Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Agility and Execution - ARIS Business Process Management als Treiber für Unternehmenserfolg

02.02.2006


Auf der CeBIT 06 vom 9.-15.3.06, Halle 4, Stand F04 in Hannover präsentiert IDS Scheer sein Produktportfolio zum Thema "Agility and Execution - ARIS Business Process Management als Treiber für Unternehmenserfolg". Im Mittelpunkt steht dabei die effiziente Gestaltung von Unternehmensprozessen und deren Überleitung in IT-Lösungen.


ARIS Platform

Mit der ARIS Platform for Process Excellence stellt IDS Scheer seinen Kunden ein integriertes und vollständiges Werkzeug-Portfolio für Strategie, Design, Implementierung und Controlling von Geschäftsprozessen zur Verfügung. Besucher können sich am Stand der IDS Scheer AG über die neusten Lösungen informieren.


Enterprise Architecture

Die Geschäftsprozesse moderner Organisationen basieren auf hoch entwickelten unternehmensweiten Informationssystemen. Unternehmensarchitekturen (Enterprise Architectures) sind das wichtigste Werkzeug für die Dokumentation, Analyse und Verwaltung dieser komplexen IT-Umgebungen. IDS Scheer bietet seinen Kunden mit der neuen ARIS Enterprise Architecture Solution die passenden Produkte, um Unternehmensarchitekturen aufzubauen, zu pflegen und zu optimieren. Dabei basiert die Lösung auf den gängigen Architekturstandards (z. B. DoDAF, C4ISR, Zachman, TOGAF, TEAF, FEAF und IT City Planning). Durch die Abbildung der Framework-spezifischen Methoden und deren zentrale Ablage in der ARIS-Datenbank erhalten Unternehmen einen ganzheitlichen Überblick auf ihre IT-Landschaft. Diese Informationen können von den Mitarbeitern durch den neuen ARIS Business Publisher gepflegt und unternehmensweit kommuniziert werden. Die dynamische Publishing-Lösung sorgt dafür, dass mit minimalem Zeitaufwand alle notwendigen Informationen z. B. in Unternehmensportalen veröffentlicht werden.

ARIS und SAP Netweaver

In Kooperation mit SAP hat IDS Scheer AG eine Möglichkeit entwickelt, betriebswirtschaftliche Anforderungen und Geschäftsprozesse durchgängig in die Implementierung und Konfiguration der SAP-Welt zu übertragen. Die Entwicklung einer durchgängigen Wertschöpfungskette auf Basis dokumentierter und somit transparenter Geschäftsprozesse ist eine wesentliche Voraussetzung für den Übergang zur zukünftigen SAP Enterprise Services Architecture. IDS Scheer stellt mit ARIS for SAP NetWeaver eine maßgeschneiderte Umgebung für das Design und die Architektur von Geschäftsprozessen zur Verfügung, deren Modelle transparent mit den Konfigurations- und Ausführungsmodellen von SAP NetWeaver integriert sind.

Geschäftsprozessmanagement als Basis für SOA

Services Oriented Architecture (SOA) beginnt bei den Geschäftsprozessen eines Unternehmens. Die Prozesse bestimmen die Anforderungen an die technischen Services. Durch die Serviceorientierung ergeben sich neue und vor allem flexiblere Möglichkeiten für die technische Umsetzung von Geschäftsprozessanforderungen in der IT. Business Process Management und Serviceorientierte Architekturen ergänzen dabei einander. Mit dem ARIS Business Architect, ARIS UML Designer und dem neuen ARIS BPEL Designer können Kunden ihre Geschäftsprozesse serviceorientiert modellieren. Über Standardschnittstellen (wie BPEL oder xPDL) können die Prozesse in Business Software (wie Fujitsu Interstage, SAP XI, IBM WebSphere etc.) ausgeführt werden.

Compliance Management

Die unternehmerische Autonomie wird von verschärften externen Regulierungen beeinflusst, deren Anforderungen innerhalb des Unternehmens umgesetzt werden müssen. Es gilt, betroffene Prozesse zu identifizieren, Risiken zu analysieren, notwendige Kontrollen in die Abläufe zu integrieren sowie ihre Durchführung zu überwachen. Mit Compliance Management wird die Einhaltung solcher Regularien sichergestellt. Die ARIS Compliance Management Solution unterstützt Unternehmen umfassend bei dieser Aufgabe. Das Kernstück der Lösung, der ARIS Audit Manager 3.0, ermöglicht die effiziente Einführung und den Betrieb eines unternehmensweiten Compliance Management Systems, das den Anforderungen der wichtigsten Regularien genügt.

Neu im ARIS Audit Manager ist neben Sign-off Funktionalitäten und dem Survey Management auch das Deficiency Management, das bei Mängeln im Kontrollsystem automatisch für die Einleitung entsprechender Maßnahmen sorgt. Ende letzten Jahres wurde die Siemens AG mit ARIS Audit Manager von IDS Scheer erfolgreich testiert. Damit erfüllt Siemens als eines der ersten deutschen DAX-Unternehmen mit Notierung an einer US-Börse alle Anforderungen des Sarbanes-Oxley Act.

Corporate Performance Management

Mit dem ARIS Process Performance Manager (PPM) präsentiert IDS Scheer auf der CeBIT Lösungen für die transparente Messung und Darstellung des aktuellen Leistungsbildes eines Unternehmens. Auf Basis der patentierten Process Monitoring -Technologie erfolgt sowohl Messung wie auch Prozessdarstellung abgeleitet aus den operativen IT-Systemen. Mit den Modulen "Performance Cockpit" und "Organisationsanalyse" stehen zudem wichtige Funktionalitäten zur Messung der Business Performance zur Verfügung. In der neuen Softwareversion 4.01 wurde darüber hinaus kundenspezifische Adaptionen und die Anbindung an Drittsysteme deutlich vereinfacht.

Irmhild Plaetrich
Public Relations
IDS Scheer AG
Tel.: + 49 (0) 681 / 210 3680
Fax: + 49 (0) 681 / 210 1231
Mail: irmhild.plaetrich@ids-scheer.com

Susanne Paul
Investor Relations / Finanzpresse
IDS Scheer AG
Tel.: + 49 (0) 681 / 210 3201
Fax: + 49 (0) 681 / 210 1231
Mail: susanne.paul@ids-scheer.com

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de
http://www.ids-scheer.com

Weitere Berichte zu: ARIS Architecture Business Vision Geschäftsprozess IDS Process

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2006:

nachricht Zum Abschluss der CeBIT 2006 Hannover: Trends und Themen der CeBIT 2006
16.03.2006 | Deutsche Messe AG, Hannover

nachricht Eine elektronische Umarmung
16.03.2006 | Bauhaus-Universität Weimar

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2006 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Future electronic components to be printed like newspapers

A new manufacturing technique uses a process similar to newspaper printing to form smoother and more flexible metals for making ultrafast electronic devices.

The low-cost process, developed by Purdue University researchers, combines tools already used in industry for manufacturing metals on a large scale, but uses...

Im Focus: Rostocker Forscher entwickeln autonom fahrende Kräne

Industriepartner kommen aus sechs Ländern

Autonom fahrende, intelligente Kräne und Hebezeuge – dieser Ingenieurs-Traum könnte in den nächsten drei Jahren zur Wirklichkeit werden. Forscher aus dem...

Im Focus: Superscharfe Bilder von der neuen Adaptiven Optik des VLT

Das Very Large Telescope (VLT) der ESO hat das erste Licht mit einem neuen Modus Adaptiver Optik erreicht, die als Lasertomografie bezeichnet wird – und hat in diesem Rahmen bemerkenswert scharfe Testbilder vom Planeten Neptun, von Sternhaufen und anderen Objekten aufgenommen. Das bahnbrechende MUSE-Instrument kann ab sofort im sogenannten Narrow-Field-Modus mit dem adaptiven Optikmodul GALACSI diese neue Technik nutzen, um Turbulenzen in verschiedenen Höhen in der Erdatmosphäre zu korrigieren. Damit ist jetzt möglich, Bilder vom Erdboden im sichtbaren Licht aufzunehmen, die schärfer sind als die des NASA/ESA Hubble-Weltraumteleskops. Die Kombination aus exquisiter Bildschärfe und den spektroskopischen Fähigkeiten von MUSE wird es den Astronomen ermöglichen, die Eigenschaften astronomischer Objekte viel detaillierter als bisher zu untersuchen.

Das MUSE-Instrument (kurz für Multi Unit Spectroscopic Explorer) am Very Large Telescope (VLT) der ESO arbeitet mit einer adaptiven Optikeinheit namens GALACSI. Dabei kommt auch die Laser Guide Stars Facility, kurz ...

Im Focus: Diamant – ein unverzichtbarer Werkstoff der Fusionstechnologie

Forscher am KIT entwickeln Fenstereinheiten mit Diamantscheiben für Fusionsreaktoren – Neue Scheibe mit Rekorddurchmesser von 180 Millimetern

Klimafreundliche und fast unbegrenzte Energie aus dem Fusionskraftwerk – für dieses Ziel kooperieren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler weltweit. Bislang...

Im Focus: Wiener Forscher finden vollkommen neues Konzept zur Messung von Quantenverschränkung

Quantenphysiker/innen der ÖAW entwickelten eine neuartige Methode für den Nachweis von hochdimensional verschränkten Quantensystemen. Diese ermöglicht mehr Effizienz, Sicherheit und eine weitaus geringere Fehleranfälligkeit gegenüber bisher gängigen Mess-Methoden, wie die Forscher/innen nun im Fachmagazin „Nature Physics“ berichten.

Die Vision einer vollständig abhörsicheren Übertragung von Information rückt dank der Verschränkung von Quantenteilchen immer mehr in Reichweite. Wird eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Stadtklima verbessern, Energiemix optimieren, sauberes Trinkwasser bereitstellen

19.07.2018 | Veranstaltungen

Innovation – the name of the game

18.07.2018 | Veranstaltungen

Wie geht es unserer Ostsee? Ein aktueller Zustandsbericht

17.07.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neue Anwendungen für Mikrolaser in der Quanten-Nanophotonik

20.07.2018 | Physik Astronomie

Need for speed: Warum Malaria-Parasiten schneller sind als die menschlichen Abwehrzellen

20.07.2018 | Biowissenschaften Chemie

Die Gene sind nicht schuld

20.07.2018 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics