Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Biologische Artenvielfalt in der Antarktis

08.01.2008
Time Magazine zählt internationale Forschung zur biologischen Artenvielfalt zu den "Top 10 der Scientific Discoveries für 2007"

Das Time Magazine zählt die internationale Forschung zur biologischen Artenvielfalt in der Antarktis zu den "Top 10" der Wissenschaftlichen Entdeckungen im Jahr 2007. Das Magazin bezieht sich dabei auf Ergebnisse, die im Mai 2007 unter Federführung von Prof. Dr. Angelika Brandt von der Universität Hamburg im Wissenschaftsjournal "Nature" publiziert wurden. Die Forscherinnen und Forscher fanden auf dem Meeresboden des Weddell-Meeres der Antarktis in einer Tiefe von 700-6000 Metern über 700 neue Organismen, darunter verschiedene Krebse, Fleisch fressende Schwämme und Riesen-Seespinnen.

Dazu Prof. Dr. Angelika Brandt: "Dies ist eine große Anerkennung unserer Biodiversitätsforschung in diesem vielfältigen und schönen Ökosystem. Das Biosystem im antarktischen Meer ist verbunden mit all den anderen Ozeanen um den Südpol. Was in der Antarktis passiert, ist von fundamentaler Bedeutung für die Gesundheit aller Meere auf unserem Planeten."

An dem in der "Nature" erschienenen Artikel zur Biodiversität und Biogeographie des südlichen Ozeans war ein Team von 21 Biologen beteiligt. Vier von ihnen, darunter Prof. Dr. Angelika Brandt, befinden sich bis Anfang Februar auf dem deutschen Forschungsschiff Polarstern, um ihre Untersuchungen fortzusetzen.

... mehr zu:
»Antarktis »Artenvielfalt

Die Polarstern ist Teil des Deutschen Polarforschungsprogramms unter Federführung des Alfred Wegener Institutes für Polar- und Meeresforschung in Bremerhaven. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler erforschen an Bord des Forschungsschiffs auf ihrer 10-wöchigen Reise die Auswirkungen des Klimawandels auf die biologischen und physikalischen Prozesse, welche die oberflächennahen Wasserschichten mit den Lebensgemeinschaften am Meeresgrund verbinden. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an Bord kommen von 22 Forschungsinstituten aus 9 Ländern, u. a. vom Alfred-Wegener-Institut, der Universität Hamburg, der Ludwig-Maximilians-Universität München, der Universität Bremen, dem Senckenberg Museum, der Universität von Sevilla, dem niederländischen Institut IMARES, der Universität Bergen, der Universität Genf, der Universität Liverpool und der Universität Kapstadt.

Die Untersuchungen zum Erkunden der Artenvielfalt im Meer in dieser ausgedehnten und unerforschten Region werden während des internationalen Polarjahres 2007-2008 fortgesetzt.

Für Rückfragen:

Für einen E-Mail-Kontakt zu Prof. Dr. Angelika Brandt auf dem Forschungsschiff Polarstern wenden Sie sich bitte an:

Pressestelle der Universität Hamburg
Tel.: (040) 428 38-29 68
E-Mail: presse@uni-hamburg.de
oder
Angelika Dummermuth
Alfred-Wegener-Institut Bremerhaven
Tel.: 0471-4831-1742
E-Mail: Angelika.Dummermuth@awi.de

Viola Griehl | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-hamburg.de/

Weitere Berichte zu: Antarktis Artenvielfalt

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Coronaviren zum Anfassen
31.07.2020 | Rudolf-Virchow-Zentrum – Center for Integrative and Translational Bioimaging

nachricht Was wir von Überlebenskünstlern lernen können
31.07.2020 | Max-Planck-Institut für Molekulare Pflanzenphysiologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit dem Lego-Prinzip gegen das Virus

HZDR-Wissenschaftler*innen erhalten millionenschwere Förderung für Corona-Forschung

Um die Corona-Pandemie zu bewältigen, stattet der Freistaat Sachsen ein Forschungsteam um Prof. Michael Bachmann vom Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf...

Im Focus: Im Einsatz für eine Welt ohne Narben

Hinter jeder Narbe steht eine Geschichte. Manchmal ist diese mit einer dramatischen Erfahrung verbunden: schwere Verletzungen, Operationen oder chronische Erkrankungen. Wenn es nach Dr. Yuval Rinkevich ginge, würden wir anstelle von Narben vielmehr über Regeneration sprechen, also der spurenlosen Wundheilung. Damit dies eines Tages Wirklichkeit wird, untersucht Rinkevich mit seinem Team am Helmholtz Zentrum München jeden einzelnen Aspekt der Wundheilung von Säugetieren, beginnend beim Embryo bis hin zum hohen Erwachsenenalter. Yuval Rinkevich erklärt, wie er sich eine Welt ohne Narben vorstellt.

Narben gehören zum natürlichen Wundheilunsgprozess des Körpers nach einer Verletzung. Warum wollen wir sie vermeiden?

Im Focus: TU Graz Forschende modellieren Nanopartikel nach Maß

Sogenannte Core-Shell-Cluster ebnen den Weg für neue effiziente Nanomaterialien, die Katalysatoren, Magnet- und Lasersensoren oder Messgeräte zum Aufspüren von elektromagnetischer Strahlung effizienter machen.

Ob bei innovativen Baustoffen, leistungsfähigeren Computerchips, bei Medikamenten oder im Bereich erneuerbarer Energien: Nanopartikel als kleinste Bausteine...

Im Focus: TU Graz Researchers synthesize nanoparticles tailored for special applications

“Core-shell” clusters pave the way for new efficient nanomaterials that make catalysts, magnetic and laser sensors or measuring devices for detecting electromagnetic radiation more efficient.

Whether in innovative high-tech materials, more powerful computer chips, pharmaceuticals or in the field of renewable energies, nanoparticles – smallest...

Im Focus: Maßgeschneidertes Licht durch Vorbilder aus der Natur

Einem internationalen Forschungsteam mit Prof. Dr. Cornelia Denz vom Institut für Angewandte Physik der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster ist es erstmals gelungen, Lichtfelder durch Brennlinien zu entwickeln, die sich nicht verändern. Mit der neuen Methode nutzen die Physikerin und Physiker Lichtstrukturen aus, die in Regenbögen oder bei der Transmission von Licht durch Trinkgläser zu sehen sind.

Moderne Anwendungen wie die hochauflösende Mikroskopie oder die mikro- und nanoskalige Materialbearbeitung benötigen maßgeschneiderte Laserstrahlen, die sich...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

T-Shirts aus Holz, Möbel aus Popcorn – wie nachwachsende Rohstoffe fossile Ressourcen ersetzen können

30.07.2020 | Veranstaltungen

Städte als zukünftige Orte der Nahrungsmittelproduktion?

29.07.2020 | Veranstaltungen

»Conference on Laser Polishing – LaP 2020«: Der letzte Schliff für Oberflächen

23.07.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neue effektive Behandlungsform bei akuter Leukämie

31.07.2020 | Medizin Gesundheit

Coronaviren zum Anfassen

31.07.2020 | Biowissenschaften Chemie

Fraunhofer UMSICHT prüft erweitertes Bewertungstool von Henkel für kreislauffähige Verpackungen

31.07.2020 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics