Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Informationsplattform „milchtrends.de“ geht online

13.11.2012
Forschungsverbund bündelt Wissen zur Ökonomie der Milch / Gemeinsame Pressemitteilung des Thünen-Instituts Braunschweig und der Georg-August-Universität Göttingen

Wie geht es weiter mit der Milchwirtschaft? Die neu eingerichtete Website http://www.milchtrends.de gibt interessierten Akteuren einen Überblick über aktuelle Trends – national und international.

Hinter dem Informationsangebot steht der Forschungsverbund „milchtrends.de“, der im Sommer 2011 von den agrarökonomischen Instituten der Georg-August-Universität Göttingen und des Braunschweiger Thünen-Instituts ins Leben gerufen wurde. Der Forschungsverbund bündelt das Wissen beider Einrichtungen zu ökonomischen Fragen rund um die Wertschöpfungskette Milch.

Durch die fortschreitende Globalisierung der Agrar- und Ernährungswirtschaft und die Liberalisierung der Gemeinsamen Agrarpolitik steht die deutsche Milchwirtschaft immer stärker im internationalen Wettbewerb. Informationen für die Einordnung der eigenen Wettbewerbsfähigkeit über Ländergrenzen hinaus werden daher für alle Beteiligten der Wertschöpfungskette Milch immer wichtiger. Hier setzt milchtrends.de an, mit wissenschaftlich fundierten und unabhängigen Analysen, die sich explizit an Praktiker in der Wertschöpfungskette richten.
Die Akteure des Forschungsverbundes arbeiten eng mit Praktikern, Politikern und Wissenschaftlern zusammen und binden so unterschiedliche Perspektiven in ihre Forschungsprojekte ein. „Auf diese Weise bleiben wir nah am Geschehen, können interessante Entwicklungen schnell erfassen und wissenschaftlich fundiert analysieren“, sagen Prof. Folkhard Isermeyer vom Thünen-Institut in Braunschweig und Prof. Ludwig Theuvsen von der Universität Göttingen. „Dies erleichtert auch den Transfer wissenschaftlicher Ergebnisse in die Praxis.“

Ermöglicht wird milchtrends.de durch die finanzielle Unterstützung der Edmund Rehwinkel-Stiftung der Landwirtschaftlichen Rentenbank. Darüber hinaus besteht eine Medienpartnerschaft mit den DLG Mitteilungen.

Ansprechpartner:
Dr. Birthe Lassen
Thünen-Institut, 38116 Braunschweig
Tel.: 0531 596-5170
Mail: milchtrends@vti.bund.de

Anna K. Müller
Georg-August-Universität, 37073 Göttingen
Mail: anna.mueller@agr.uni-goettingen.de

Dr. Michael Welling | vTI
Weitere Informationen:
http://www.vti.bund.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Agrar- Forstwissenschaften:

nachricht Hugo und Faya auf dem Laufband - Forscher untersuchen Bewegungsabläufe von Ameisenbären
01.10.2018 | Universität Leipzig

nachricht Eine Haltung von Kühen mit Hörnern im Laufstall ist möglich
28.09.2018 | Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Agrar- Forstwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Materiezustände durch Licht verändern

Forscherinnen und Forscher der Universität Hamburg stören die kristalline Ordnung

Physikerinnen und Physikern der Universität Hamburg ist es gelungen, mithilfe von Laserpulsen die Ordnung von Quantenmaterie so zu stören, dass ein spezieller...

Im Focus: Disrupting crystalline order to restore superfluidity

When we put water in a freezer, water molecules crystallize and form ice. This change from one phase of matter to another is called a phase transition. While this transition, and countless others that occur in nature, typically takes place at the same fixed conditions, such as the freezing point, one can ask how it can be influenced in a controlled way.

We are all familiar with such control of the freezing transition, as it is an essential ingredient in the art of making a sorbet or a slushy. To make a cold...

Im Focus: Neuartiger topologischer Isolator

Erstmals haben Physiker einen topologischen Isolator gebaut, in dem nicht Elektronen oder Licht fließen, sondern Teilchen aus Licht und Materie. Ihre Neuerung präsentieren sie in „Nature“.

Topologische Isolatoren sind Materialien mit sehr speziellen Eigenschaften. Sie leiten elektrischen Strom oder Lichtteilchen nur an ihrer Oberfläche oder an...

Im Focus: Vorhang auf für das erste Teleskop des CTA-Observatoriums

Am 10. Oktober 2018 wurde das LST-1 (Large-Sized-Teleskop) auf der Kanareninsel La Palma eingeweiht. Es ist das erste von insgesamt über 100 geplanten Teleskopen im Cherenkov Telescope Array (CTA). Die Instrumente sollen Objekte und Ereignisse ins Visier nehmen, die Teilchen höchster Energie ins All schleudern und dabei Gammastrahlen aussenden. Dazu zählen zum Beispiel Supernova-Überreste, Doppelsternsysteme oder Pulsare.

Als Prototyp bildet das LST-1 die Vorhut für drei weitere Teleskope gleicher Bauart am selben Standort; darüber hinaus sind dort 15 mittelgroße Teleskope...

Im Focus: Mikro-Energiesammler für das Internet der Dinge

Fraunhofer-IWS Dresden druckt mit Polymer-Tinte elektronische Schichten

Dünne organische Schichten können Maschinen und Geräten neue Funktionen verleihen. Zum Beispiel ermöglichen sie winzig kleine Energierückgewinner. Die sollen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

PV Days in Halle zeigen neue Chancen für die Photovoltaik

11.10.2018 | Veranstaltungen

Methan als umweltfreundlicher Kraftstoff für LKW, Busse und andere Nutzfahrzeuge

10.10.2018 | Veranstaltungen

Schlaf ist Medizin: Neue Erkenntnisse aus der Schlafforschung

08.10.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Jahrestreffen des Weltwirtschaftsforums in China: Phoenix Contact als Leuchtturm für die Zukunft der Produktion vorgestellt

12.10.2018 | Unternehmensmeldung

thyssenkrupp Steel baut IT-Infrastruktur mit Rittal Edge-Rechenzentren aus

12.10.2018 | Unternehmensmeldung

Phoenix Contact verstärkt sich im Bereich der Verbindungstechnik

12.10.2018 | Unternehmensmeldung

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics