„Prävention von Schulverweigerung und Schulabbruch“ – eine Befragung

Mit diesem Projekt macht sich die Europäische Kommission die Prävention von Schulabsentismus zur Aufgabe. Projektpartner aus fünf Ländern haben sich vorgenommen, in zwei Jahren ein Online-Trainingsprogramm für Lehrkräfte zu entwickeln. In einem e-Learning Kurs mit fünf Modulen soll europaweit Handwerkszeug zur Verfügung gestellt werden, um dem Schuleschwänzen präventiv zu begegnen.

Die Ergebnisse der Befragung sind Grundlage eines Trainingspakets zur Prävention von Schulmüdigkeit und Schulabbruch. Da Lehrkräfte Experten für die Zielgruppe und das Thema sind, sollen ihre Erfahrungen, Ideen, Wünsche und Bedürfnisse berücksichtigt werden.

Unter den Befragungsteilnehmern werden zehn themenbezogene Fachbücher verlost.

Die Befragung finden Sie unter folgendem Link: http://www.unipark.de/uc/befragung_schulverweigerung

Näheres zum Projekt „School Inclusion“ ist der Internetseite des Zentrums für empirische pädagogische Forschung (zepf) zu entnehmen:

http://www.zepf.uni-landau.de/projekte/schulische-bildung/school-inclusion/

Ansprechpartner:
PD Dr. Gabriele Dlugosch
Cornelia Frey, cand. Psych.
Zentrum für empirische pädagogische Forschung (zepf), Universität Koblenz-Landau
Bürgerstr. 23
76829 Landau
Kontakt:
Fon: 06341-906-199
Fax: 06341-906-166
Email: dlugosch@zepf.uni-landau.de
cfrey@zepf.uni-landau.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen

Hier bietet Ihnen der innovations report interessante Studien und Analysen u. a. aus den Bereichen Wirtschaft und Finanzen, Medizin und Pharma, Ökologie und Umwelt, Energie, Kommunikation und Medien, Verkehr, Arbeit, Familie und Freizeit.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Graphen-Forschung: Zahlreiche Produkte, keine akuten Gefahren

«Graphene Flagship» nach zehn Jahren erfolgreich abgeschlossen. Die grösste je auf die Beine gestellte EU-Forschungsinitiative ist erfolgreich zu Ende gegangen: Ende letzten Jahres wurde das «Graphene Flagship» offiziell abgeschlossen. Daran…

Wie Bremsen im Gehirn gelockert werden können

Forschende lokalisieren gestörte Nervenbahnen mithilfe der tiefen Hirnstimulation. Funktionieren bestimmte Verbindungen im Gehirn nicht richtig, können Erkrankungen wie Parkinson, Dystonie, Zwangsstörung oder Tourette die Folge sein. Eine gezielte Stimulation von…

Wärmewende auf der GeoTHERM erleben

Als Innovationspartner in Sachen Wärmewende für Industrie und Kommunen stellt sich das Fraunhofer IEG auf der internationalen Fachmesse GeoTHERM vor. Auf seiner Ausstellungsfläche in Offenburg stellt es ab dem 29….

Partner & Förderer