Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

GeneBloc technology

26.09.2001


atugen is following two key approaches to discover and validate new targets, ribozymes and its GeneBloc technology. With regard to ribozymes, Atugen is developing conditional and tissue-specific ribozyme-based gene-knockdown services, in which vectors encoding a ribozyme are used to create transgenic animals that express the ribozyme in a conditional or tissue-specific manner. (Since ribozymes have the chemistry of natural RNA, they can be encoded in a vector and expressed in a transgenic animal.)

For the GeneBloc technology, Atugen researchers start with a partial (e.g., an EST) or full-length cDNA sequence for a gene of interest. Atugen analyzes the function and relevance of that gene to disease processes by using the proprietary GeneBloc technology. GeneBlocs are small synthetic DNA/RNA hybrid molecules that bind to a target mRNA with high affinity and specificity, and induce its destruction by RNase H (an enzyme that selectively degrades the RNA strand of DNA/RNA hybrids). GeneBlocs are constructed with a minimum content of antisense DNA to provide stability and low toxicity. Other modifications are made at the terminal ends of the GeneBloc molecules provide further stability (figure 1). As a result, GeneBlocs remain active over several days.

atugen has developed numerous lipid formulations to deliver GeneBlocs into mammalian cells. The company says that it typically achieves more than 95% transfection efficiency for most cell lines, and that it also achieves sustained delivery of GeneBlocs over several days in cell culture.

Using these tools, atugen can help pharmaceutical and biotechnology companies at several steps in the drug discovery pipeline: GeneBlocs can be applied for target discovery, target validation, small molecule lead optimization, and pre-clinical testing. As explained by Klaus Giese, the company’s vice president of research: "The GeneBloc technology is used internally to identify and functional validate genes involved in the progression of human prostate and breast cancer cells to the metastatic state. We have already identified several crucial candidates that when knocked-down in an animal model prevents metastasis".

There are other applications of the technology. GeneBlocs can be designed to knock down an entire gene family, or they can be targeted at specific family members only (figure 2). They can also be designed to target specific splice variants; such an approach is possible because these reagents can destroy target mRNAs by binding to any region of the target molecule. Thus, for example, one can design GeneBlocs that bind to nucleic acid sequences that are conserved within a gene family, or that bind to sequences that are unique to a single family member. In addition, GeneBlocs can be used to optimize small molecule leads. In this program, atugen compares the gene expression patterns induced after GeneBloc or small molecule treatment directed against the same target. "Using this technology, we have identified genes that are exclusively regulated by an important cellular enzyme phosphatidyl-inositol 3-kinase" says Klaus Giese.

Zisi Fotev | atugen AG
Weitere Informationen:
http://www.atugen.com

Weitere Berichte zu: GeneBloc RNA

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Magische kolloidale Cluster
11.12.2018 | Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

nachricht Kupferverbindung als Recheneinheit in Quantencomputern
11.12.2018 | Friedrich-Schiller-Universität Jena

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neuartige Lasertechnik für chemische Sensoren in Mikrochip-Größe

Von „Frequenzkämmen“ spricht man bei speziellem Laserlicht, das sich optimal für chemische Sensoren eignet. Eine revolutionäre Technik der TU Wien erzeugt dieses Licht nun viel einfacher und robuster als bisher.

Ein gewöhnlicher Laser hat genau eine Farbe. Alle Photonen, die er abstrahlt, haben genau dieselbe Wellenlänge. Es gibt allerdings auch Laser, deren Licht...

Im Focus: Topological material switched off and on for the first time

Key advance for future topological transistors

Over the last decade, there has been much excitement about the discovery, recognised by the Nobel Prize in Physics only two years ago, that there are two types...

Im Focus: Neue Methode verpasst Mikroskop einen Auflösungsschub

Verspiegelte Objektträger ermöglichen jetzt deutlich schärfere Bilder / 20fach bessere Auflösung als ein gewöhnliches Lichtmikroskop - Zwei Forschungsteams der Universität Würzburg haben dem Hochleistungs-Lichtmikroskop einen Auflösungsschub verpasst. Dazu bedampften sie den Glasträger, auf dem das beobachtete Objekt liegt, mit maßgeschneiderten biokompatiblen Nanoschichten, die einen „Spiegeleffekt“ bewirken. Mit dieser einfachen Methode konnten sie die Bildauflösung signifikant erhöhen und einzelne Molekülkomplexe auflösen, die sich mit einem normalen Lichtmikroskop nicht abbilden lassen. Die Studie wurde in der NATURE Zeitschrift „Light: Science and Applications“ veröffentlicht.

Die Schärfe von Lichtmikroskopen ist aus physikalischen Gründen begrenzt: Strukturen, die näher beieinander liegen als 0,2 tausendstel Millimeter, verschwimmen...

Im Focus: Supercomputer ohne Abwärme

Konstanzer Physiker eröffnen die Möglichkeit, Supraleiter zur Informationsübertragung einzusetzen

Konventionell betrachtet sind Magnetismus und der widerstandsfreie Fluss elektrischen Stroms („Supraleitung“) konkurrierende Phänomene, die nicht zusammen in...

Im Focus: Drei Nervenzellen reichen, um eine Fliege zu steuern

Uns wirft so schnell nichts um. Eine Fruchtfliege kann dagegen schon ein kleiner Windstoß vom Kurs abbringen. Drei große Nervenzellen in jeder Hälfte des Fliegenhirns reichen jedoch aus, um die Fliege mit Hilfe visueller Signale wieder auf Kurs zu bringen.

Bewegen wir uns vorwärts, zieht die Umwelt in die entgegengesetzte Richtung an unseren Augen vorbei. Drehen wir uns, verschiebt sich das Bild der Umwelt im...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Januar und Februar 2019

11.12.2018 | Veranstaltungen

Eine Norm für die Reinheitsbestimmung aller Medizinprodukte

10.12.2018 | Veranstaltungen

Fachforum über intelligente Datenanalyse

10.12.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neuartige Lasertechnik für chemische Sensoren in Mikrochip-Größe

11.12.2018 | Physik Astronomie

Besser Bohren – Neues Nanokomposit stabilisiert Bohrflüssigkeiten

11.12.2018 | Geowissenschaften

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Januar und Februar 2019

11.12.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics