Laser-Test für Gehirnhautentzündung entwickelt

Meningitis: Ein schnellerer und genauerer Test schafft Klarheit (Foto: SPL)<br>

Wissenschaftler der University of Strathclyde haben einen neuen Test entwickelt, der die Diagnose einer bakteriellen Meningitis deutlich beschleunigen soll. Durch den Einsatz von Nanopartikeln und Laserstrahlen kann mehr als ein Bakterium gleichzeitig identifiziert werden.

Gezielte Behandlung möglich

Mit dem neu entwickelten Ansatz wird der Weg frei für eine gezielte Behandlung. Wird eine bakteriellen Meningitis nicht rasch diagnostiziert, kann sie zu einer Blutvergiftung und einer Schädigung des Gehirns führen. Details zum neuen Testverfahren wurden im Fachmagazin Chemical Science http://rsc.li/1jAqlQJ veröffentlicht.

Bakterielle Meningitis tritt am häufigsten bei Kindern unter fünf Jahren auf. Es dauert derzeit immer wieder relativ lange, bis diagnostiziert worden ist, welches Bakterium wirklich verantwortlich ist. Das neue Verfahren, die sogenannte oberflächenverstärkte Raman-Spektroskopie, soll Abhilfe schaffen.

Laserlicht wird von einer Probe gestreut, die mit Nanopartikeln aus Silber versetzt wurde. Laut der leitenden Wissenschaftlerin Karen Faulds wird ein Laserstrahl auf ein Molekül gerichtet und die Veränderungen in der Wellenlänge gemessen.

Schwingungsspektrum nützlich

Mit diesen Ergebnissen steht in der Folge eine Art Fingerabdruck zur Verfügung, also ein Schwingungsspektrum. „Dieses Molekül kann dann genau bestimmt werden“, unterstreicht Faulds. Laut den Wissenschaftlern kann dieser Test für jede Art von Krankheitserreger eingesetzt werden, der DNA in Form von Pilzen oder Viren enthält.

Media Contact

Michaela Monschein pressetext.redaktion

Weitere Informationen:

http://www.strath.ac.uk

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizintechnik

Kennzeichnend für die Entwicklung medizintechnischer Geräte, Produkte und technischer Verfahren ist ein hoher Forschungsaufwand innerhalb einer Vielzahl von medizinischen Fachrichtungen aus dem Bereich der Humanmedizin.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Bildgebende Verfahren, Zell- und Gewebetechnik, Optische Techniken in der Medizin, Implantate, Orthopädische Hilfen, Geräte für Kliniken und Praxen, Dialysegeräte, Röntgen- und Strahlentherapiegeräte, Endoskopie, Ultraschall, Chirurgische Technik, und zahnärztliche Materialien.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neuer Wirkstoff aus Bakterien könnte Pflanzen schützen

Bakterien der Gattung Pseudomonas produzieren einen stark antimikrobiellen Naturstoff. Das haben Forschende des Leibniz-Instituts für Naturstoff-Forschung und Infektionsbiologie (Leibniz-HKI) entdeckt. Sie wiesen nach, dass die Substanz sowohl gegen pflanzliche Pilzkrankheiten…

Entwicklung eines nachhaltigen Stromnetzes

Forschungsteam der TU Chemnitz arbeitet an einer nachhaltigen und smarten elektrischen Infrastruktur auf der Basis von Wasserstofftechnologien. Die Sächsische Aufbaubank (SAB) fördert das Projekt „HZwo: StabiGrid“ an der Technischen Universität…

Biokraftstoffe mit Strom boostern

Neues Verbundprojekt macht Herstellung von Biokraftstoffen effizienter. In einem zu Jahresbeginn gestarteten Projekt unter Koordination der Technischen Universität München (TUM) will ein Bündnis aus Forschungsinstitutionen und Unternehmen den ökologischen Fußabdruck…

Partner & Förderer