Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Avaya-Tenovis auf der CeBIT - Kommunikation für Unternehmen von heute und morgen

09.02.2005


Der Kommunikationsspezialist Avaya-Tenovis präsentiert auf der CeBIT (10. bis 16. März 2005) in Hannover auf ihrem 1.300 qm Stand C20 in Halle 13 neueste Kommunikationslösungen für Unternehmen.



Grenzenlose Kommunikation - SIP machts möglich Avaya-Tenovis zeigt, wie Nutzer ihre geschäftliche Kommunikation verwalten und kontrollieren sowie ihre Erreichbarkeit erhöhen können. Beschäftigte können heute exakt festlegen, wie sie bevorzugt kontaktiert werden möchten und jederzeit mit gewünschten Ansprechpartnern Verbindung aufnehmen. "Eine einfachere und schnellere Kommunikation unter Einbeziehung aller verfügbaren Medien wie Telefone, mobile Endgeräte, PCs und so genannte Instant Messaging-Lösungen ist keine Zukunftsmusik mehr", erklärt Andreas von Meyer zu Knonow, Vice President Global Products and Solutions EMEA bei Avaya-Tenovis. Beispielsweise kann ein Teamleiter zunächst mit einem Mitarbeiter über ein so genanntes Messaging-Tool ähnlich wie in einem Chatroom kommunizieren. Während der Sitzung ist es jederzeit möglich, das Gespräch per Mausklick über das Telefon fortzuführen. Gleichzeitig sieht er auf dem Bildschirm, ob andere Kollegen online und frei sind oder gerade telefonieren. Über das Messaging-Tool können dann die zusätzlich gewünschten Kollegen benachrichtigt und zum Beispiel eine Telefonkonferenz initiiert werden. Möglich macht dies das textbasiertes Protokoll SIP (Session Initial Protocol), das Server innerhalb des Internets miteinander verbindet. Seine Aufgabe ist es, die Kommunikation zwischen Nutzern ohne Verzögerung einzuleiten, zu verändern oder zu beenden. Die Kontaktaufnahme erfolgt dabei über eine für alle Kommunikationsarten geltende Adresse - ähnlich einer E-Mailadresse.

... mehr zu:
»Future »Kommunikationslösung »SIP »Zone


Kommunikation aus der Steckdose - Hosted Commuinication Mit Hosted Communication präsentiert Avaya-Tenovis eine Kommunikationslösung für kleine und mittelständische Unternehmen, bei der über eine Breitbandverbindung sowohl TK- als auch IT-Dienste zur Verfügung gestellt werden. Ohne Einsatz einer Telefonanlage vor Ort verfügen Firmen so über sämtliche Leistungen eines Telefonsystems, wie es Großunternehmen einsetzen. Gleiches gilt für die bereitgestellten IT-Dienste. Bezahlt werden nur die tatsächlich genutzten Funktionen pro Arbeitsplatz. Das System ermöglicht außerdem einen Online-Backup, über den Kunden ihre Daten vollautomatisch sichern und rücksichern können. "Ein weiteres Highlight ist die Click-try-and-buy-Option, mit der unsere Kunden für einen bestimmte Zeit einen Service kostenfrei in ihrem Unternehmen testen können, bevor sie sich für den Bezug entscheiden. Damit wird ein bisher unerreichter Grad an Flexibilität und Funktionalität geboten, der die Geschäftsprozesse im Unternehmen noch effizienter unterstützt", erläutert Andreas von Meyer zu Knonow.

Avaya Labs in der Future Zone In der Future Zone haben CeBIT-Besucher Gelegenheit sich über die Avaya Labs - dem Forschungs- und Entwicklungsbereich der Avaya-Gruppe - zu informieren und so einen Einblick in Technologien von morgen bekommen. Außerdem werden hochkarätige Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Kultur, Sport und Lifestyle auf dem Avaya-Tenovis-Stand zu Themen diskutieren. Am ersten Messetag gibt es zum Beispiel um 11.30 Uhr ein Forum zum Thema Datenschutz, u.a. mit Dr. Olivier Gassman vom Institut für Technologiemanagement der Universität St. Gallen. Am Montag, 14.3. warten Lukas Podolski, Spieler beim 1. FC Köln, und der Original FIFA WM 2006TM Pokal auf interessierte Besucher.

Anke Bayer-Oertel | Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.avaya.tenovis.de/cebit
http://www.avaya.tenovis.com

Weitere Berichte zu: Future Kommunikationslösung SIP Zone

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2005:

nachricht Fraunhofer-Institute legen Lösungsarchitektur zur elektronischen Gesundheitskarte vor
17.03.2005 | Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik - ISST

nachricht CeBIT 2005 hat Erwartungen der Aussteller voll erfüllt
17.03.2005 | BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2005 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Die Mischung macht‘s: Jülicher Forscher entwickeln schnellladefähige Festkörperbatterie

Mit Festkörperbatterien sind aktuell große Hoffnungen verbunden. Sie enthalten keine flüssigen Teile, die auslaufen oder in Brand geraten könnten. Aus diesem Grund sind sie unempfindlich gegenüber Hitze und gelten als noch deutlich sicherer, zuverlässiger und langlebiger als herkömmliche Lithium-Ionen-Batterien. Jülicher Wissenschaftler haben nun ein neues Konzept vorgestellt, das zehnmal größere Ströme beim Laden und Entladen erlaubt als in der Fachliteratur bislang beschrieben. Die Verbesserung erzielten sie durch eine „clevere“ Materialwahl. Alle Komponenten wurden aus Phosphatverbindungen gefertigt, die chemisch und mechanisch sehr gut zusammenpassen.

Die geringe Stromstärke gilt als einer der Knackpunkte bei der Entwicklung von Festkörperbatterien. Sie führt dazu, dass die Batterien relativ viel Zeit zum...

Im Focus: It’s All in the Mix: Jülich Researchers are Developing Fast-Charging Solid-State Batteries

There are currently great hopes for solid-state batteries. They contain no liquid parts that could leak or catch fire. For this reason, they do not require cooling and are considered to be much safer, more reliable, and longer lasting than traditional lithium-ion batteries. Jülich scientists have now introduced a new concept that allows currents up to ten times greater during charging and discharging than previously described in the literature. The improvement was achieved by a “clever” choice of materials with a focus on consistently good compatibility. All components were made from phosphate compounds, which are well matched both chemically and mechanically.

The low current is considered one of the biggest hurdles in the development of solid-state batteries. It is the reason why the batteries take a relatively long...

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

IHP-Technologie darf in den Weltraum fliegen

20.08.2018 | Energie und Elektrotechnik

Eröffnung des neuen Produktionsgebäudes bei Heraeus Medical in Wehrheim

20.08.2018 | Unternehmensmeldung

Universum Studie: Internationalität und Praxisbezug sind Erfolgsfaktoren der ISM

20.08.2018 | Unternehmensmeldung

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics