Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

More than ITIL - USU präsentiert Valuemation 3.0

21.02.2005


Auf der diesjährigen CeBIT (Halle 5, Stand B36)präsentiert das Softwarehaus USU mit der Version 3.0 von Valuemation neue Module und Funktionalitäten für ein umfassendes IT Management. Auf einer einheitlichen Datenbasis werden Lösungen zur IT Kosten und Leistungsrechnung, Planung & Budgetierung, zu IT Asset- sowie IT Servicemanagement angeboten. Die integrierte Produktplattform Valuemation bildet zentrale Service Support Prozesse standardisiert nach ITIL ab und reichert diese durch aktuelle Best Practice-Abläufe an. Damit sind ein hoher Standardisierungsgrad und ein rascher Produktivstart gewährleistet. Unternehmen können sich so jederzeit einen exakten Überblick über den wirtschaftlichen Einsatz ihrer Informationstechnologien verschaffen und diesen optimieren. Dies bildet die Basis, um IT erfolgreich als Geschäft zu führen. Die Analysten der Meta Group bewerten die Technologie von Valuemation im internationalen Vergleich als „hervorragend“.



Mit der Plattform Valuemation wurden die Erfahrungen aus zahlreichen Projekten und Kundenanforderungen umgesetzt und eine neue anwenderorientierte Lösung entwickelt. Dabei ist der Name Programm: Valuemation erschließt Informationen und brachliegende Ressourcen und steigert so den Wertschöpfungsbeitrag der IT. Im Mittelpunkt stehen die individuellen Aufgaben und Prozesse des Anwenders. Durch erweiterte Web-Funktionalitäten sind diese über individuelle Informations-Sichten jederzeit konsolidiert verfügbar. Abgerundet wird das derzeit umfassendste Portfolio für IT Management durch integrierte Systemsmanagement-Module des USU-Partners LANDesk. Auf dem CeBIT-Stand in Halle 5, B36 präsentieren darüber hinaus die USU-Partner EDS, Teamquest, PSI, Omega und Clarivista ihre IT-Management-Lösungen.



IT Infrastruktur Management

Valuemation zielt schwerpunktmäßig auf die effiziente Steuerung komplexer IT-Infrastrukturen. Dabei sorgt der Asset/CMDB Manager auf Basis einer ITIL-konformen CMDB für eine transparente Darstellung sämtlicher IT-Komponenten über deren kompletten Lebenszyklus von der Beschaffung bis zur Entsorgung. Ein integriertes IT Asset Management betrachtet die gesamte Wertschöpfungskette einer IT-Organisation und bildet technische Wirkketten komplett ab - nicht zuletzt IT-relevante Risiken. Sämtliche Vertragsbestandteile und Konditionen von Kauf-, Miet- oder Leasingverträgen für IT-Güter lassen sich dabei im Contract Manager transparent abbilden. Mit Hilfe des License/SAM Managers sind Unternehmen in der Lage, ihre Lizenzbestände permanent quantitativ wie qualitativ zu scannen. Eine Über- bzw. Unterlizensierung kann dadurch rasch festgestellt und entsprechend gegengesteuert werden.

IT Finanz Management Im Bereich IT-Finanzmanagement nimmt USU mit seiner 15jährigen Erfahrung eine Vorreiterrolle bei der Umsetzung des Industriestandards ITIL ein. Valuemation gewährleistet die exakte Kenntnis über die Kostenverteilung, welchen Wert die Unternehmens-IT hat und wie entsprechende IT-Leistungsströme zurückverfolgt und den einzelnen Kostenstellen verursachergerecht zugeordnet werden können. Dies stellt auch für viele IT-Dienstleister eine neue Herausforderung dar. Die Anwendung Costing/Charging Manager unterstützt Unternehmen bei der Definition und inhaltlichen Gestaltung von IT-Services und deren Bepreisung. Dabei werden auch kaufmännischer Systeme wie SAP transparent verrechnet. Eine wichtige Rolle spielt weiter die Möglichkeit, hierarchische Planungs- und Budgetierungsprozesse zu vereinheitlichen, zu automatisieren und über Simulationsmodelle flexibel zu steuern. Dafür sorgt das Modul Planning/Budgeting Manager. Angesichts der geschäftskritischen Rolle der IT kommt ferner dem Thema IT-Risikomanagement, d.h. der Erfassung und Bewertung potenzieller Risiken und dem proaktiven Gegensteuern, eine wachsende Bedeutung zu. Diesen Bereich adressiert der Risk Manager.

IT Service Desk

Neben einer spürbaren Kostenentlastung sichert der Incident/Problem/Change Manager eine Erhöhung der IT-Service-Qualität und damit der Kundenzufriedenheit. Basierend auf Standards der IT Infrastructure Library (ITIL) erlauben umfassende Funktionalitäten dieser Anwendung die Einhaltung und Formalisierung von Service-Standards (SLA´s) inklusive Beschaffung, Support und Wartung. Mitarbeiter können für eine bedarfsorientierte Informationsversorgung auf eine Wissensdatenbank zugreifen. Visualisierungs-Mechanismen schaffen dabei einen unmittelbaren Zugang zu komplexen Themen. Anwender finden über ein Self-Service Portal Lösungen nicht nur innerhalb der FAQs, sondern auch mit Hilfe einer natürlichsprachigen Suche-Funktion.

Systems Management

Unter der Bezeichnung Valuemation Systemsmanagement-Suite vermarktet USU aus einer Hand LANDesk-Produkte für Inventory, Software-Verteilung und Remote Control. Damit lassen sich vor allem die technischen Hard- und Software-Komponenten überwachen, steuern und Systemverwaltungs-aufgaben automatisieren. Das Inventory-Modul ermöglicht die Inventarisierung der unternehmensweiten Hard- und Software-Werte mit sämtlichen realen Kennzahlen. Der Baustein für Software-Verteilung installiert vielfältige Softwarelösungen automatisch und bedarfsgerecht in heterogenen lokalen und externen Umgebungen. In diesem Bereich lässt sich ein Return On Invest besonders gut messen. Zur Fernsteuerung von PC-Systemen, Services wie Netzwerkapplikationen oder für den Transfer von Dateien kommt die RemoteControl-Anwendung zum Einsatz.

Kontakt

USU Software AG
Corporate Communications
Dr. Thomas Gerick
Tel.: 0 71 41 / 48 67 440
Fax: 0 71 41 / 48 67 909
E-Mail: t.gerick@usu.de

USU Software AG
Investor Relations
Falk Sorge
Tel.: 0 71 41 / 48 67 351
Fax: 0 71 41 / 48 67 108
E-Mail: f.sorge@usu.de

Jutta Boßert | USU Software AG
Weitere Informationen:
http://www.usu.de

Weitere Berichte zu: Beschaffung ITIL Software-Verteilung Valuemation

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2005:

nachricht Fraunhofer-Institute legen Lösungsarchitektur zur elektronischen Gesundheitskarte vor
17.03.2005 | Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik - ISST

nachricht CeBIT 2005 hat Erwartungen der Aussteller voll erfüllt
17.03.2005 | BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2005 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

Noch mehr Reichweite oder noch mehr Nutzlast - das wünschen sich Fluggesellschaften für ihre Flugzeuge. Wegen ihrer hohen spezifischen Steifigkeiten und Festigkeiten kommen daher zunehmend leichte Faser-Kunststoff-Verbunde zum Einsatz. Bei Rümpfen oder Tragflächen sind permanent Innovationen in diese Richtung zu beobachten. Um dieses Innovationsfeld auch für Flugzeugräder zu erschließen, hat das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF jetzt ein neues EU-Forschungsvorhaben gestartet. Ziel ist die Entwicklung eines ersten CFK-Bugrads für einen Airbus A320. Dabei wollen die Forscher ein Leichtbaupotential von bis zu 40 Prozent aufzeigen.

Faser-Kunststoff-Verbunde sind in der Luftfahrt bei zahlreichen Bauteilen bereits das Material der Wahl. So liegt beim Airbus A380 der Anteil an...

Im Focus: IT-Sicherheit beim autonomen Fahren

FH St. Pölten entwickelt neue Methode für sicheren Informationsaustausch zwischen Fahrzeugen mittels Funkdaten

Neue technische Errungenschaften wie das Internet der Dinge oder die direkte drahtlose Kommunikation zwischen Objekten erhöhen den Bedarf an effizienter...

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

22.06.2018 | Materialwissenschaften

Lernen und gleichzeitig Gutes tun? Baufritz macht‘s möglich!

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

GFOS und skip Institut entwickeln gemeinsam Prototyp für Augmented Reality App für die Produktion

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics