Siroll Heavy Duty Shapemeter: Neues Planheitsmess-System für …

Das neue Planheitsmesssystem Siroll Heavy Duty Shapemeter für Stahl- und Aluminium-Kaltband.

Mit dem Siroll Heavy Duty Shapemeter ergänzt Siemens VAI Metals Technologies sein Portfolio für die Online-Planheitsmessung von Kaltband in Stahl- und Aluminium-walzwerken.

Das neue Planheitsmess-System ist eine Weiterentwicklung der bewährten Luftspalt gelagerten Air-Bearing-Shapemeter-Familie und ermöglicht das Vermessen von Bändern mit einer Dicke von bis zu 5,5 Millimetern. Das System kann flexibel an verschiedene Endprodukte und wechselnde Produktionsbedingungen angepasst werden.

Mit der Heavy-Duty-Version des Siroll Shapemeter erweitert Siemens VAI den Bereich der für Planheitsmessungen zugänglichen Banddicken nach oben. Während die bisher verfügbaren Shapemeter-Systeme für Kaltband mit Dicken zwischen 0,005 und vier Millimetern ausgelegt waren, liegt der Dickenbereich für das Heavy Duty Shapemeter zwischen 0,05 und 5,5 Millimetern. Dabei können wie bei den anderen Systemen Bänder mit einer Breite von bis zu drei Metern vermessen werden.

Das Heavy Duty Shapemeter bietet hohe Belastbarkeit bei robustem Design und ist besonders für den Einsatz in Kaltwalzwerken für Aluminium und Stahl geeignet. Es liefert dem Anlagenbetreiber kontinuierlich Planheitsdaten des zu vermessenden Kaltbands – auch bei geringen Walzgeschwindigkeiten. Eine automatische Ausrichtung (Automatic Trend Alignment; ATA) sorgt für die präzise Positionierung der Messrolle unter allen Betriebsbedingungen. Das System erzeilt mit die höchsten heute realisierbaren Auflösungen.

Wie die anderen Mess-Syteme aus der Shapemeter-Reihe ist die Heavy-Duty-Version modular aufgebaut. Dies erleichtert die Inbetriebnahme, reduziert den Wartungsaufwand und minimiert die Ersatzteilhaltung.

Der Siemens-Sektor Industry (Erlangen) ist der weltweit führende Anbieter von Produktions-, Transport-, Gebäude- und Lichttechnik. Mit durchgängigen Automatisierungstechnologien und umfassenden Branchenlösungen steigert Siemens die Produktivität, Effizienz und Flexibilität seiner Kunden aus Industrie und Infrastruktur. Der Sektor besteht aus den sechs Divisionen Building Technologies, Drive Technologies, Industry Automation, Industry Solutions, Mobility und Osram. Mit weltweit rund 222 000 Mitarbeitern erzielte Siemens Industry im Geschäftjahr 2008 (30. September) ein Ergebnis von 3,86 Mrd. EUR bei einem Umsatz von 38 Mrd. EUR.

Die Siemens-Division Industry Solutions (Erlangen) gehört mit den Geschäftsaktivitäten Siemens VAI Metals Technologies (Linz, Österreich), Siemens Water Technologies (Warrendale, Pennsylvania, USA) und Industrial Technologies (Erlangen) zu den weltweit führenden Lösungsanbietern und Dienstleistern für Anlagen der Industrie und Infrastruktur. Mit eigenen Produkten, Systemen und Verfahrenstechnologien entwickelt und baut Industry Solutions für Endkunden Anlagen, nimmt diese in Betrieb und betreut sie über deren gesamten Lebenszyklus. Mit weltweit rund 31.000 Mitarbeitern erreichte Siemens Industry Solutions im Geschäftsjahr 2008 einen Auftragseingang von 8,415 Milliarden Euro.

Media Contact

Dr. Rainer Schulze Siemens Industry

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau

Der Maschinenbau ist einer der führenden Industriezweige Deutschlands. Im Maschinenbau haben sich inzwischen eigenständige Studiengänge wie Produktion und Logistik, Verfahrenstechnik, Fahrzeugtechnik, Fertigungstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik und andere etabliert.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Automatisierungstechnik, Bewegungstechnik, Antriebstechnik, Energietechnik, Fördertechnik, Kunststofftechnik, Leichtbau, Lagertechnik, Messtechnik, Werkzeugmaschinen, Regelungs- und Steuertechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Anti-Aging-Medikament Rapamycin

…verbessert Immunfunktion dank Endolysosomen. Schutz vor Zunahme entzündungsfördernder Faktoren im Alter. Rapamycin gilt als vielversprechendes Anti-Aging-Medikament, das die Gesundheit im Alter verbessert und den altersbedingten Rückgang der Immunfunktion mildert. Eine…

Textile Innovationen für die ambulante Gesundheitsversorgung

Therapiewissenschaftler*innen der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg (BTU) untersuchen den Einsatz von Zukunftstechnologien für ein gelingendes Altern. In einem neuen Projekt mit Förderung durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)…

Mit künstlicher Intelligenz die Kernspin-Bildgebung beschleunigen

Heidelberger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler entwickelten mit nationalen und internationalen Kooperationspartnern einen Algorithmus für die Magnetresonanztomographie (MRT), der aus deutlich weniger Daten als bisher hochwertige Bilder erstellen kann. Das könnte die…

Partner & Förderer