Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Version 3.0 für anwenderfreundliches und effizientes Content Management

04.02.2005


Erstmals zur CeBIT stellt CONTENS (Halle 3, Stand E08) die vollkommen neu entwickelte Version CONTENS 3.0 vor. Diese enthält eine Vielzahl attraktiver Neuerungen wie Direct Edit, kontextsensitive Menüs sowie eine umfassende API. Die Arbeit mit der neugestalteten Nutzeroberfläche ist nun noch anwenderfreundlicher und ermöglicht jedem Redakteur individuelle Einstellungen. Eine neue Lizenzvariante bietet zukünftig die Möglichkeit, mit einer Lizenz beliebig viele Websites zu betreiben.

... mehr zu:
»CONTENT »Lizenzmodell »Menü »Website

Der Münchner Anbieter CONTENS Software stellt der Öffentlichkeit auf der CeBIT (10. - 16. März, Hannover) zum ersten Mal die vollkommen neu entwickelte Version CONTENS 3.0 vor. In Halle 3 am Stand E08 präsentiert das Unternehmen Interessenten die vielfältigen Neuerung von CONTENS.

Einstellbare Oberfläche und einfachere Bedienung


Die offensichtlichste Änderung von CONTENS 3.0 ist die neue und noch klarer strukturierte Benutzeroberfläche. Redakteure arbeiten direkt auf der Website und haben eine Vielzahl von Funktionen in kontextsensitiven Menüs zur Verfügung. Menüs, Seitenbäume und Eigenschaftsfenster lassen sich je nach Bedarf ein- und ausblenden, über die Favoritenverwaltung lassen sich zusätzlich häufig benötigte Inhalte und Seiten individuell zusammenstellen.

Neben der bewährten Arbeitsansicht mit eingeblendeten Editierfunktionen bietet CONTENS 3.0 den Redakteuren weitere Ansichten, so zum Beispiel Direct Edit. Diese Funktion ermöglicht die direkte Bearbeitung von Inhalten auf der Browseroberfläche, ohne hierfür ein Popup-Fenster zu öffnen. Überarbeitungen an bestehenden Inhalten gelingen auf diese Weise wesentlich schneller.

Auch Administratoren profitieren deutlich von CONTENS 3.0. Die neue Benutzerverwaltung ermöglicht die Zuweisung von beliebig vielen Gruppen- und Rollen-Kombinationen, was die schnelle Vergabe von Bearbeitungsrechten wesentlich vereinfacht. Die Rechtevergabe kann nicht nur wie bisher zentral sondern zukünftig auch dezentral erfolgen: in jedem Menü lässt sich mit entsprechender Berechtigung einstellen, welche Redakteure oder welche Rollen darauf zugreifen dürfen.

Neue System-Architektur und vollständige API

Ebenfalls neu ist die gesamte System-Architektur von CONTENS 3.0, welche konsequent die Verarbeitung der Inhalte vom Layout trennt (MVC Modell). Durch den Einsatz von ColdFusion MX stehen Funktionalitäten wie Components, Anbindung externer Java-Bibliotheken und eine XML-Schnittstelle zur Verfügung. Für kundenindividuelle Module, die sich einfach in CONTENS integrieren lassen, steht eine API zur Verfügung, mit der sämtliche Systemfunktionen von CONTENS 3.0 genutzt werden können. Zur Erstellung von Objektklassen und Formularen verwendet CONTENS 3.0 eigene Codegeneratoren, die auch für eigene Anwendungen bereit stehen.
Erweitertes Lizenzmodell und günstige Preise

Mit der neuen Version erweitert CONTENS das bestehende Lizenzmodell um eine redakteursbasierte Variante: mit einer CONTENS 3.0 Serverlizenz lassen sich nun unbegrenzt viele Websites eines Kunden auf einem Server verwalten, wobei zusätzliche Redakteurs-Lizenzen optional erworben werden können. Wie bisher steht weiterhin auch die sitebasierte Variante zur Verfügung, die eine unbegrenzte Anzahl Redakteure beinhaltet und optional weitere Websites anbietet. Gleichzeitig mit dem neuen Lizenzmodell hat CONTENS die Preise für Serverlizenzen um bis zu 20% gesenkt.

Alexander Friess | Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.contens.de

Weitere Berichte zu: CONTENT Lizenzmodell Menü Website

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2005:

nachricht Fraunhofer-Institute legen Lösungsarchitektur zur elektronischen Gesundheitskarte vor
17.03.2005 | Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik - ISST

nachricht CeBIT 2005 hat Erwartungen der Aussteller voll erfüllt
17.03.2005 | BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2005 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Schatzkammer Datenbank: Digitalisierte Schwingfestigkeitskennwerte sparen Entwicklungszeit

16.08.2018 | Informationstechnologie

Interaktive Software erleichtert Design komplexer Gussformen

16.08.2018 | Informationstechnologie

Fraunhofer HHI entwickelt Quantenkommunikation für jedermann im EU-Projekt UNIQORN

16.08.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics