Zukunft der Arbeit: Ergebnisse einer weltweiten Studie

An der internationalen Studie »Zukunft der Arbeit« von Fraunhofer IAO haben sich Experten aus 516 Industrie- und Dienstleistungsunternehmen beteiligt und ihre Erwartungen an den Wandel in der Arbeitswelt geäußert.

»Wie sieht die Zukunft der Arbeit aus?« – Das ist eine Frage, die wohl jeder gerne beantwortet haben möchte, wirkt sie sich doch auf die unmittelbaren Lebensbedingungen aus. Werden wir in Zukunft vor allem telearbeiten, kein eigenes Büro mehr haben und unsere Kunden und Kollegen nur über Videokonferenzen kennen? Werden Avatare unsere Routinearbeiten übernehmen? Oder werden wir vielleicht von einer Arbeitsstelle zur anderen hasten, weil lebenslange Beschäftigungsverhältnisse in Vollzeit nur noch von einer Minderheit ausgeübt werden und die Mehrzahl der Menschen mehrere Beschäftigungsverhältnisse sowohl nebeneinander als auch hintereinander eingehen müssen?
In der Studie »Zukunft der Arbeit« von Fraunhofer IAO geben internationale Experten aus 516 Industrie- und Dienstleistungsunternehmen Antworten auf diese Fragen und äußern ihre Erwartungen an zukünftige Veränderungen. Arbeiten im weltweiten Verbund, das Verhältnis von Mensch und Technik in der Arbeitswelt der Zukunft und neue betriebliche Organisationsformen der Arbeit sind die zentralen Themen, deren Auswirkungen in der Studie von den Experten eingeschätzt wird.
Ständiger Wandel ist ein Kennzeichen unserer gegenwärtigen Arbeitswelt. In vielen Berufsfeldern vollzieht sich heute ein Paradigmenwechsel. Eingesetzte neue Technologien wirken sich zentral auf die Arbeitsorganisation aus und bedingen veränderte Anforderungen an Mitarbeiterqualifikationen. Soziale Kompetenzen treten zunehmend in den Vordergrund und ergänzen fachliche Qualifikationen. »Wie wirken sich die zunehmende Globalisierung und die rasante Entwicklung im Bereich neuer Technologien auf die Zukunft der Arbeit aus?« ist dabei eine zentrale Kernfrage, die sich Unternehmen zunehmend stellen müssen, um wettbewerbsfähig zu bleiben.
Die Studie »Zukunft der Arbeit« ist ab Mitte August zum Preis von 90 DM
(inkl. MwSt.) über den IAO-Shop erhältlich.


Ihre Ansprechpartnerin für weitere Informationen:
Fraunhofer IAO
Dr. Barbara Klein
Rosensteinstraße 22-24, D-70191 Stuttgart
Telefon +49 (0) 7 11/9 70-54 54, Telefax +49 (0) 7 11/9 70-54 91

Media Contact

Henning Hinderer idw

Weitere Informationen:

http://www.iao.fhg.de/d/shop

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen

Hier bietet Ihnen der innovations report interessante Studien und Analysen u. a. aus den Bereichen Wirtschaft und Finanzen, Medizin und Pharma, Ökologie und Umwelt, Energie, Kommunikation und Medien, Verkehr, Arbeit, Familie und Freizeit.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Hochleistungs-Metalloptiken mit Lothar-Späth-Award 2021 ausgezeichnet

Fraunhofer IOF und HENSOLDT Optronics entwickeln optisches Teleskop zur Erforschung des Jupitermondes Ganymed. Forscher des Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF sind gemeinsam mit ihrem Partner für die Entwicklung…

Chemiker designen „molekulares Flaggenmeer“

Forschende der Universität Bonn haben eine molekulare Struktur entwickelt, die Graphit-Oberflächen mit einem Meer winziger beflaggter „Fahnenstangen“ bedecken kann. Die Eigenschaften dieser Beschichtung lassen sich vielfältig variieren. Möglicherweise lassen sich…

Der nächste Schritt auf dem Weg zur Batterie der Zukunft

Kompetenzcluster für Festkörperbatterien „FestBatt“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung geht in die zweite Förderphase – Koordination durch Prof. Dr. Jürgen Janek vom Gießener Zentrum für Materialforschung – Rund 23…

Partner & Förderer