Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Lernen wird olympische Disziplin

23.06.2004


Wenn sich in deutschen DAX30-Unternehmen Mitarbeiter auf ihre nächste Aufgabe oder auf ein neues Projekt vorbereiten wollen, dann findet sich rund die Hälfte von ihnen auf Lösungen eines saarländischen Spezialisten für Learning Management wieder: In den sieben Jahren ihres Bestehens hat sich die Saarbrücker imc AG zu einem international führenden Unternehmen für Technologien und Services rund um das Thema Lernen entwickelt.



Die IT-Lösungen der imc steuern heute den kompletten Zyklus des Lernens und Lehrens. „Learning Life Cycle Management“ nennen dies die drei Vorstände der imc, Dr. Wolfgang Kraemer, Frank Milius und Dr. Volker Zimmermann, und meinen damit die Planung, Steuerung, Analyse und Bewertung sämtlicher Wissensinhalte, Lern- und Lehrprozesse, Mitarbeiterkompetenzen und Trainingsressourcen. Dabei geht es darum, Lernen nicht ausschließlich als didaktische Aufgabe zu verstehen, sondern auch als die Summe der spezifischen Geschäftsprozesse des Bildungsmanagements. Die Prozessorientierung ist bei der imc naturgemäß sehr stark ausgeprägt – schließlich kommt man vom Saarbrücker Lehrstuhl des Vordenkers des Geschäftsprozessmanagements, Professor August-Wilhelm Scheer, zugleich Mitbegründer und Aufsichtsratsvorsitzender der imc.

... mehr zu:
»Disziplin


Dreh- und Angelpunkt der Learning Management-Lösungen des Saarbrücker Unternehmens ist die Lernplattform CLIX®, ein so genanntes Learning Management System. Learning Management Systeme sind web-basierte IT-Lösungen, mit denen u.a. die Verbreitung, Organisation, das Controlling, die Nutzerverwaltung, das Content Management, die Kursgestaltung, das Kompetenzmanagement und die Kommunikation von Lernenden verwaltet werden können. Außerdem hat die imc ein Forschungsprojekt an der Universität Freiburg als Spin-off integriert. Aus diesem Projekt ist LECTURNITY® entstanden, ein sogenanntes Autoren- und Recording-Tool, bei dem auf sehr einfachem Weg Lerninhalte z. B. auf der Basis von Powerpoint-Präsentationen erstellt werden können.

Das wichtigste Thema der vergangenen zwei Jahre, so die Vorstände der imc, war jedoch das Controlling der Bildungsaktivitäten. „Auch Bildungsangebote im Unternehmen sind kein ‚nice-to-have’ mehr“, sagt Kraemer. Vorstandssprecher und Consulting-Chef der imc. „Bildungsabteilungen müssen heutzutage nachweisen, dass sie nicht nur effektiv organisiert sind, sondern auch, dass die Bildungsangebote einen Mehrwert für das Unternehmen schaffen.“

Der Mehrwert des Learning Management schlug sich auch in der Bewertung der imc durch Analysten nieder: die MetaGroup hat ihr in einer Studie durchgängig Top-Positionen zugesprochen – ihre Technologien wurden sogar als die besten am Markt bewertet. „Wir sind zwar besser, aber noch nicht so bekannt wie einige unserer Wettbewerber, z.B. SAP oder Oracle“, lacht Zimmermann, Vorstandssprecher der imc und verantwortlich für den Geschäftsbereich Content Solutions.

Zu den Kunden der imc gehören nicht nur Unternehmen, sondern mittlerweile auch über 40 Hochschulen. Die Campus-Lösungen sieht man bei der imc als strategisch wichtigen Geschäftsbereich an. Immerhin konnte imc sich auch in zwei groß angelegten Evaluationen der Hochschulen die Spitzenposition sichern. Trotzdem setzen manche Hochschulen statt auf erprobte Lösungen lieber auf Eigenentwicklungen oder Open Source Produkte.

Doch das, so glaubt Frank Milius, Technologievorstand bei imc, schadet den Hochschulen langfristig. Die Förderung von Open Source-Projekten durch den Staat zu Lasten kommerzieller Anbieter mag man bei der imc angesichts der bestehenden und international wettbewerbsfähigen Produkte erst recht nicht einsehen. „Forschung ist notwendig – aber nicht als Instrument gegen den Markt!“, sagt Frank Milius. „Deshalb haben wir auch das Higher Education eLearning Network HEEN gegründet, in dem Forschungsaktivitäten gemeinsam organisiert werden und in die Praxis einfließen können“.

Besonders stolz ist man bei imc aber auf die Akquise eines Projekts: „Lernen wird olympische Disziplin“, so die Vorstände. Die Veranstalter der Olympischen Spiele in Athen haben sich für CLIX® entschieden, um die Tausende freiwilliger Helfer und professioneller Dienstleister auf ihre Aufgabe vorzubereiten.

Kontakt:

Peter Sprenger M.A.
imc AG
Altenkesseler Straße 17/D
66115 Saarbrücken
Tel.: (0681) 9476-400
Mobil: (0173) 3282306
Fax: (0681) 9476-530
E-Mail: presse@im-c.de

Roland Rolles | Innovationseinblicke Saarland
Weitere Informationen:
http://www.im-c.de

Weitere Berichte zu: Disziplin

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Das Reifungsmuster des Hippokampus steuert die menschliche Gedächtnisentwicklung
23.07.2018 | Max-Planck-Institut für Bildungsforschung

nachricht Lehrerbildung für die digitale Welt
17.07.2018 | Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics