Der Deutsche Diabetiker Bund bietet in seinem Internetportal Aufklärung und aktuelle Informationen

Fast eine halbe Million Mikrospiegel trägt dieses mechatronische Bauteil, das seit längerem für Videoprojektionen eingesetzt wird. In einem neuen Messgerät tasten feine Lichtstrahlen Oberflächen berührungslos ab.&nbsp;<br> ©Fraunhofer IPT


Diabetes mellitus ("Zuckerkrankheit") bedeutet für über 4 Millionen Menschen in der Bundesrepublik eine erhebliche Minderung der Lebensqualität und der Lebenserwartung. Der Deutsche Diabetiker Bund (DDB) engagiert sich seit vielen Jahren, den Betroffenen durch Aufklärung und Eigeninitiative hilfreich zur Seite zu stehen. Über 40.000 Mitglieder sind mittlerweile in rund 650 Selbsthilfegruppen organisiert. Damit ist der DDB die größte Selbsthilfeorganisation für Diabetiker in Deutschland. Wegen Förderung der öffentlichen Gesundheitspflege ist der DDB als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt.

Die Selbsthilfegruppen des DDB verstehen sich als Bindeglied zwischen Betroffenen und Fachkräften (Ärzte, Diabetes-Berater) und den Kostenträgern der Krankenkassen und den Rentenversicherungsträgern.

In Zusammenarbeit mit der Internetagentur De-Media.de GmbH aus Neuss ist unter www.diabetikerbund.de ein Internetangebot entstanden, unter dem Betroffene aktuelle Informationen, Anregungen und vieles mehr abrufen können: Neuigkeiten aus Therapie, Forschung und Gesundheitspolitik; Möglichkeiten einer individuellen Betreuung vor Ort gehören ebenso dazu wie ein Verzeichnis aktueller Literatur. Informationen über Diabetes sind dabei nicht nur für Betroffene wichtig: Experten schätzen, dass immerhin weit über eine Millionen Betroffener gar nichts von ihrer Erkrankung wissen.

Wer einen konkreten Austausch mit Betroffenen wünscht, wer Fragen oder Anregungen hat, kann sich über eine Mitgliedschaft im Internet informieren und sich auch dort direkt anmelden. Denn nur gut informierte Diabetiker sind in der Lage, sich im Alltag richtig zu verhalten und bei der durchgeführten Behandlung optimal mit zu arbeiten. Der DDB bietet den Betroffenen dabei mit der Hilfe zur Selbsthilfe beste Unterstützung.

Kontakt:

DEUTSCHER DIABETIKER BUND e.V.
H.-J. Oehlschläger, Bundesschatzmeister
Danziger Weg 1
58511 Lüdenscheid
Telefon: 02 35 1/ 98 91 53
Telefax: 02 35 1/ 98 98 50
Mail: info@diabetikerbund.de

De-Media.de GmbH
Dr. Uwe Pöhls
Königstr. 58
41460 Neuss
Telefon: 02131/5272222
Telefax: 02131/5272215
Mail: info@de-media.de

Media Contact

ots

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit

Dieser Fachbereich fasst die Vielzahl der medizinischen Fachrichtungen aus dem Bereich der Humanmedizin zusammen.

Unter anderem finden Sie hier Berichte aus den Teilbereichen: Anästhesiologie, Anatomie, Chirurgie, Humangenetik, Hygiene und Umweltmedizin, Innere Medizin, Neurologie, Pharmakologie, Physiologie, Urologie oder Zahnmedizin.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Die Zell-Eisenbahn – Computersimulationen erklären Zellbewegungen

Man blickt unter das Mikroskop: Eine Gruppe von Zellen bewegt sich langsam voran, hintereinander wie ein Zug über die Gleise. Dabei navigieren die Zellen durch komplexe Umgebungen. Wie sie das…

Wie Künstliche Intelligenz Maschinenstillstände verringert

Instandhaltung: Intelligente Algorithmen erkennen Fehler und Verschleißerscheinungen und die Smart Watch verrät dem Maschinenbediener, wie er die Störungen beheben kann: Ein Forschungsteam vom Fraunhofer IPA hat zusammen mit Partnern aus…

Neuartiges Krebs-Therapeutikum

… mit Komponenten aus der Grundlagenforschung am FMP geht in klinische Phase. Wegweisende Innovationen von Forschenden des Leibniz-Forschungsinstituts für Molekulare Pharmakologie (FMP) lieferten die Basis für die Entwicklung eines Antikörper-Wirkstoff-Konjugats…

Partner & Förderer