenschaft und Praxis sollen gemeinsam innovative und praktikable Lösungen erarbeiten und so die Nachhaltigkeit voran bringen.

Die Fördermaßnahme spricht zentrale Themen der Zukunftsstadt wie Klimawandel, umweltverträgliche Mobilität und Migration und Integration an. Sie leistet damit einen wesentlichen Beitrag zur Leitinitiative Zukunftsstadt, in der die Forschungsförderungsaktivitäten des BMBF zur Umsetzung der „Strategischen Forschungs- und Innovationsagenda Zukunftsstadt“ gebündelt sind.

Konkret stehen drei Themenbereiche im Fokus:

Klimaresilienz durch Handeln in Stadt und Region
Der Klimawandel ist zunehmend auch in Deutschland spürbar. Er bringt Risiken für Infrastrukturen, Gesundheit und Wohlstand. Deshalb sollen Projekte gefördert werden, die Möglichkeiten der Anpassung an den Klimawandel entwickeln und erproben. Gleichzeitig ist ein Beitrag zum Klimaschutz gefragt.

Urbane Gemeinschaft und Integration
Wie können die Umwelt- und Lebensqualität für alle - besonders für benachteiligte - Stadtbewohner verbessert und der Zusammenhalt gestärkt werden? Wie gelingt die Aufnahme und Integration von temporären und dauerhaften Neubürgern? Diese Fragen sollen mit einer Sozial-ökologischen Perspektive bearbeitet werden.

Urbane Mobilität
Nachhaltige Stadtentwicklung ist unmittelbar mit der Gestaltung des städtischen Personen- und Güterverkehrs verbunden. Gefragt sind Erkenntnisse zu den Anforderungen von Nutzern an nachhaltige Mobilitätsangebote ebenso wie ganzheitliche Verkehrskonzepte.

Bis zum 15.06.2016 können Projektvorschläge eingereicht werden. Die besten Vorschläge sollen ab Frühjahr 2017 gefördert werden. Weitere Informationen zu den Förderbedingungen sind unter http://www.fona.de/de/20618 erhältlich.

Kontakt und weitere Informationen

Der DLR Projektträger hat im Auftrag des BMBF die Fördermaßnahme mit entwickelt und organisiert deren Umsetzung - von der Interessentenberatung über Begutachtung und Antragsbearbeitung bis zur Betreuung und Kontrolle während und am Ende der Projektlaufzeit. Der DLR Projektträger hat sich auf Dienstleistungen zur Förderung von Forschung, Innovation und Bildung spezialisiert. Als einer der größten Projektträger Deutschlands unterstützt er Landes- und Bundesministerien bei der Umsetzung von Forschungsförderprogrammen, ist für die Europäische Kommission, Stiftungen und Verbände tätig.

Fachlicher Ansprechpartner:
Dr. Andreas Schmidt
Telefon: 0228 3821-1712
E-Mail: andreas.schmidt@dlr.de

Weitere Informationen:

http://www.fona.de/de/20618

Petra Richter | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Intelligente Werkstoffe erforschen
18.11.2019 | Carl-Zeiss-Stiftung

nachricht dormakaba mit 4 Architects' Darling in Gold ausgezeichnet
13.11.2019 | dormakaba Deutschland GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: With artificial intelligence to a better wood product

Empa scientist Mark Schubert and his team are using the many opportunities offered by machine learning for wood technology applications. Together with Swiss Wood Solutions, Schubert develops a digital wood-selection- and processing strategy that uses artificial intelligence.

Wood is a natural material that is lightweight and sustainable, with excellent physical properties, which make it an excellent choice for constructing a wide...

Im Focus: Eine Fernsteuerung für alles Kleine

Atome, Moleküle oder sogar lebende Zellen lassen sich mit Lichtstrahlen manipulieren. An der TU Wien entwickelte man eine Methode, die solche „optischen Pinzetten“ revolutionieren soll.

Sie erinnern ein bisschen an den „Traktorstrahl“ aus Star Trek: Spezielle Lichtstrahlen werden heute dafür verwendet, Moleküle oder kleine biologische Partikel...

Im Focus: Atome hüpfen nicht gerne Seil

Nanooptische Fallen sind ein vielversprechender Baustein für Quantentechnologien. Forscher aus Österreich und Deutschland haben nun ein wichtiges Hindernis für deren praktischen Einsatz aus dem Weg geräumt. Sie konnten zeigen, dass eine besondere Form von mechanischen Vibrationen gefangene Teilchen in kürzester Zeit aufheizt und aus der Falle stößt.

Mit der Kontrolle einzelner Atome können Quanteneigenschaften erforscht und für technologische Anwendungen nutzbar gemacht werden. Seit rund zehn Jahren...

Im Focus: Der direkte Weg zur Phosphorverbindung: Regensburger Chemiker entwickeln Katalysemethode

Wissenschaftler finden effizientere und umweltfreundlichere Methode, um Produkte ohne Zwischenstufen aus weißem Phosphor herzustellen.

Pflanzenschutzmittel, Dünger, Extraktions- oder Schmiermittel – Phosphorverbindungen sind aus vielen Mitteln für den Alltag und die Industrie nicht...

Im Focus: Atoms don't like jumping rope

Nanooptical traps are a promising building block for quantum technologies. Austrian and German scientists have now removed an important obstacle to their practical use. They were able to show that a special form of mechanical vibration heats trapped particles in a very short time and knocks them out of the trap.

By controlling individual atoms, quantum properties can be investigated and made usable for technological applications. For about ten years, physicists have...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Chemnitzer Linux-Tage 2020: „Mach es einfach!“

18.11.2019 | Veranstaltungen

Humanoide Roboter in Aktion erleben

18.11.2019 | Veranstaltungen

1. Internationale Konferenz zu Agrophotovoltaik im August 2020

15.11.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Mit alten Buchenwäldern in Europa regionale Entwicklung stärken

20.11.2019 | Agrar- Forstwissenschaften

Zelltod oder Krebswachstum: eine Frage des Zusammenhalts!

20.11.2019 | Medizin Gesundheit

Einblick in die dunkle Materie des Genoms

20.11.2019 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics