Universität Lüneburg befragt Biotechnologie-Untdernehmen

Der Lehrstuhl Innovation und Wachstum an der Universität Lüneburg startet in Zusammenarbeit mit der Deutschen Industrievereinigung Biotechnologie (DIB) im April 2006 eine Online-Befragung von rund 600 deutschen Biotechnologie-Unternehmen.

Die Umfrage untersucht im Rahmen eines Forschungsprojekts den Einfluss der zunehmenden Globalisierung auf die Wettbewerbsfähigkeit und die Perspektiven der vergleichsweise jungen Biotechnologiebranche in Deutschland. Hierbei wird konkret der Einfluss der aufstrebenden Schwellenländer Indien, China und Russland sowie der EU-Osterweiterung analysiert. Die Umfrage umfasst Fragestellungen zu unternehmensspezifischen Auslandsbeziehungen und zu veränderten Wettbewerbsbedingungen für die Biotechnologiebranche insgesamt.

Auf Grundlage der Erhebung soll die Dynamik innerhalb der weltweiten Wertschöpfungsstrukturen mit dem Ziel abgebildet werden, konkrete wirtschaftspolitische Handlungsempfehlungen zu formulieren. Um dies erfolgreich umzusetzen, benötigen Akteure der Wirtschaftspolitik möglichst genaue Kenntnis über die Wirtschaftsstrukturen, die ökonomischen und politischen Randbedingungen sowie die internationale Dynamik der Branche. Ebenso bedeutsam sind jedoch auch die Erwartungen der Unternehmen und die darauf fußenden Unternehmensstrategien.

Die wichtigsten Anwendungsfelder der Biotechnologie sind: Medizin und Pharma, Landwirtschaft und Ernährung, Chemie und Feinchemie, Umwelttechnik sowie Meeresbiologie.

Inhaltliche Ausrichtung des volkswirtschaftlichen Lehrstuhls ist die Analyse regionalen Wachstums unter besonderer Berücksichtigung von Spitzentechnologien, Infrastruktur und Staatsaktivität. Weitere Informationen zur Umfrage bzw. über den Lehrstuhl erhalten Sie unter: http://www.uni-lueneburg.de/iw/projekte/biotech/biotech.htm.
Ansprechpartner: Jan Kranich, Tel. (04131) 677-2311, e-mail: kranich@uni-lueneburg.de

Media Contact

Henning Zuehlsdorff idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen

Hier bietet Ihnen der innovations report interessante Studien und Analysen u. a. aus den Bereichen Wirtschaft und Finanzen, Medizin und Pharma, Ökologie und Umwelt, Energie, Kommunikation und Medien, Verkehr, Arbeit, Familie und Freizeit.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Richtungsweisendes Molekül auf dem Weg in den Quantencomputer

Forschende der Universität Jena und Universität Florenz entwickeln Kobaltverbindung mit besonderen Quanten-Eigenschaften. In Quantencomputern werden keine elektrischen Schaltkreise ein- oder ausgeschaltet, sondern stattdessen quantenmechanische Zustände verändert. Dafür braucht es geeignete…

Neue kabellose Steuerungstechnologie …

… ermöglicht Einsatz intelligenter mobiler Assistenzroboter sogar in der Fließfertigung Robotikexperten des Fraunhofer IFF haben gemeinsam mit Partnern aus Industrie und Forschung neue Technologien entwickelt, mit denen intelligente mobile Assistenzroboter…

Die Mikroplastik-Belastung der Ostsee

Neue Ansätze für Monitoring und Reduktionsmaßnahmen Um die Belastung der Meere durch Mikroplastik zu erfassen, muss man dessen Menge und sein Verhalten kennen. Bislang ist dies nur unzureichend gegeben. Ein…

Partner & Förderer