Bluttest bestimmt zelluläres Alter

Wissenschaftler der University of North Carolina entwickeln derzeit einen einfachen Bluttest zur Messung der Geschwindigkeit, in der das Gewebe des Körpers auf molekularer Ebene altert.

Das Team um Norman Sharpless hat herausgefunden, dass bei der Alterung des Gewebes die Konzentration des Proteins p16INK4a drastisch ansteigt. Die Messung der Proteinwerte könnte möglicherweise ein Weg zur Einschätzung des Zustandes von Gewebe und der Reaktion auf eine Operation oder Medikamente sein. Details der Studie wurden im Fachmagazin Aging Cell veröffentlicht.

Die Wissenschaft hat sich schon früher für p16INK4a interessiert, da es eine Rolle bei der Unterdrückung der Entstehung von Krebs spielt. Das Protein kommt in den T-Zellen des Immunsystems vor, die entscheidend für die Bekämpfung von Krankheiten und die Heilung von geschädigtem Gewebe sind. Die Forscher wiesen nicht nur nach, dass die Proteinwerte eng mit der zellulären Alterung zusammenhängen, sie fanden auch einen starken Zusammenhang mit bestimmten Verhaltensmustern wie Rauchen und Mangel an körperlicher Bewegung. Beide Faktoren sind dafür bekannt, dass sie den Alterungsprozess beschleunigen.

Laut eigenen Angaben hat das Team die technischen Schwierigkeiten für die abschließenden Arbeiten am Bluttest überwunden. Um seine Genauigkeit zu testen, wurden Blutproben von 170 Personen analysiert. Zusätzlich füllten die Teilnehmer einen Fragebogen zu Gesundheit und Lebensstil aus. Sharpless betonte, dass mit diesen Forschungsergebnissen ein entscheidender Schritt in Richtung Feststellung des molekularen Alters eines Menschen gelungen sei. Noch sei nicht klar, ob dieser Test das zelluläre Alter bei allen Arten menschlichen Gewebes gut darstellen kann. Es sei jedoch laut BBC ein erster Schritt in Richtung eines besseren Verständnisses von Themen, wie die Einsetzbarkeit von Organen für Transplantationen, die Einschätzung der Heilungsphase nach Operationen und die Giftigkeit der Chemotherapie bei Krebspatienten gelungen.

Es überraschte die Wissenschaftler, dass die Proteinwerte in keinem Zusammenhang mit Fettsucht standen. Frühere Studien hatten nahe gelegt, dass eine Verringerung der Kalorienzufuhr die Alterung verzögern könnte. Laut Sharpless ist es denkbar, dass der Mangel an körperlicher Bewegung einen größeren Einfluss auf die Alterung hat als Übergewicht oder Fettsucht.

Media Contact

Michaela Monschein pressetext.austria

Weitere Informationen:

http://www.med.unc.edu

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen

Hier bietet Ihnen der innovations report interessante Studien und Analysen u. a. aus den Bereichen Wirtschaft und Finanzen, Medizin und Pharma, Ökologie und Umwelt, Energie, Kommunikation und Medien, Verkehr, Arbeit, Familie und Freizeit.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Entwicklung von High-Tech Tech-Schattenmasken für höchsteffiziente Si-Solarzellen

Das Technologieunternehmen LPKF Laser & Electronics AG und das Institut für Solarenergieforschung Hameln (ISFH) haben einen Kooperationsvertrag vereinbart: Gemeinsam werden sie Schattenmasken aus Glas von LPKF zur kostengünstigen Herstellung hocheffizienter…

Hitzewellen in den Ozeanen sind menschgemacht

Hitzewellen in den Weltmeeren sind durch den menschlichen Einfluss über 20 Mal häufiger geworden. Das können Forschende des Oeschger-Zentrums für Klimaforschung der Universität Bern nun belegen. Marine Hitzewellen zerstören Ökosysteme…

Was Fadenwürmer über das Immunsystem lehren

CAU-Forschungsteam sammelt am Beispiel von Fadenwürmern neue Erkenntnisse über die Regulation der angeborenen Immunantwort. Alle höheren Lebewesen verfügen über ein Immunsystem, das als biologischer Abwehrmechanismus den Körper vor Krankheitserregern und…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close