Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Lernen per Mausklick: eLearning setzt sich immer mehr durch

11.11.2008
Noch mehr eLearning-Lösungen auf der CeBIT

Rolf Schmidt-Holtz, CEO von Sony BMG, eröffnet das Forum Learning & Knowledge Solutions in Halle 6

Tag des eLearning und Verleihung des 'eureleA' Award am 6. März

Wenn Angestellte eines Unternehmens in ruhigen Momenten vor Touchscreens stehen und den Anweisungen auf dem Bildschirm folgen, Führungskräfte vor ihrem Laptop oder Blackberry sitzen, um sich über Management-Trends zu informieren, Mitarbeiter eines Projektes ein gemeinsames Wiki zum Erfahrungsaustausch aufsetzen oder Studenten sich zu virtuellen Lerngruppen zusammenfinden, haben sie etwas gemeinsam: Sie praktizieren eLearning. Das Lernen per Mausklick setzt sich immer mehr durch und birgt für Unternehmen große Potenziale.

Auf der CeBIT 2009 können sich Besucher vom 3. bis 8. März von den vielfältigen Einsatzmöglichkeiten dieses Themenfeldes überzeugen. In Halle 6 präsentieren sich sämtliche führende Anbieter digitaler Lern- und Wissensmanagement-Lösungen. Auf dem dazugehörigen Forum Learning & Knowledge Solutions berichten Experten über die Einführung und Umsetzung von eLearning in Unternehmen. Themen wie Motivation, Compliance, Zertifizierung und Serious Games gehören ebenso zum Vortragsprogramm wie E-Government und Wissensmanagement-Technologien, die wissensintensive Prozesse optimieren und immer stärker mit eLearning zusammenwachsen. Eröffnet wird das Forum Learning & Knowledge Solutions von Rolf Schmidt-Holtz, CEO von Sony BMG Music Entertainment.

Der im Auftrag des Niedersächsischen Ministeriums für Inneres und Sport ausgerichtete 'Tag des eLearning' wird im kommenden Jahr erstmals in das Forum Learning & Knowledge Solutions integriert und findet am Messefreitag, 6. März 2009, statt.

Ebenfalls am 6. März 2009 wird mit dem Europäischen eLearning Award 'eureleA' einer der renommiertesten Preise der Branche auf der CeBIT verliehen. Mehr als 100 Einsendungen aus insgesamt 13 europäischen Ländern (2007: 75 Bewerbungen) gingen bereits bei der Jury ein. Vorsitzender der Jury, Prof. Dr. Peter A. Henning vom Institute for Computers in Education an der Hochschule Karlsruhe (ICe) freut sich über die rege Teilnahme an dem Wettbewerb: 'Nie zuvor konnten wir so viele Bewerbungen für den 'eureleA Award' entgegennehmen. Vor allem die gestiegene Internationalität bestätigt das große Potenzial digitaler Lehrmethoden und -konzepte in der globalisierten Wissensgesellschaft.'

Abgerundet wird das umfangreiche eLearning-Forenprogramm auf der CeBIT durch einen Campus-Track der Hochschulen. Besucher können sich dort informieren, wie eLearning in Forschung und Lehre eingesetzt wird.

'Wie wichtig das Thema eLearning in der Informationsgesellschaft ist, hat uns der Erfolg bei der Premiere auf der CeBIT 2008 gezeigt. Mehr als 22 000 Besucher kamen extra auf die CeBIT, um sich die neuesten Lösungen rund um das digitale Lernen und Lehren anzusehen', sagt Dr. Sven-Michael Prüser, Geschäftsbereichsleiter CeBIT. 'Deshalb bauen wir den Bereich auf der CeBIT 2009 weiter aus.'

Obgleich noch sehr jung, zählt die eLearning-Branche schon heute zu den wichtigsten Zukunftsbranchen. Den wachsenden Markt - allein in Deutschland wurden 2007 rund 167 Millionen Euro und damit 15 Prozent mehr als 2006 umgesetzt - teilen sich nicht nur traditionelle Bildungs-, IT- und Medien-Unternehmen, die eLearning als Ergänzung in ihr Angebot aufgenommen haben. Vor allem aber profitieren zahlreiche junge Firmen von der positiven Entwicklung. Sie treten entweder als Komplettanbieter auf oder haben sich auf eines der vielfältigen Geschäftsfelder von eLearning fokussiert. Dazu gehören neben der Erstellung digitaler Lerninhalte, dem Verkauf und der Vermietung von Tools für eLearning und Wissensmanagement beispielsweise auch die Anpassung von Inhalten und Software, die Beratung von Unternehmen bei der Auswahl und Einführung neuer eLearning-Lösungen sowie die Durchführung von eLearning-Kursen.

