Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Max-Planck-Forscher in globaler Verantwortung

28.06.2005


Internationales Konsortium sucht nach Biomarkern für natürliche Immunantwort gegen Tuberkulose / Förderung durch die Bill & Melinda Gates-Stiftung mit 13 Mio. US-Dollar


Heute sind mehr als zwei Milliarden von insgesamt sechs Milliarden Menschen auf der Erde mit dem Tuberkulose-Erreger infiziert, und alle 15 Sekunden stirbt jemand an dieser Krankheit. Um die zerstörerischen sozialen und wirtschaftlichen Auswirkungen der Tuberkulose zu beseitigen, sind neue Behandlungs- und Präventionsstrategien nötig. In einem internationalem Großprojekt unter Leitung von Prof. Stefan H.E. Kaufmann, Max-Planck-Institut für Infektionsbiologie, Berlin, sollen die molekularen Abwehrmechanismen, die für den Schutz gegen Tuberkulose verantwortlich sind, detailliert aufgeklärt werden. Die Forscher wollen herausfinden, worin sich das Immunsystem von Menschen, die der Tuberkulose ausgesetzt oder sogar mit ihr infiziert sind und dennoch nicht krank werden, von jenen Personen unterscheidet, die daran erkranken. Konkret geht es darum, Biomarker, also (molekular-) biologische Indikatoren zu identifizieren, die dringend gebraucht werden, um einen verbesserten Impfstoff entwickeln und erproben zu können.

Tuberkulose ist weiterhin eine der größten "Geisseln" der Menschheit, insbesondere in Ländern mit geringem Einkommen. Jährlich erkranken mehr als 8 Millionen Menschen, weitere 2 Millionen sterben daran. Inzwischen nimmt man an, dass ein Drittel der Weltbevölkerung latent mit dem Tuberkulose-Erreger infiziert ist. Mit der schnellen Ausbreitung von HIV/AIDS steigt auch das Tuberkuloserisiko dramatisch an - in Afrika ist eine Infektion mit HIV schon jetzt die wichtigste Ursache für den beängstigenden Anstieg der Tuberkulose-Erkrankungen. Doch trotz der Möglichkeit, Tuberkulose-Patienten medikamentös zu behandeln, und trotz der weit verbreiteten Impfung Neugeborener mit dem derzeit verfügbaren Impfstoff Bacille-Calmette-Guerin (BCG) ist die latente Tuberkulose auf diesem Wege nicht in den Griff zu bekommen. Neue Behandlungsmaßnahmen, insbesondere aber ein Impfstoff, der die latente Tuberkulose-Infektion in Schach halten kann, werden dringend benötigt. Eine solche Impfung wäre zugleich der kostengünstigste Weg, um die Tuberkulose weltweit unter Kontrolle zu bringen. Sie würde die medikamentöse Behandlung ideal ergänzen.


Doch die Entwicklung eines effektiven neuen Impfstoffs gegen Tuberkulose wird entscheidend dadurch behindert, dass wir die Mechanismen, die für die schützende Immunität gegen eine natürliche Infektion mit dem Tuberkulose-Erreger verantwortlich sind, immer noch nicht kennen. Deshalb will das internationale Forscherkonsortium unter Leitung von Prof. Kaufmann die für den Schutz wie für die Krankheit verantwortlichen Immunmechanismen aufklären und auf diese Weise die für diese Krankheit relevanten Biomarker identifizieren. Damit könnte dann die Wirksamkeit eines neuen Tuberkulose-Impfstoffs effizient überprüft werden.

Das Forschungskonsortium wird modernste molekulare und immunologische Analysemethoden nutzen, um die Immunantwort gegen den Tuberkulose-Erreger aufzuklären. Die Forscher wollen direkt in jenen Ländern, in denen die Tuberkulose stark präsent ist, untersuchen, welche Mechanismen für die natürlichen Infektion verantwortlich sind, welchen Einfluss eine HIV-Infektion und ihre Behandlung darauf hat und wie hier eine Impfung mit BCG bzw. einem neuen Impfstoffkandidaten wirkt. An dem Konsortium sind 15 Laboratorien aus Afrika, den USA und Europa (Deutschland, Niederlande, Großbritannien und Dänemark) beteiligt. Die Untersuchungen werden in fünf verschiedenen Tuberkulose-endemischen Gebieten Afrikas (Gambia, Äthiopien, Uganda, Malawi und Südafrika) durchgeführt. Die beteiligten Wissenschaftler sind ausgewiesene Tuberkulose-Experten und verfügen in ihren Instituten über die erforderliche Infrastruktur. In nahezu idealer Weise werden dabei Experten unterschiedlichster Disziplinen zusammenarbeiten: Kliniker, Epidemiologen, Mikrobiologen, Genomforscher sowie molekulare und zelluläre Immunologen.

Dr. Andreas Trepte | idw
Weitere Informationen:
http://www.mpg.de/

Weitere Berichte zu: Impfstoff Impfung Infektion Tuberkulose Tuberkulose-Erreger

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Weltweit einzigartige Femtosekundenlaseranlage eingeweiht
21.06.2018 | Hochschule RheinMain

nachricht Stahl-Innovationspreis 2018: Mikro-Dampfturbine ausgezeichnet
21.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

Noch mehr Reichweite oder noch mehr Nutzlast - das wünschen sich Fluggesellschaften für ihre Flugzeuge. Wegen ihrer hohen spezifischen Steifigkeiten und Festigkeiten kommen daher zunehmend leichte Faser-Kunststoff-Verbunde zum Einsatz. Bei Rümpfen oder Tragflächen sind permanent Innovationen in diese Richtung zu beobachten. Um dieses Innovationsfeld auch für Flugzeugräder zu erschließen, hat das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF jetzt ein neues EU-Forschungsvorhaben gestartet. Ziel ist die Entwicklung eines ersten CFK-Bugrads für einen Airbus A320. Dabei wollen die Forscher ein Leichtbaupotential von bis zu 40 Prozent aufzeigen.

Faser-Kunststoff-Verbunde sind in der Luftfahrt bei zahlreichen Bauteilen bereits das Material der Wahl. So liegt beim Airbus A380 der Anteil an...

Im Focus: IT-Sicherheit beim autonomen Fahren

FH St. Pölten entwickelt neue Methode für sicheren Informationsaustausch zwischen Fahrzeugen mittels Funkdaten

Neue technische Errungenschaften wie das Internet der Dinge oder die direkte drahtlose Kommunikation zwischen Objekten erhöhen den Bedarf an effizienter...

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

22.06.2018 | Materialwissenschaften

Lernen und gleichzeitig Gutes tun? Baufritz macht‘s möglich!

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

GFOS und skip Institut entwickeln gemeinsam Prototyp für Augmented Reality App für die Produktion

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics