Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mit Neopor zum 3-Liter-Haus in der Altbaumodernisierung

01.02.2002


Nur drei Liter Heizöl pro Jahr und Quadratmeter braucht der modernisierte Altbau namens 3-Liter-Haus in Ludwigshafen. Das bedeutet, dass in diesem "Haus der Zukunft" der Heizenergieverbrauch im Vergleich zum unsanierten Altbau um 80 Prozent sinkt. Mehr als die Hälfte dieser Einsparung wird durch den neuartigen Dämmstoff Neopor® bewirkt. Auf der Berliner Baumesse vom 6. bis 10. Februar 2002 stellen die BASF und die LUWOGE GmbH, das Wohnungsunternehmen der BASF, das Energiekonzept des 3-Liter-Hauses auf Basis Neopor vor.



Neopor ist ein von der BASF neu entwickelter Polystyrol-Hartschaumstoff und damit ein naher Verwandter des bekannten Styropor®. Er eignet sich besonders zur Wärmedämmung von Fassaden und zwar als Wärmedämmverbundsystem, zur Kerndämmung oder als Innendämmung. Im Dach wird er als Zwischensparrendämmung und in der Aufsparrendämmung eingesetzt. Das Neue an Neopor sind Infrarotabsorber und -reflektoren: Sie setzen im Vergleich zu herkömmlichen Dämmstoffen die Wärmeleitfähigkeit herab und verleihen dem Material seine silbergraue Farbe.



Das grüne Styrodur® C, der druckfeste Polystyrol-Hartschaumstoff der BASF, kann in Berlin ebenfalls in Augenschein genommen werden. Es wird bevorzugt zur Wärmedämmung von Kellerwänden im Erdkontakt und unter Flächengründungen eingesetzt. Weitere Anwendungen sind die Wärmebrückendämmung in Gebäudefassaden sowie die Wärmedämmung von Flachdächern und druckbelasteten Böden.

Zusammen mit zwanzig Kooperationspartnern entwickelte die LUWOGE das Systemkonzept "3-Liter-Haus in der Altbaumodernisierung", das überregional für großes Interesse an neuen Sanierungskonzepten im Altbaubereich gesorgt hat. Im April 2001 zogen die Mieter in die neuen Wohnungen des Mehrfamilienhauses ein und eröffneten damit die Testphase des Prototyps.
Im Frühjahr 2002 wird die Bilanz des ersten Winters gezogen. Es sieht vielversprechend aus. Viele Mieter benutzen ihre Heizungen kaum.

Auf der Messe stehen Fachleute für Fragen zu den Produkten Neopor und Styrodur C sowie zum 3-Liter-Haus und zu energetischen Modernisierungskonzepten zur Verfügung.

Die BASF ist ein transnationales Unternehmen der chemischen Industrie, das seinen Wert durch Wachstum und Innovation nachhaltig steigern will. Die BASF bietet ihren Kunden ein leistungsfähiges Sortiment, das hochveredelte Chemikalien, Kunststoffe, Farbstoffe und Pigmente, Dispersionen, Fahrzeug- und Industrielacke, Pflanzenschutzmittel, Feinchemikalien sowie Erdöl und Erdgas umfasst. Die ausgeprägte Verbundstrategie ist eine besondere Stärke der BASF: Sie sichert Kostenführerschaft und somit langfristig entscheidende Wettbewerbsvorteile. Mit einem Umsatz von rund 36 Milliarden Euro im Jahr 2000 und über 90.000 Mitarbeiter ist die BASF eines der weltweit führenden Chemieunternehmen. Die BASF richtet ihr Handeln am Leitbild der nachhaltig zukunftsverträglichen Entwicklung, Sustainable Development, aus. Die BASF ist börsennotiert in Frankfurt (BAS), London (BFA), Zürich (BAS), Paris (BA) und New York (BF).


| BASF

Weitere Berichte zu: 3-Liter-Haus Neopor Wärmedämmung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Architektur Bauwesen:

nachricht Die Berge im Wohnzimmer
08.08.2018 | Bau-Fritz GmbH & Co. KG, seit 1896

nachricht Bei der Planung von Gebäuden an die Sommerhitze denken
07.08.2018 | Technische Universität Wien

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Schatzkammer Datenbank: Digitalisierte Schwingfestigkeitskennwerte sparen Entwicklungszeit

16.08.2018 | Informationstechnologie

Interaktive Software erleichtert Design komplexer Gussformen

16.08.2018 | Informationstechnologie

Fraunhofer HHI entwickelt Quantenkommunikation für jedermann im EU-Projekt UNIQORN

16.08.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics