MARS Endouro ein OP-Tisch mit herausragenden Fähigkeiten für Diagnose und Operation

MARS Endouro wurde für endoskopische und urologische Anwendungen entwickelt, bei denen eine unmittelbare Röntgenkontrolle notwendig ist. Anwendungen mit Lithotriptern wurden gemeinsam mit der Firma Storz erprobt und die Eigenschaften des OP-Tisches entsprechend angepasst.

Hervorragende Platzverhältnisse und Bewegungsfreiheit für den C-Bogen – diese Eigenschaften sind mit höchster Priorität realisiert worden. Eine motorische Längsverschiebung von 500 mm lässt keine Wünsche mehr offen.

Zusätzlich erhielt der Tisch eine motorische Querverschiebung. Der Patient kann damit für die Diagnose und für den Eingriff mit Lithotripter in x- und y-Richtung millimetergenau positioniert werden.

Selbstverständlich hat auch der MARS Endouro eine Computerschnittstelle, die Aufgaben wie Steuerung oder Ferndiagnose erfüllen kann. Mikroprozessorgesteuerte Intelligenz unterstützt den Anwender und gibt Sicherheit in der Handhabung.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizintechnik

Kennzeichnend für die Entwicklung medizintechnischer Geräte, Produkte und technischer Verfahren ist ein hoher Forschungsaufwand innerhalb einer Vielzahl von medizinischen Fachrichtungen aus dem Bereich der Humanmedizin.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Bildgebende Verfahren, Zell- und Gewebetechnik, Optische Techniken in der Medizin, Implantate, Orthopädische Hilfen, Geräte für Kliniken und Praxen, Dialysegeräte, Röntgen- und Strahlentherapiegeräte, Endoskopie, Ultraschall, Chirurgische Technik, und zahnärztliche Materialien.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Der Kitt der Riffe

FAU-Forscher weisen tragende Rolle von corallinen Rotalgen für Korallenriffe nach. Korallenriffe sind Hotspots der Biodiversität: Da sie auch schweren Stürmen standhalten, bieten sie vielen Tieren ein sicheres Zuhause. Gleichzeitig schützen…

COVID-19: Abstand und Masken sind nicht genug

Bisher stützte man sich auf jahrzehntealte Modelle, nun hat ein Fluiddynamik-Team die Ausbreitung winziger Tröpfchen neu analysiert: Masken und Abstand sind gut, aber nicht genug. Maske tragen, Abstand halten, Menschenmassen…

QuApps: Gipfeltreffen der Quantentechnologie im Frühjahr 2021

Die Veranstaltung QuApps befasst sich mit dem Stand der Technik und der Entwicklung der Quantentechnologie. Die internationale Veranstaltung findet vom 1. bis 3. März 2021 als hybride Fachkonferenz am Flughafen…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close