Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

cobra präsentiert aktuelle CRM-Lösungen auf der CeBIT

25.02.2008
Auf der CeBIT 2008 in Halle 4, Stand F63 stellt die Konstanzer Softwareschmiede cobra ihre aktuelle Familie professioneller CRM-Software vor. Mit cobra Adress PLUS 12, cobra CRM PLUS, cobra Web CRM und cobra Mobile CRM bietet cobra eine branchenübergreifende, mobile und flexible Lösung für Unternehmen aller Größenordnungen an. Neu zur CeBIT stellt cobra für cobra Web CRM auch eine On-demand-Lösung vor. Mit am Stand sind auch vier cobra Partner, die ergänzende praxisnahe Lösungen und Schnittstellen vorstellen.

Mit der aktuellen Software-Generation setzt cobra auf klar profilierte Produkte, die die Anforderungen kleiner, mittlerer und großer Unternehmen an ein effektives CRM erfüllen. Je nach ihren Ansprüchen an Datenbankgröße, Funktionsvielfalt und Datensicherheit findet jede Firma hier eine geeignete CRM-Lösung. Die hohe Skalierbarkeit sorgt dafür, dass die als Standardlösung konzipierte Software einfach an spezielle Bedürfnisse angepasst werden kann.

Die aktuellste Forderung an ein kundennahes CRM ist vor allem eine erhöhte Mobilität der Daten: Der Außendienst benötigt aktuelle Informationen auch direkt vor Ort beim Kunden, und der Innendienst muss im Interesse einer optimalen Kundenbindung auf Augenhöhe mit dem Außendienst bleiben. Hierauf hat cobra mit den aktuellen Messehighlights cobra Web CRM und cobra Mobile CRM sein besonderes Augenmerk gerichtet.

Die CRM-Klassiker

... mehr zu:
»CRM »CRM-Lösung »PLUS

Natürlich werden die "Klassiker" cobra Adress PLUS 12 und cobra CRM PLUS ständig weiterentwickelt und liegen mittlerweile als Release 3 vor. Neben durch neue Assistenten wesentlich verbesserten Administrationsfunktionen wurden etliche Teile der Software wie etwa der Serienmail-Versand, das Vertriebsmodul und das Berichtswesen optimiert.

cobra Adress PLUS 12 ist die Lösung für kleine und mittlere Unternehmen, die Wert auf zuverlässiges und transparentes Adress- und Kontaktmanagement legen. Es ist die verlässliche Informations- und Kommunikationsbasis für Marketing und Vertrieb.

cobra CRM PLUS ist auf die Bedürfnisse größerer Unternehmen mit hohem Anspruch an professionelles, unternehmensweit einsetzbares CRM abgestimmt. Es arbeitet mit dem aktuellen MS SQL Server zusammen und bietet damit erhöhte Sicherheit, Skalierbarkeit und Verfügbarkeit von Unternehmensdaten. Es ist die CRM-Lösung für Kunden mit großen Datenbeständen und besonderen Ansprüchen an Datensicherheit und Funktionsvielfalt. Spezielle Module unterstützen gezielt Vertrieb und Außendienst und liefern aktuelle Informationen über den Erfolg kundenbezogener Aktivitäten.

Beide Programme überzeugen durch ihr hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis, hohe Flexibilität und Anpassungsfähigkeit sowie kurze Einführungszeiten.

cobra Web CRM

cobra Web CRM greift über das Internet direkt auf cobra CRM PLUS-Daten, die auf einem Server in einem Unternehmen stehen, zu. Zielgruppe für diese webbasierte Lösung sind Unternehmen, die höchsten Wert auf Mobilität legen.

Der Datenzugriff erfolgt unkompliziert über einen Internet-Browser, ohne dass auf dem mobilen Arbeitsplatz irgendetwas installiert werden müsste. Damit lassen sich die Daten von überall her von Laptops, aus Internet-Cafés usw. einsehen und bearbeiten. So verfügen Innen- wie Außendienst stets über denselben aktuellen Datenbestand, der gleichzeitig intern und extern genutzt und bearbeitet wird.

Möglichkeiten wie die Anzeige von Adressen in einer Landkarte und das Einbinden von Widgets mit beliebigen benutzerdefinierten Inhalten (etwa einem Taschenrechner) machen die Arbeit mit cobra Web CRM noch komfortabler.

Natürlich ist cobra Web CRM voll in das Sicherheitssystem von cobra CRM PLUS integriert, so dass die Daten vor jeglichem unberechtigten Zugriff von inner- und außerhalb der Firma geschützt sind.

Als neuen Service für seine Kunden bietet cobra eine Mietlösung mit mehreren On-Demand-Modellen an. Dazu gehört neben einem voll funktionsfähigen Demozugang, mit dem sich Anwender und Entscheider von der Leistungsfähigkeit von cobra Web CRM überzeugen können, ein mehrstufiges Modell. Es reicht vom Einsatz der gehosteten Standardversion bis hin zum Hosting einer kompletten unternehmensweiten CRM-Lösung.

cobra Mobile CRM für Blackberry und SmartPhone

Auch mit dem neuen cobra Mobile CRM wird cobra dem Trend zur mobilen Datennutzung vor allem durch den Außendienst gerecht. Mit dieser Lösung kann von überall her über BlackBerrys und SmartPhones auf die in cobra CRM PLUS Kundeninformationen zurückgegriffen werden. Dabei können Adressdaten nicht nur gelesen, sondern sogar direkt vom mobilen Gerät aus geändert oder neu erfasst werden. Vom BlackBerry aus lassen sich auch E-Mails und SMS direkt aus der Adresse verschicken und automatisch Kontakte dazu anlegen.

