Computertomografie SOMATOM Volume Zoom

Kaum noch Kompromisse

Kompromisse limitierten bis jetzt die Leistungsfähigkeit der Computertomographie: Das Akquirieren großer Volumen schließt dünne Schichten aus, lange Scanzeiten verursachen Bewegungsartefakte und damit schlechte Bildqualitäten. Wir haben die Herausforderung angenommen, Geschwindigkeit, Volumendarstellung und Detailtreue in Einklang zu bringen. Unsere Lösung: das SOMATOM Volume Zoom. Das SOMATOM Volume Zoom setzt neue Maßstäbe in der Computertomographie. Jetzt sind kaum noch Kompromisse nötig. 

Neue Dimensionen

Mit dem SOMATOM Volume Zoom arbeiten Sie schneller, präziser und effizienter. Seine achtfache Leistungssteigerung erschließt völlig neue Bereiche klinischer Applikationen. Das SOMATOM Volume Zoom definiert die Rolle der klinischen CT neu. 

Volumen Scanning

Das SOMATOM Volume Zoom verkürzt die Untersuchungszeiten drastisch. Außerdem bietet es Ihnen einen Partner für die optimale Bilddarstellung: SureView, Siemens patentiertes Image Processing System. SureView und unser SOMATOM WorkStream Konzept optimieren Ihre Arbeitsabläufe beim Erfassen und Verarbeiten von Volumen-Daten. 

Niedrige Dosis

Das SOMATOM Volume Zoom arbeitet mit extrem niedriger Dosis. Uns war wichtig, die Leistung, nicht die Dosis zu erhöhen.

Media Contact

Siemens

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizintechnik

Kennzeichnend für die Entwicklung medizintechnischer Geräte, Produkte und technischer Verfahren ist ein hoher Forschungsaufwand innerhalb einer Vielzahl von medizinischen Fachrichtungen aus dem Bereich der Humanmedizin.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Bildgebende Verfahren, Zell- und Gewebetechnik, Optische Techniken in der Medizin, Implantate, Orthopädische Hilfen, Geräte für Kliniken und Praxen, Dialysegeräte, Röntgen- und Strahlentherapiegeräte, Endoskopie, Ultraschall, Chirurgische Technik, und zahnärztliche Materialien.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Perowskit-Solarzellen erklimmen neues Leistungs-Hoch

In einer Zusammenarbeit zwischen der Universität Pavia (Italien) und dem Center for Advancing Electronics Dresden an der Technischen Universität Dresden (Deutschland) haben Forscherinnen und Forscher eine neuartige Methode zur Herstellung…

Blauer Wasserstoff kann das Klima schützen

Eine internationale Gruppe von Forschenden unter Leitung des Paul Scherrer Instituts PSI und der Heriot-Watt-Universität haben die Klimawirkungen von sogenanntem blauem Wasserstoff umfangreich analysiert. Er wird aus Erdgas gewonnen, wobei…

Der Architektur von Krebszellen auf der Spur

Zwei neue Großgeräte für Massenspektronomie für 2,5 Millionen Euro für Institut für Pathologie der Universitätsmedizin Göttingen. Neue, exakte Einblicke auf kleinste Moleküle in Krebs-Gewebeproben möglich. Ziel ist es, Krebs noch…

Partner & Förderer