Europäische Initiative zur Normung der Membranbioreaktor-Technologie

Die Projektpartner Anjou Recherche (Veolia Water) und Aquafin haben als europäische Betreiber von MBR-Systemen diese Studie in Zusammenarbeit mit dem Europäischen Komitee für Normung (CEN) durchgeführt.

Im Rahmen der Studie wurden 45 repräsentative Marktteilnehmer der Branche befragt. Die Analyse konzentrierte sich auf zwei Aspekte:

– Normung von MBR-Filtersystemen (Geometrie, Kapazität etc), und
– Normung von Charakterisierungsmethoden (Fouling, Modulintegrität etc).
Die Ergebnisse der Studie – ein Weißbuch zur MBR-Normung – werden demnächst auf der Internetseite http://www.mbr-network.eu zur Verfügung stehen und im Rahmen eines Workshops am 24. November 2006 beim Deutschen Institut für Normung (DIN) in Berlin vorgestellt.

Diese Initiative wird einen sachdienlichen Normungsprozess in Gang setzen, von dem die europäische MBR-Branche sehr profitieren wird.

AMEDEUS ist eines von vier durch die Europäische Kommission geförderten Forschungsprojekten, die sich im „MBR-Network“ zusammengeschlossen haben und sich mit der Entwicklung von MBR-Technologie beschäftigen. Die Projekte laufen von 2005 bis 2009, über 50 europäische und internationale Unternehmen und Einrichtungen sind beteiligt. Das Gesamtbudget der Projekte beläuft sich auf rund 16 Millionen Euro.

Kontakt und weitere Informationen:

Boris Lesjean, Projekt Koordination AMEDEUS
boris.lesjean@kompetenz-wasser.de
KompetenzZentrum Wasser Berlin gGmbH
Cicerostr. 24, D-10709 Berlin
TorOve Leiknes, Projekt Koordination EUROMBRA
torove.leiknes@ntnu.no
Dep. of Hydraulic and Environmental Engineering
Norwegian University of Science and Technology
N-7491 Trondheim, Norway

Media Contact

Dr.-Ing. Bodo Weigert idw

Weitere Informationen:

http://www.mbr-network.eu

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen

Hier bietet Ihnen der innovations report interessante Studien und Analysen u. a. aus den Bereichen Wirtschaft und Finanzen, Medizin und Pharma, Ökologie und Umwelt, Energie, Kommunikation und Medien, Verkehr, Arbeit, Familie und Freizeit.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Sensor-Netzwerk im Wald

… soll die Prognosen zu Auswirkungen des Klimawandels verbessern. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft bewilligt den Sonderforschungsbereich SFB 1537 „ECOSENSE“. Wissenschaftler*innen der Universität Freiburg und des Karlsruhe Instituts für Technologie entwickeln intelligentes…

Kiefer, Eiche und Buche aus dem All erkannt

– erste satellitengestützte Baumartenkarte Deutschlands online. Anlässlich des Living Planet Symposium 2022 der Europäischen Weltraumorganisation ESA (Bonn, 23.-27.5.22) wurde heute die erste frei zugänglich satellitengestützte Baumartenkarte Deutschlands präsentiert. Sie zeigt…

Forschende extrahieren aus Abfallstoffen Materialien für die Zukunft

Flüsse und Gräben reinigen und dabei wichtige Rohstoffe für die moderne Industrie und Wirtschaft aufzubereiten, ist das Ziel des neuen Großforschungsprojektes „rECOmine ZauBer“. In dem mit etwa 1 Millionen Euro…

Partner & Förderer