Eine neue Generation von 'eLearnern', die mit dem interaktiven Web 2.0 aufgewachsen ist, wird die Entwicklung der Branche weiter beschleunigen und neue Trends setzen. Dazu gehören unter anderem die so genannten Serious Games. Mit ihnen lassen sich komplexe Szenarien simulieren und nachspielen. Eingesetzt in der Aus- und Weiterbildung, helfen sie dabei, spielerisch Wissen zu vermitteln. So werden Führungskräfte beispielsweise in 3D-Welten auf Auslandsaufenthalte vorbereitet und Mitarbeiter in virtuellen Rollenspielen darin geschult, professionelle Kundengespräche zu führen.

Auch in Bereichen, in denen die Mitarbeiter nicht am PC arbeiten, wird eLearning immer wichtiger. So werden beispielsweise Verkäufer im Discounter und Warenhaus ebenso elektronisch geschult wie Arbeiter am Fließband.

Anne-Kathrin Seibt | Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2009:

nachricht Hybrid-Scanner ordnet Dokumente nach Chaos-Prinzip
09.03.2009 | Xamance

nachricht Zum Abschluss der CeBIT 2009: Trends und Themen
09.03.2009 | Deutsche Messe

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2009 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Future electronic components to be printed like newspapers

A new manufacturing technique uses a process similar to newspaper printing to form smoother and more flexible metals for making ultrafast electronic devices.

The low-cost process, developed by Purdue University researchers, combines tools already used in industry for manufacturing metals on a large scale, but uses...

Im Focus: Rostocker Forscher entwickeln autonom fahrende Kräne

Industriepartner kommen aus sechs Ländern

Autonom fahrende, intelligente Kräne und Hebezeuge – dieser Ingenieurs-Traum könnte in den nächsten drei Jahren zur Wirklichkeit werden. Forscher aus dem...

Im Focus: Superscharfe Bilder von der neuen Adaptiven Optik des VLT

Das Very Large Telescope (VLT) der ESO hat das erste Licht mit einem neuen Modus Adaptiver Optik erreicht, die als Lasertomografie bezeichnet wird – und hat in diesem Rahmen bemerkenswert scharfe Testbilder vom Planeten Neptun, von Sternhaufen und anderen Objekten aufgenommen. Das bahnbrechende MUSE-Instrument kann ab sofort im sogenannten Narrow-Field-Modus mit dem adaptiven Optikmodul GALACSI diese neue Technik nutzen, um Turbulenzen in verschiedenen Höhen in der Erdatmosphäre zu korrigieren. Damit ist jetzt möglich, Bilder vom Erdboden im sichtbaren Licht aufzunehmen, die schärfer sind als die des NASA/ESA Hubble-Weltraumteleskops. Die Kombination aus exquisiter Bildschärfe und den spektroskopischen Fähigkeiten von MUSE wird es den Astronomen ermöglichen, die Eigenschaften astronomischer Objekte viel detaillierter als bisher zu untersuchen.

Das MUSE-Instrument (kurz für Multi Unit Spectroscopic Explorer) am Very Large Telescope (VLT) der ESO arbeitet mit einer adaptiven Optikeinheit namens GALACSI. Dabei kommt auch die Laser Guide Stars Facility, kurz ...

Im Focus: Diamant – ein unverzichtbarer Werkstoff der Fusionstechnologie

Forscher am KIT entwickeln Fenstereinheiten mit Diamantscheiben für Fusionsreaktoren – Neue Scheibe mit Rekorddurchmesser von 180 Millimetern

Klimafreundliche und fast unbegrenzte Energie aus dem Fusionskraftwerk – für dieses Ziel kooperieren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler weltweit. Bislang...

Im Focus: Wiener Forscher finden vollkommen neues Konzept zur Messung von Quantenverschränkung

Quantenphysiker/innen der ÖAW entwickelten eine neuartige Methode für den Nachweis von hochdimensional verschränkten Quantensystemen. Diese ermöglicht mehr Effizienz, Sicherheit und eine weitaus geringere Fehleranfälligkeit gegenüber bisher gängigen Mess-Methoden, wie die Forscher/innen nun im Fachmagazin „Nature Physics“ berichten.

Die Vision einer vollständig abhörsicheren Übertragung von Information rückt dank der Verschränkung von Quantenteilchen immer mehr in Reichweite. Wird eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Stadtklima verbessern, Energiemix optimieren, sauberes Trinkwasser bereitstellen

19.07.2018 | Veranstaltungen

Innovation – the name of the game

18.07.2018 | Veranstaltungen

Wie geht es unserer Ostsee? Ein aktueller Zustandsbericht

17.07.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neue Anwendungen für Mikrolaser in der Quanten-Nanophotonik

20.07.2018 | Physik Astronomie

Need for speed: Warum Malaria-Parasiten schneller sind als die menschlichen Abwehrzellen

20.07.2018 | Biowissenschaften Chemie

Die Gene sind nicht schuld

20.07.2018 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics