Erste selbstständige Abteilung Genetische Epidemiologie Deutschlands in Göttingen

Prof. Dr. Heike Bickeböller Leiterin Abt. Genetische Epidemiologie
Erstmals in Deutschland selbstständige Abteilung Genetische Epidemiologie eingerichtet


Professor Dr. Heike Bickeböller ist seit Oktober 2001 Leiterin der neu gegründeten Abteilung Genetische Epidemiologie im Bereich Humanmedizin der Universität Göttingen. Die Abteilung gehört zum Zentrum Interdisziplinäre Einrichtungen – Informatik, Statistik und Epidemiologie und ist die erste selbstständige Abteilung dieser Fachrichtung in Deutschland. Arbeitsschwerpunkte sind die Untersuchung genetischer Einflüsse bei komplexen Erkrankungen und die Entwicklung statistischer Verfahren hierfür. Ziel ist ein besseres Verständnis für die Auswirkung der individuellen genetischen Zusammensetzung auf Krankheitsentstehung, Verlauf, Prognose und Therapie auch im Wechselspiel mit Umweltfaktoren wie zum Beispiel Rauchen. In Kooperationen im Nationalen Genomforschungsnetz werden beispielsweise Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Erkrankungen des Nervensystems erforscht. Die Abteilung deckt damit nicht nur die klassische Epidemiologie ab, sie hat auch große Bedeutung für die Klinische Forschung.

Professor Heike Bickeböller wurde 1961 in Lüdinghausen geboren und studierte Mathematik und Physik in Düsseldorf. 1993 wurde sie an der University of Washington, Seattle (USA) promoviert. Danach war sie bei INSERM, Unité 155, Epidémiologie Génétique in Paris und am Institut für Medizinische Statistik und Epidemiologie am Klinikum rechts der Isar tätig. 1998 habilitierte sie sich an der Medizinischen Fakultät der Technischen Universität München mit ihrer Schrift zum Thema „Der Transmission/Disequilibrium Test: Erweiterungen und statistische Eigenschaften“. Zuletzt war Prof. Bickeböller am Institut für Epidemiologie im GSF-Forschungszentrum für Umwelt und Gesundheit in Neuherberg bei München tätig.

Media Contact

Rita Wilp idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit

Dieser Fachbereich fasst die Vielzahl der medizinischen Fachrichtungen aus dem Bereich der Humanmedizin zusammen.

Unter anderem finden Sie hier Berichte aus den Teilbereichen: Anästhesiologie, Anatomie, Chirurgie, Humangenetik, Hygiene und Umweltmedizin, Innere Medizin, Neurologie, Pharmakologie, Physiologie, Urologie oder Zahnmedizin.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Junger Gasriesenexoplanet gibt Astronomen Rätsel auf

Wissenschaftler finden den bisher jüngsten Super-Jupiter, für den sie sowohl Masse als auch Größe messen konnten. Eine Forschergruppe um Olga Zakhozhay vom MPIA hat einen Riesenplaneten um den sonnenähnlichen Stern…

Im dynamischen Netz der Sonnenkorona

In der mittleren Korona der Sonne entdeckt ein Forscherteam netzartige, dynamische Plasmastrukturen – und einen wichtigen Hinweis auf den Antrieb des Sonnenwindes. Mit Hilfe von Messdaten der amerikanischen Wettersatelliten GOES…

Metall dringt tiefer in Auenböden ein als Plastik

Kunststoffe und Metalle verteilen sich unterschiedlich in den Böden von Flussauen: Während Plastikpartikel sich in den obersten Bodenschichten konzentrieren, finden sich Metalle bis in eine Tiefe von zwei Metern. Das…

Partner & Förderer