Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Clavister präsentiert IT-/IP-Security-Lösungen und xUTM-Technologie auf der CeBIT 2006

10.02.2006


Security Gateways für Unternehmen jeglicher Größenordnung


Clavister (CeBIT Halle 6 / Stand J02) führender Anbieter von hochperformanter IT/IP-Security und xUTM-Technologie stellt auf der CeBIT 2006 sein breites Angebot an Security-Gateway-Lösungen vor, die jeweils speziell auf die Sicherheits-Anforderungen und -Bedürfnisse von Unternehmen unterschiedlicher Größenordnung zugeschnitten sind. Das Komplettangebot an hardware-basierten Sicherheits-Produkten gewährleistet maximale Sicherheit und Performance in Verbindung mit einer Reihe vielfältiger Funktionalitäten.

Mit einem umfassenden Spektrum an Funktionalitäten wie beispielsweise, Bandbreiten-Management, xUTM-Technologie, Office-to-Office-VPN, User-Authentification, High-Availability, Deep Inspection mit Intrusion Detection und Prevention, Layer 7 Application Recognition, Content Filtering, Virtual Systems, Virtual Router und dynamischen Routing-Capabilities stellen die Clavister-Produkte nicht nur Gateways für komplexe Netzwerke dar, sondern gleichzeitig Business-Plattformen, die mit den Anforderungen und Bedürfnissen des Kunden wachsen. Die IPsec konforme VPN-Funktionalität ist dabei ein integriertes Feature aller Clavister Security Gateway-Produkte und gewährleistet höchste Datensicherheit. Die Inbetriebnahme der Systeme erfolgt schnell und unkompliziert. Der Betrieb erfordert nur einen geringen Wartungsaufwand und die Verwaltung erfolgt zentral über ein integriertes Enterprise-Management-System.


Security Gateway 3100-Serie

Bei der Security Gateway 3100-Serie handelt es sich um eine Security-Gateway-Lösung, die speziell auf die Sicherheits-Anforderungen und -Bedürfnisse kleiner und mittelständischer Unternehmen sowie Organisationen ausgelegt ist. Mit mehr als 600 simultanen VPN-Tunneln und 130 Mbit/s VPN-Durchsatz ist die Clavister Security Gateway 3100-Serie in der Lage, die Umsetzung sämtlicher VPN-Lösungen zu ermöglichen.

Security Gateway 4200-Serie

Mit der Security Gateway 4200-Serie bietet Clavister optimierte IT-Sicherheits- und Managementlösungen für den Einsatz in Netzwerken bei größeren Unternehmen, Organisationen, Rechenzentren sowie Service- Providern. Abhängig von den Einsatzanforderungen wie Datendurchsatz, Netzbelastung, Anzahl der Verbindungen bzw. -Tunnel sind drei verschiedene Produktvarianten erhältlich: Modelle 4205, 4210, 4230, 4250. Dabei können auf der Basis der 4200-Serie bis zu 1 Millionen Verbindungen und 5000 VPN-Tunnel gleichzeitig betrieben werden. Diese Serie hat für nicht kodierte Daten eine Plaintext-Durchsatzrate von bis zu 2 Gigabit pro Sekunde und 1 Gigabit pro Sekunde für den VPN-Durchsatz.

Security Gateway 4400-Serie

Die Produkte der Clavister Security Gateway 4400-Serie wurden als zentrale Gateways für große Unternehmens-Netzwerke mit hoher Belastung oder für Konzernzentralen, in denen enorme Plaintext- und VPN-Performance sowie eine breite Palette an Funktionalitäten in Kombination mit hoher Ausfallsicherheit kritische Faktoren darstellen, entwickelt. Die Clavister Security Gateway 4400-Serie besteht aus den vier Modellen 4410, 4430, 4450 und 4470, die unterschiedliche Performance und Kapazitäten bieten. Das Top-Modell 4470 unterstützt gleichzeitig bis zu 5 Millionen Verbindungen und 10.000 VPN-Tunnel.

Clavister Security Gateway Firmware 8.60.01

Bei der neuen Version 8.60.01 der Clavister Security Gateway Firmware werden die Vorteile eines Routers (Carrier-Class) mit den Security-Features einer modernen Firewall (xUTM-Technologie) und mit der Kommunikations-Flexibilität eines VPN-Concentrators kombiniert. Die Firmware ist dabei auf mittelständische bis große Unternehmen, Service Provider sowie die TK-Industrie ausgelegt. Vorteile der neu eingeführten Features sind u.a. die schnelle Bereitstellung, erhöhte Performance sowie maximale Betriebssicherheit und vereinfachte Administration. Die Lösung überzeugt durch Funktionalitäten wie Support für RADIUS Accounting, Layer 2-Transparent Mode Firewalling, Server Load Balancing und eine IPSec VPN Engine, auf deren Basis das Handling von zehntausenden simultanen VPN-Tunneln mit Gigabit-Durchsatz erfolgen kann.

Kurzportrait Clavister:

Clavister ist ein führender Hersteller von hoch performanten IT-/IP-Security-Lösungen. Die mehrfach international ausgezeichneten Produkte basieren auf der einzigartigen Clavister-Technologie. Diese beinhaltet Carrier Class Firewalls, Security Gateway- sowie VPN-Lösungen, die weltweit bereits von tausenden zufriedenen Kunden eingesetzt werden. Der Anspruch von Clavister liegt darin, seinen Kunden komplette Security-Lösungen anzubieten, die über ein herausragendes Preis-Leistungs-Verhältnis verfügen. Clavister wurde 1997 in Schweden gegründet, wo sich auch das Headquarter (Örnsköldsvik) sowie das Forschungs- und Entwicklungszentrum befinden. Die Produkte werden über eigene Niederlassungen in Europa und Asien sowie über ein internationales Netz von Distributions- und Reseller-Partnern vertrieben. In Deutschland sind die Produkte über die sysob IT-Distribution (www.sysob.de) und Tworex Trade (www.tworex-trade.de) erhältlich. Die deutsche Clavister-Niederlassung hat ihren Sitz in Hamburg. Weitere Informationen zu Clavister und den Produkten erhalten Sie unter: www.clavister.de.

Weitere Informationen:
Clavister Deutschland Buelowstraße 20 D-22763 Hamburg

PR-Agentur:
Sprengel & Partner GmbH Nisterstraße 3 D-56472 Nisterau

Ansprechpartner:
Fabian Sprengel
Tel.: +49 (26 61) 91 26 0- 0
Fax: +49 (26 61) 91 26 029
eMail: f.sprengel@sup-pr.de

Clavister Deutschland
Marcus Henschel
Tel.: +49 (40) 41 12 59 - 0
Fax: +49 (40) 41 12 59 19
eMail: marcus.henschel@clavister.de

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.clavister.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2006:

nachricht Eine elektronische Umarmung
16.03.2006 | Bauhaus-Universität Weimar

nachricht Zum Abschluss der CeBIT 2006 Hannover: Trends und Themen der CeBIT 2006
16.03.2006 | Deutsche Messe AG, Hannover

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2006 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Den Regen für Hydrovoltaik nutzen

Wassertropfen, die auf Oberflächen fallen oder über sie gleiten, können Spuren elektrischer Ladung hinterlassen, so dass sich die Tropfen selbst aufladen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Polymerforschung (MPI-P) in Mainz haben dieses Phänomen, das uns auch in unserem Alltag begleitet, nun detailliert untersucht. Sie entwickelten eine Methode zur Quantifizierung der Ladungserzeugung und entwickelten zusätzlich ein theoretisches Modell zum besseren Verständnis. Nach Ansicht der Wissenschaftler könnte der beobachtete Effekt eine Möglichkeit zur Energieerzeugung und ein wichtiger Baustein zum Verständnis der Reibungselektrizität sein.

Wassertropfen, die über nicht leitende Oberflächen gleiten, sind überall in unserem Leben zu finden: Vom Tropfen einer Kaffeemaschine über eine Dusche bis hin...

Im Focus: Harnessing the rain for hydrovoltaics

Drops of water falling on or sliding over surfaces may leave behind traces of electrical charge, causing the drops to charge themselves. Scientists at the Max Planck Institute for Polymer Research (MPI-P) in Mainz have now begun a detailed investigation into this phenomenon that accompanies us in every-day life. They developed a method to quantify the charge generation and additionally created a theoretical model to aid understanding. According to the scientists, the observed effect could be a source of generated power and an important building block for understanding frictional electricity.

Water drops sliding over non-conducting surfaces can be found everywhere in our lives: From the dripping of a coffee machine, to a rinse in the shower, to an...

Im Focus: Quantenimaging: Unsichtbares sichtbar machen

Verschränkte Lichtteilchen lassen sich nutzen, um Bildgebungs- und Messverfahren zu verbessern. Ein Forscherteam am Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF in Jena hat eine Quantenimaging-Lösung entwickelt, die in extremen Spektralbereichen und mit weniger Licht genaueste Einblicke in Gewebeproben ermöglichen kann.

Optische Analyseverfahren wie Mikroskopie und Spektroskopie sind in sichtbaren Wellenlängenbereichen schon äußerst effizient. Doch im Infrarot- oder...

Im Focus: Sensationsfund: Spuren eines Regenwaldes in der Westantarktis

90 Millionen Jahre alter Waldboden belegt unerwartet warmes Südpol-Klima in der Kreidezeit

Ein internationales Forscherteam unter Leitung von Geowissenschaftlern des Alfred-Wegener-Institutes, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI)...

Im Focus: A sensational discovery: Traces of rainforests in West Antarctica

90 million-year-old forest soil provides unexpected evidence for exceptionally warm climate near the South Pole in the Cretaceous

An international team of researchers led by geoscientists from the Alfred Wegener Institute, Helmholtz Centre for Polar and Marine Research (AWI) have now...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Interdisziplinärer Austausch zum Design elektrochemischer Reaktoren

03.04.2020 | Veranstaltungen

13. »AKL – International Laser Technology Congress«: 4.–6. Mai 2022 in Aachen – Lasertechnik Live bereits früher!

02.04.2020 | Veranstaltungen

Europäischer Rheumatologenkongress EULAR 2020 wird zum Online-Kongress

30.03.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste SARS-CoV-2-Genome aus Österreich veröffentlicht

03.04.2020 | Biowissenschaften Chemie

Projekt »Lade-PV« gestartet: Fahrzeugintegrierte PV für Elektro-Nutzfahrzeuge

03.04.2020 | Energie und Elektrotechnik

Interdisziplinärer Austausch zum Design elektrochemischer Reaktoren

03.04.2020 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics