NASA (Nationales Asthma-Schulungsprogramm für erwachsene Asthmatiker)

NASA (Nationales Asthma-Schulungsprogramm für erwachsene Asthmatiker)

Trotz der zunehmender Zahl von Schulungsmöglichkeiten für Kinder und Erwachsene mit Asthma bronchiale ist ein bundesweites Angebot für die Patientenschulung beim Asthma derzeit nicht vorhanden. Hauptursache hierfür ist die fehlende flächendeckende Vergütung für die erbrachte Leistung.

Um eine größere Verbreitung der Patientenschulung zu erreichen und eine gute Qualität der Patientenschulung erwachsener Asthmatiker im ambulanten Bereich zu sichern, entwickelt die Deutsche Atemwegsliga in Kooperation mit dem Berufsverband der Pneumologen und der Sektion Prävention und Rehabilitation in der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie ein nationales Asthma-Schulungsprogramm für erwachsene Asthmatiker (NASA). Als Ergebnis soll ein evaluiertes, nationales Schulungsprogramm entstehen, das von allen Kostenträgern anerkannt wird.

Wesentliche Komponenten von NASA sind ein strukturiertes Programm, welches auf Unterrichtskarten erhältlich ist, Bildmaterial sowie ein pädagogischer Leitfaden, der dem Asthmatrainer eine möglichst effektive Vermittlung von Wissen und Verhaltensweisen an den betroffenen Patienten ermöglicht. Der Leitfaden zur Methodik und Didaktik dient der Unterrichtsvorbereitung und Organisation, liefert anregende Fragen und wichtige Informationen für eine adäquate Gesprächsführung und den Einsatz von Medien bei der Schulung. Er beschreibt ferner die Anforderung an den Asthmatrainer bezüglich seiner fachlichen, didaktischen und sozialen Kompetenz.

NASA baut auf dem im ambulanten Bereich bisher einzigen evaluierten Schulungsprogramm für Asthmatiker, dem „Ambulanten Fürther Asthma-Schulungsprogramm (AFAS)“, auf. Seit 1996 führt die Deutsche Atemwegsliga erfolgreich Train-The-Tainer-Seminare nach AFAS durch. Sobald die neuen Schulungsunterlagen zur Verfügung stehen, werden die Seminare auf NASA umgestellt.

Weitergehende Fragen beantwortet gerne

Prof. Dr. H. Worth,
Vorsitzender der Deutschen Atemwegsliga
Medizinische Klinik I, Klinikum Fürth
Jakob-Henle-Str. 1
90766 Fürth

Telefon 0911 – 75801101
Fax 0911 – 75801141
E-Mail: med1@klinikum-fuerth.de

Termine
Train-The-Trainer-Seminare 2002
zur ambulanten Schulung erwachsener Asthmatiker
· 15./16. März 2002, Bochum im Rahmen des 43. DGP-Kongresses
· 22./23. Juni 2002, Bad Reichenhall im Rahmen des Bad Reichenhaller Kolloquiums
· Herbst 2002, Nürnberg im Rahmen der InterPneu

Anmeldung:
Geschäftsstelle der Deutschen Atemwegsliga
Burgstraße 12
33175 Bad Lippspringe
Telefon 05252 – 933 615
Fax 05252 – 933 616
E-Mail: atemwegsliga.lippspringe@t-online.de

Teilnehmergebühr: 300.- EUR
Für Mitglieder der Atemwegsliga: 225.- EUR

Media Contact

Dr. Ulrich Kümmel idw

Weitere Informationen:

http://www.atemwegsliga.de/

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit

Dieser Fachbereich fasst die Vielzahl der medizinischen Fachrichtungen aus dem Bereich der Humanmedizin zusammen.

Unter anderem finden Sie hier Berichte aus den Teilbereichen: Anästhesiologie, Anatomie, Chirurgie, Humangenetik, Hygiene und Umweltmedizin, Innere Medizin, Neurologie, Pharmakologie, Physiologie, Urologie oder Zahnmedizin.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neuartige Beschichtung gegen Eis

Das Material verzögert die Bildung von Eiskristallen und verringert die Adhäsion von Eisschichten. Dank einer innovativen Fertigungsmethode ist die Beschichtung sehr robust und haftet auf zahlreichen Oberflächen. Eisabweisende Beschichtungen gibt…

Bioabbaubare Materialien – In Bier verpackt

Empa-Forschende haben aus einem Abfallprodukt der Bierbrauerei Nanocellulose gewonnen und diese zu einem Aerogel verarbeitet. Der hochwertige Werkstoff könnte in Lebensmittelverpackungen zum Einsatz kommen. Am Anfang war die Maische. Das…

RISEnergy: Innovationen für die Klimaneutralität beschleunigen

Die EU strebt bis 2050 Klimaneutralität an. Das Projekt RISEnergy (steht für: Research Infrastructure Services for Renewable Energy) soll auf dem Weg dorthin die Entwicklung von Innovationen für erneuerbare Energien…

Partner & Förderer