Bilanz 2013: 374 Berufe im Gehalts-Check – 13.000 Besucher beteiligen sich an Online-Umfrage

Die Website verzeichnete im vergangenen Jahr nahezu 1,5 Millionen Besucher, das sind rund 4.000 am Tag. Rund 13.000 Besucherinnen und Besucher haben 2013 den Online-Fragebogen zu den Einkommens- und Arbeitsbedingungen ausgefüllt, der die Daten für den kostenlosen Gehalts-Check liefert.

Die laufende Online-Erhebung dient der regelmäßigen Aktualisierung und Erweiterung des LohnSpiegels, die auch in diesem Jahr fortgeführt wird.

Ausführliche Analysen zur Einkommenssituation hat das Gehaltsportal im vergangenen Jahr zu folgenden Berufen veröffentlicht:

– Pflegeberufe
– Hotelfachleute
– Maschinenbautechniker/innen
– Verkäufer/innen im Einzelhandel
– Ingenieure, IT-Experten und Techniker in Leiharbeit und Fremdfirmeneinsatz
Der Lohnspiegel bietet zurzeit Gehaltsinformationen zu folgenden Bereichen und Berufsgruppen:
– Architekturberufe, Raumplanung
– Bank- und Finanzberufe
– Bauberufe
– Büro- und Verwaltung
– Callcenter
– Chemieberufe
– Dienstleistungsberufe
– Druckberufe
– EDV/IT – Berufe
– Elektroberufe
– Gebäudereinigung
– Gesundheitsberufe
– Handel
– Handwerksberufe
– Hotel, Gaststätten, Tourismus
– Ingenieurberufe
– Journalistische Berufe
– Lehrerberufe (Schule/Hochschule)
– Logistik/Transport/Verkehr
– Medien/Gestaltung
– Metallberufe
– Nahrungsmittelverarbeitung
– Personalwesen
– Produktion und Fertigung
– Recht und Steuern
– Sicherheitsberufe
– Sozialberufe
– Techniker/innen
– Übersetzer/in, Dolmetscher/in
– Vertrieb, Marketing, Werbung, PR
– Weitere Wissenschaftsberufe
– Wirtschaftswissenschaftler/in
Die Gehalts-Angaben des LohnSpiegels berücksichtigen die bestehenden Unterschiede zwischen Männern und Frauen sowie nach Berufserfahrung, der betrieblichen Position, der Betriebsgröße und der Region (Ost/West). Die Daten sind nicht repräsentativ, liefern aber für viele Berufe verlässliche Orientierungsdaten.

Seit dem Start des Projekts im Jahre 2004 haben sich gut 250.000 Besucher an der Umfrage beteiligt. Das Projekt „LohnSpiegel“ ist Bestandteil des internationalen Wage-Indicator-Netzwerks, an dem Projekte aus rund 70 Ländern mit gleicher Zielrichtung beteiligt sind.

Ansprechpartner in der Hans-Böckler-Stiftung:

Dr. Reinhard Bispinck
Leiter WSI-Tarifarchiv
Tel.: 02 11-77 78-232
Fax: 02 11-77 78-250
E-Mail: Reinhard-Bispinck@boeckler.de
Dr. Heiner Dribbusch
WSI
Tel.: 02 11-77 78-217
E-Mail: Heiner-Dribbusch@boeckler.de
Rainer Jung
Leiter Pressestelle
Tel.: 02 11-77 78-150
Fax: 02 11-77 78-120
E-Mail: Rainer-Jung@boeckler.de

Media Contact

Rainer Jung idw

Weitere Informationen:

http://www.lohnspiegel.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen

Hier bietet Ihnen der innovations report interessante Studien und Analysen u. a. aus den Bereichen Wirtschaft und Finanzen, Medizin und Pharma, Ökologie und Umwelt, Energie, Kommunikation und Medien, Verkehr, Arbeit, Familie und Freizeit.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neuartige Speziallipide für RNA-Medikamente entwickeln

Millionen-Förderung für Forschungsverbund zur RNA-Medizin Bundeswirtschaftsministerium fördert die Universität und eine Ausgründung mit 3,6 Mio. Euro. Das Bundeswirtschaftsministerium fördert seit Januar 2023 ein Verbundprojekt zur Erforschung effizienter und sicherer Speziallipide…

Biologische Muster: Von intrazellulären Strömungen dirigiert

LMU-Physiker zeigen, wie Flüssigkeitsströmungen die Bildung komplexer Muster beeinflussen. Die Bildung von Mustern ist ein universelles Phänomen, das fundamentalen Prozessen in der Biologie zugrunde liegt. So positionieren und steuern zum…

Tiefsee-Test am Titanic-Wrack

Neue Technologie könnte Videokommunikation stark verbessern. Forschende erproben neuartige Übertragungsmethode unter extremen Bedingungen mit niedriger Bandbreite bei Tauchgang zum versunkenen Ozean-Riesen. Um eine neuentwickelte Technologie zu testen, mit der Videokonferenzen…

Partner & Förderer