Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Planat auf der CeBIT 2008. FEPA bietet intuitive webbasierte Oberfläche für komfortables Variantenmanagement

07.02.2008
Aktuell zur CeBIT 2008 stellt die Stuttgarter Planat GmbH mit Niederlassungen in Dresden, Karlsruhe und Nürnberg im Rahmen ihrer modernen ERP/PPS Standardsoftware FEPA ein neues Variantenmanagement mit einer intuitiven webbasierten Oberfläche vor. Die Besucher können auf dem Messestand G 18 in Halle 5 live erleben, wie komfortabel die neue Lösung ist.

Highlight der Neuentwicklung ist die Möglichkeit, das Variantenmanagement auch branchenspezifisch zu konfigurieren. Dies ist durch eine besonders komfortable Systemverwaltung gewährleistet.

Um Varianten schnell und einfach zu definieren, erlaubt der Produktkonfigurator die komplexe arithmetische Verknüpfung vordefinierter Funktionen und verschiedenster Formeln auf beliebig vielen Ebenen.

Durch die automatische Generierung können mit dem Produktkonfigurator auch Stücklisten für dynamische Varianten erzeugt werden, wobei nicht zwingend für jede Variante ein Artikelstamm anzulegen ist.

Auch für die Preisbildung kann das neue Variantenmanagement unterstützend eingesetzt werden: Da der Produktkonfigurator komplett in FEPA integriert ist, können jederzeit Kalkulationsdaten und Preise berücksichtigt werden und direkt in die Preisbildung neu konfigurierter Produkte einfließen.

Speziell für den Außendienstmitarbeiter ist der Komfort und die branchentypische Konfigurationsmöglichkeit von großer Bedeutung: Er kann durch die intuitive webbasierte Benutzeroberfläche direkt vor Ort beim Kunden nicht nur dessen individuelle Wünsche bei der Produktkonfiguration berücksichtigen, sondern auch den korrekten Preis sofort ermitteln. Auf Wunsch kann ein Unternehmen das Variantenmanagement auch für seine Kunden frei schalten, so dass diese selbst ihr Wunschprodukt technisch korrekt konfigurieren können.

Auf der CeBIT präsentiert die Planat GmbH das neue Variantenmanagement live auf ihrem Stand G 18 in Halle 5.

Profil

Die Planat GmbH entwickelt und implementiert seit 1981 ERP/PPS- Standardsoftware für Vertrieb, Logistik, Produktionsplanung- und Steuerung (PPS) sowie betriebswirtschaftliche Anwendungen. Zentrales Produkt ist die objektorientierte ERP/PPS- Software FEPA. Sie basiert auf einem 3-Komponenten-Konzept aus Basismodulen, Branchenobjekten und funktionalen Add ons. Durch die Kombinationsmöglichkeiten wird daraus eine Standardsoftware, die genau auf den Kundenbedarf ausgerichtet ist.

Daneben bietet Planat Consulting und Service. Diese Dienstleistungen umfassen branchenspezifische Beratung, Projektmanagement und verlässlichen Support. Mehr als ein Vierteljahrhundert Marktpräsenz und stetiges Wachstum, finanziert aus eigenem Cashflow, bestätigen die solide Kontinuität der Planat GmbH. Wirtschaftspreise und Auszeichnungen - zum Beispiel "Top 100 Unternehmen des Mittelstands" oder "Großer Preis des Mittelstands" - beweisen die innovative Produktqualität und Kundenzufriedenheit.

Weitere Informationen:
PLANAT GmbH
Vertrieb und Marketing
Edith Frank
Schönbergstr. 45-47
73760 Ostfildern
Tel. 0711/167 56-13
Fax 0711/167 56 99
edith.frank@planat.de

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.planat.de
http://www.cebit.de

Weitere Berichte zu: FEPA Produktkonfigurator Variantenmanagement

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2008:

nachricht Professionelles Drucken für Windows Server 2008
10.03.2008 | ThinPrint GmbH

nachricht Verbesserte Diagnostik von Herzrhythmusstörungen
10.03.2008 | Vitaphone GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2008 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wasserstoff – Energieträger der Zukunft?

Fraunhofer-Allianz Energie auf Berliner Energietagen

Im Pariser Klimaabkommen beschloss die Weltgemeinschaft, dass die weltweite Wirtschaft zwischen 2050 und 2100 treibhausgasneutral werden soll. Um die...

Im Focus: Quanten-Cloud-Computing mit Selbstcheck

Mit einem Quanten-Coprozessor in der Cloud stoßen Innsbrucker Physiker die Tür zur Simulation von bisher kaum lösbaren Fragestellungen in der Chemie, Materialforschung oder Hochenergiephysik weit auf. Die Forschungsgruppen um Rainer Blatt und Peter Zoller berichten in der Fachzeitschrift Nature, wie sie Phänomene der Teilchenphysik auf 20 Quantenbits simuliert haben und wie der Quantensimulator das Ergebnis erstmals selbständig überprüft hat.

Aktuell beschäftigen sich viele Wissenschaftler mit der Frage, wie die „Quantenüberlegenheit“ auf heute schon verfügbarer Hardware genutzt werden kann.

Im Focus: Self-repairing batteries

UTokyo engineers develop a way to create high-capacity long-life batteries

Engineers at the University of Tokyo continually pioneer new ways to improve battery technology. Professor Atsuo Yamada and his team recently developed a...

Im Focus: Quantum Cloud Computing with Self-Check

With a quantum coprocessor in the cloud, physicists from Innsbruck, Austria, open the door to the simulation of previously unsolvable problems in chemistry, materials research or high-energy physics. The research groups led by Rainer Blatt and Peter Zoller report in the journal Nature how they simulated particle physics phenomena on 20 quantum bits and how the quantum simulator self-verified the result for the first time.

Many scientists are currently working on investigating how quantum advantage can be exploited on hardware already available today. Three years ago, physicists...

Im Focus: Accelerating quantum technologies with materials processing at the atomic scale

'Quantum technologies' utilise the unique phenomena of quantum superposition and entanglement to encode and process information, with potentially profound benefits to a wide range of information technologies from communications to sensing and computing.

However a major challenge in developing these technologies is that the quantum phenomena are very fragile, and only a handful of physical systems have been...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Nachwuchskräfte aufgepasst! „Traumjobs live“ bei der Friedhelm Loh Group

20.05.2019 | Veranstaltungen

MS Wissenschaft startet Deutschlandtour mit Fraunhofer-KI an Bord

17.05.2019 | Veranstaltungen

Wie sicher ist autonomes Fahren?

16.05.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Nachwuchskräfte aufgepasst! „Traumjobs live“ bei der Friedhelm Loh Group

20.05.2019 | Veranstaltungsnachrichten

3D-Technologie ermöglicht Blick in die Vergangenheit

20.05.2019 | Biowissenschaften Chemie

DGHNO-KHC: Immuntherapie mit Checkpoint-Inhibitoren setzt sich bei Kopf-Hals-Tumoren durch

20.05.2019 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics