Diagnostik von allergischen Erkrankungen

Die Bayer AG führt in Europa über 100 spezifische IgE-Tests zur Diagnostik von allergischen Erkrankungen ein. Die Tests wurden vom Bayer-Geschäftsbereich Diagnostika zusammen mit der Firma ALK-Abelló, Kopenhagen, Dänemark, entwickelt. Noch in diesem Jahr kommen weitere Allergie-Tests auf den Markt.

Rund 10 bis 15 Prozent der Bevölkerung leiden unter allergischen Erkrankungen, die durch IgE (Immunglobuline der Klasse E) vermittelt werden. Diese hautsensibilisierenden Antikörper binden allergieauslösende Substanzen und führen so zu Überempfindlichkeitsreaktionen. Bevor der Arzt eine Therapie einleitet, wird nach der Ursache der Allergie gesucht. Mit den IgE-Tests können viele der Substanzen identifiziert werden.

Die Tests laufen auf dem ADVIA® Centaur™ Immunoassay System. Mit dem hoch effizienten und produktiven System wurden bisher Blutproben von über 104 Millionen Patienten in 100 Ländern getestet. Mit der Plattform können gegenwärtig Tests auf Krebs, Herz-Kreislauferkrankungen, Unfruchtbarkeit, Blutarmut, Schilddrüsenerkrankungen und auf verschiedene Infektionskrankheiten vorgenommen werden. Außerdem ist ein therapeutisches Drug Monitoring möglich.

ALK-Abelló ist der weltweit führende Hersteller von Produkten zur Prävention, spezifischen Diagnose und Behandlung von allergischen Erkrankungen. Die Unternehmensgruppe hat über 1000 Mitarbeiter und Tochtergesellschaften in Europa, darunter Deutschland, China und den Vereinigten Staaten.

Ansprechpartner für Medien

BayNews

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit

Dieser Fachbereich fasst die Vielzahl der medizinischen Fachrichtungen aus dem Bereich der Humanmedizin zusammen.

Unter anderem finden Sie hier Berichte aus den Teilbereichen: Anästhesiologie, Anatomie, Chirurgie, Humangenetik, Hygiene und Umweltmedizin, Innere Medizin, Neurologie, Pharmakologie, Physiologie, Urologie oder Zahnmedizin.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Kälteschutz für Zellmembranen

Moose und Blütenpflanzen haben gleichartigen Mechanismus auf unterschiedlicher genetischer Grundlage entwickelt Ein Team um die Pflanzenbiologen Prof. Dr. Ralf Reski am Exzellenzcluster Zentrum für Integrative Biologische Signalstudien (CIBSS) der Universität…

Jenaer Forschungsteam erkennt Alzheimer an der Netzhaut

Alzheimer an den Augen erkennen, lange bevor die unheilbare Erkrankung ausbricht: Diesem Ziel ist ein europäisches Forschungsteam unter Beteiligung des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT) einen Schritt näher gekommen. Mithilfe…

Multiple Sklerose – Immunzellen greifen Synapsen der Hirnrinde an

Schädigungen der grauen Hirnsubstanz tragen maßgeblich zur Progression der Multiplen Sklerose bei. Ursache sind Entzündungsreaktionen, die zum Synapsenverlust führen und die Aktivität der Nervenzellen vermindern, wie Neurowissenschaftler zeigen. Multiple Sklerose…

Partner & Förderer