Die neue Trocken-Dispergiereinheit "analysette 22" COMPACT

Die neue Trocken-Dispergiereinheit zeigt sich sehr anwenderfreundlich in ihrer Bedienung. Schon der Umbau von „Nass“ auf „Trocken“ ist innerhalb 1 Minute geschehen: nach Lösen der Feststellschraube der Nass-Messzelle kann die Nass-Dispergiereinheit mit der Messzelle seitlich weggesetzt und die Trocken-Messzelle mit angeflanschter Zweistoffdüse an gleicher Stelle eingesetzt und befestigt werden und.. nun kann’s losgehen.

Im gleichen Messbereich wie die Nassmessung (0,3-300µm) wird die Korngrößenverteilung von trockenen, fließfähigen Pulvern gemessen: nach Zugabe der Probe in den Einfülltrichter der Zuteilrinne wird die Zuführmenge eingestellt und gespeichert. In den meisten Fällen wird eine Strahlabsorption von 2-4% gewählt. Nach Eingabe der Probenbezeichnung/Name und Wahl des Messbereiches wird mit einem Luftanschlussdruck von 3bar der nun ablaufende vollautomatische Messzyklus gestartet.

In den ersten Sekunden bläst das System alle Schläuche und die Zweistoffdüse sauber, dann startet die Hintergrundmessung, die Messung mit automatischer idealer Nachführung der Probenmenge auf der Zuteilrinne und die nachfolgende Berechnung. Der gesamte Messablauf dauert nur ca. 25-30s.

Während der Messung werden nur die Messwerte vom Computer übernommen, die im Bereich der vorgewählten Strahlabsorption (z.B. 2-4%) liegen. Zu geringe – bzw. zu große Probenmengen werden nicht zur Berechnung herangezogen und führen zu sehr exakten Mehrfachmessungen.

Kontakt:

Fritsch GmbH
Laborgerätebau
Andrea Köhler
Industriestraße 8
D-55743 Idar-Oberstein

Tel.: 0 67 84/70-146 
Fax: 0 67 84/70-11
E-Mail: info@fritsch.de
Internet: http://www.fritsch.de

Media Contact

Fritsch GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizintechnik

Kennzeichnend für die Entwicklung medizintechnischer Geräte, Produkte und technischer Verfahren ist ein hoher Forschungsaufwand innerhalb einer Vielzahl von medizinischen Fachrichtungen aus dem Bereich der Humanmedizin.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Bildgebende Verfahren, Zell- und Gewebetechnik, Optische Techniken in der Medizin, Implantate, Orthopädische Hilfen, Geräte für Kliniken und Praxen, Dialysegeräte, Röntgen- und Strahlentherapiegeräte, Endoskopie, Ultraschall, Chirurgische Technik, und zahnärztliche Materialien.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Mikroplastik – Schwämme als marine Bioindikatoren

Schwämme lagern als „Staubsauger der Meere“ zahlreiche Partikel ein – darunter auch Mikroplastik und andere Mikroverunreinigungen, wie LMU-Wissenschaftler zeigen. Dies macht sie zu vielversprechenden Bioindikator-Kandidaten. Die Verschmutzung der Meere durch…

Vanille-Anbau unter Bäumen fördert Schädlingsregulation

Team unter Göttinger Leitung untersucht Agroforstsysteme Der Anbau von Vanille in Madagaskar bringt den Kleinbäuerinnen und Kleinbauern ein gutes Einkommen, aber ohne Bäume und Büsche können die Plantagen sehr artenarm…

KI macht‘s möglich: Kundenwünsche von morgen, schon heute eingeplant

Wie lässt sich die Auftragsabwicklung eines Automobilherstellers optimieren? Im Projekt »KI-basierte Produktionsplanung und -steuerung« entwickeln IPA-Forscher zusammen mit der Porsche AG smarte Lösungen für die Fertigung der Zukunft. Diese helfen…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close