Das Besondere an cobra Mobile CRM ist aber nicht nur die ungeahnte Mobilität aller für den Außendienst wichtigen Daten, sondern auch das innovative technische Konzept, das weitere Vorteile eröffnet. Für cobra Mobile CRM müssen die Daten nämlich nicht regelmäßig mit der cobra CRM PLUS-Datenbank auf dem heimischen Server abgeglichen werden, sondern es findet über das mobile Gerät ein direkter Livezugriff auf die aktuellen Daten auf dem Server in der Zentrale statt. Daher sind Konflikte beim gleichzeitigen Online- und Offline-Bearbeiten von Daten ausgeschlossen und Innen- wie Außendienst verfügen ohne irgendeinen aufwändigen Abgleich immer den gleichen, stets aktuellen Datenbestand.

cobra auf der CeBIT 2008

cobra ist in Halle 4, direkt gegenüber der CRM-Arena, am Stand F63 zu finden.

cobra Partner am Stand

Die cobra GmbH arbeitet im gesamten deutschsprachigen Raum mit einem Netz hoch qualifizierter Partner zusammen, um eine qualifizierte Betreuung ihrer Kunden vor Ort zu gewährleisten. Auch auf der CeBIT 2008 werden wieder einige Solution Partner auf dem Stand der cobra eigene Lösungen präsentieren:

Computerline Beratung und Schulung e.K. aus Frankfurt
exe GmbH aus Mönchengladbach
intelligence@work GmbH aus Hannover
WesCon GmbH aus Hamburg
Diese Partner freuen sich ebenso wie die Mitarbeiter der cobra selbst jederzeit über ein persönliches Gespräch.

Pressekontakt:

Petra Bond
Marketingleiterin
cobra GmbH
Weberinnenstraße 7
D-78467 Konstanz
Telefon +49 7531 8101 14
Telefax +49 7531 8101 22
Petra.Bond@cobra.de
http://www.cobra.de

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de

Weitere Berichte zu: CRM CRM-Lösung PLUS

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2008:

nachricht Die neue CeBIT setzt Maßstäbe
10.03.2008 | Deutsche Messe AG Hannover

nachricht Zum Abschluss der CeBIT 2008: Trends und Themen
10.03.2008 | Deutsche Messe AG Hannover

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2008 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Struktur und Funktion von Lichtrezeptor bei Cyanobakterien aufgeklärt

Chemie: Veröffentlichung in PNAS

Bestimmte Proteine dienen Pflanzen und auch Cyanobakterien als Lichtrezeptoren. Das Team des Center for Structural Studies (CSS) der Heinrich-Heine-Universität...

Im Focus: Protein pores packed in polymers make super-efficient filtration membranes

A multidisciplinary team of engineers and scientists has developed a new class of filtration membranes for a variety of applications, from water purification to small-molecule separations to contaminant-removal processes, that are faster to produce and higher performing than current technology. This could reduce energy consumption, operational costs and production time in industrial separations.

Led by Manish Kumar, associate professor in the Cockrell School of Engineering at The University of Texas at Austin, the research team describes their new...

Im Focus: Schnellster hochpräziser 3D-Drucker

3D-Drucker, die im Millimeterbereich und größer drucken, finden derzeit Eingang in die unterschiedlichsten industriellen Produktionsprozesse. Viele Anwendungen benötigen jedoch einen präzisen Druck im Mikrometermaßstab und eine deutlich höhere Druckgeschwindigkeit. Forscherinnen und Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) haben ein System entwickelt, mit dem sich in bisher noch nicht erreichter Geschwindigkeit hochpräzise, zentimetergroße Objekte mit submikrometergroßen Details drucken lassen. Dieses System präsentieren sie in einem Sonderband der Zeitschrift Advanced Functional Materials. (DOI: 10.1002/adfm.201907795).

Um nicht nur die Geschwindigkeit, sondern auch die Zuverlässigkeit ihres Aufbaus zu demonstrieren, haben die Forscherinnen und Forscher eine 60 Kubikmillimeter...

Im Focus: Wie man ein Bild von einem Lichtpuls macht

Um die Form von Lichtpulsen zu messen, brauchte man bisher komplizierte Messanlagen. Ein Team von MPI Garching, LMU München und TU Wien schafft das nun viel einfacher.

Mit modernen Lasern lassen sich heute extrem kurze Lichtpulse erzeugen, mit denen man dann Materialien untersuchen oder sogar medizinische Diagnosen erstellen...

Im Focus: Ein ultraschnelles Mikroskop für die Quantenwelt

Was in winzigen elektronischen Bauteilen oder in Molekülen geschieht, lässt sich nun auf einige 100 Attosekunden und ein Atom genau filmen

Wie Bauteile für künftige Computer arbeiten, lässt sich jetzt gewissermaßen in HD-Qualität filmen. Manish Garg und Klaus Kern, die am Max-Planck-Institut für...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

HDT-Tagung: Sensortechnologien im Automobil

24.01.2020 | Veranstaltungen

Tagung befasst sich mit der Zukunft der Mobilität

22.01.2020 | Veranstaltungen

ENERGIE – Wende. Wandel. Wissen.

22.01.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Intelligentes Robotersystem an der TU Bergakademie Freiberg verbessert Trinkwasserkontrolle in Binnengewässern

29.01.2020 | Informationstechnologie

Struktur und Funktion von Lichtrezeptor bei Cyanobakterien aufgeklärt

29.01.2020 | Biowissenschaften Chemie

Unerwartetes Materialverhalten: Vom 2D-Kristall zum 1D-Draht

29.01.2020 | Materialwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics