Innovatives Auftragsplanungssystem für KMU


Immer mehr kleine und mittlere Unternehmen bieten als Laser-Lohnfertiger (Laser-Jobshops) Dienstleistungen für die Blechbearbeitung an. Hierbei haben insbesondere kurze Lieferzeiten sowie die Qualität einen großen Einfluss auf die Wettbewerbsfähigkeit dieser Unternehmen. Steigende Auftragsvolumina und die Forderung nach immer kürzeren Lieferzeiten führen jedoch zu Problemen bei der Einhaltung der Liefertermine. Diese Schwierigkeiten sind zum Teil auf die unzureichende Leistungsfähigkeit und Angepasstheit innerbetrieblicher Informationssysteme zurückzuführen.
Um dieses Problem zu lösen, hat das Laser Zentrum Hannover e. V. (LZH) gemeinsam mit dem Institut für Integrierte Produktion Hannover gGmbH (IPH) ein eigens auf die Bedürfnisse kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) zugeschnittenes, benutzerfreundliches Auftragsplanungssystem ("InfoLas") für die Werkstattplanung in der Lohnfertigung entwickelt.
Ein großer Vorteil von "InfoLas" ist, dass es problemlos auf handelsüblichen PCs verwendet werden kann und zusätzliche Hard- oder Software nicht erforderlich ist. Weiterhin ist "InfoLas" sehr benutzerfreundlich und kann an die Anforderungen des jeweiligen Laser-Lohnfertigers optimal angepasst werden. Mit Modulen für die Auftragsplanung und -durchsetzung wird die Bewältigung z. B. sehr kurzer Lieferzeiten, Losgrößenvariationen usw. bedeutend erleichtert.
Laser-Lohnfertigungsunternehmen waren intensiv an der Projektarbeit beteiligt, um ein möglichst praxisnahes Auftragsplanungssystem zu entwickeln. Das Ergebnis der erfolgreichen Zusammenarbeit ist ein leistungsstarkes, maßgeschneidertes „Werkzeug“ für die moderne Laser-Lohnfertigung.
Das Projekt wird von der Europäischen Union im Rahmen des CRAFT-Programms unterstützt und ist im Internet unter www.lzh.de zu finden.

Für mehr Information:
Laser Zentrum Hannover e.V.
Herr Dipl.-Ing. Dipl.-Ök. Christoph Peper, M.S.
Hollerithallee 8
D-30419 Hannover
Tel.: +49 511 2788-322
Fax: +49 511 2788-100
E-Mail: pe@lzh.de
http://www.lzh.de

Media Contact

Michael Botts

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verfahrenstechnologie

Dieses Fachgebiet umfasst wissenschaftliche Verfahren zur Änderung von Stoffeigenschaften (Zerkleinern, Kühlen, etc.), Stoffzusammensetzungen (Filtration, Destillation, etc.) und Stoffarten (Oxidation, Hydrierung, etc.).

Unter anderem finden Sie Wissenswertes aus den Teilbereichen: Trenntechnologie, Lasertechnologie, Messtechnik, Robotertechnik, Prüftechnik, Beschichtungsverfahren und Analyseverfahren.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

SKAO: Ein Mega-Wissenschaftsprojekt erreicht den nächsten Meilenstein

Bereits Ende der 1980er Jahre haben Astronomen und Astronominnen aus mehreren Ländern den Anstoß gegeben, ein Teleskop mit einer Sammelfläche von annähernd einem Quadratkilometer (eine Million Quadratmeter) zu bauen. Rund…

Konsortium entwickelt nachhaltige Flugtriebwerke

Durch eine neue Antriebstechnik sollen Flugreisen mit reinem Gewissen möglich werden. Angesichts des Klimawandels steigen viele Menschen heute mit schlechten Gewissen ins Flugzeug: Der Ausstoß an klimaschädlichem Kohlenstoffdioxid durch die…

Energie intelligent regeln

In Zeiten der Energiekrise ist intelligente Stromnutzung besonders wichtig. Ideal, wenn dies keine aktive Einsparung der Nutzer:innen erfordert, sondern lediglich auf Algorithmen basiert. Eine Forschungsgruppe um HM-Professorin Stephanie Uhrig zeigt,…

Partner & Förderer