Lückenlos – Easy-ID-Lösungen von Balluff

Optimal eingesetzt sind sie, wenn Daten für eine Rückverfolgung nur ausgelesen werden müssen und die Daten zentral in der Steuerung zu verwalten sind.

Sie sind besonders leicht in die unterschiedlichsten Anwendungsumgebungen zu integrieren, denn Lösungen mit paralleler, serieller oder IO-Linkschnittstelle stehen dafür parat. Das spart Zeit und Geld.

Die Prozesssteuerung erfolgt anhand der Referenz- oder ID-Nummer, die wie alle anderen dazugehörigen Daten beispielweise Montage-, Prüf-, Lagerort und Prozess-Informationen in der zentralen Steuerung hinterlegt sind. Diese sind dabei so miteinander verknüpft, dass eine maximale Prozess-Transparenz gewährleistet ist. Die Easy-ID-Systeme sind eine besonders wirtschaftliche Lösung, wenn es darum geht, ein Read-only-System zu implementieren.

Am einfachsten und flexibelsten geht dies mit den Balluff Easy-ID Systemen mit parallelen E/A-Versionen. Darunter sind extrem kompakte Ausführungen. Bei einigen Bauformen ist der Lesekopf in die Auswerteeinheit integriert, während bei anderen Einheiten der abgesetzte Lesekopf so klein wie ein M12-Näherungsschalter ist. Ausführungen mit serieller Schnittstelle sind eine zuverlässige und wirtschaftliche Lösung für den Ersatz von Barcode-Lesesystemen im Rahmen eines Retrofits.

Selbst bei einer nur kleinen Anzahl von Lese-Stationen lassen sich die von Balluff angebotenen Easy-ID-Varianten einsetzen. Per RS232, RS422 oder IO-Link kommunizieren die Systeme mit Steuerungen oder PC-Systemen. Dabei können die Geräte so konfiguriert werden, dass die Daten von einem im Arbeitsbereich befindlichen Datenträger automatisch gelesen und an das übergeordnete System weitergegeben werden können.

Maximale Flexibilität in Fertigung und Montage bieten unterschiedliche Varianten an Datenträgern in kompakter Bauform oder auch Ausführungen mit abgesetzten Antennen. bw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau

Der Maschinenbau ist einer der führenden Industriezweige Deutschlands. Im Maschinenbau haben sich inzwischen eigenständige Studiengänge wie Produktion und Logistik, Verfahrenstechnik, Fahrzeugtechnik, Fertigungstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik und andere etabliert.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Automatisierungstechnik, Bewegungstechnik, Antriebstechnik, Energietechnik, Fördertechnik, Kunststofftechnik, Leichtbau, Lagertechnik, Messtechnik, Werkzeugmaschinen, Regelungs- und Steuertechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Ein 2D-Material, das immer breiter wird

Ein internationales Forschungsteam unter Leitung von Chemiker Prof. Thomas Heine von der TU Dresden hat ein neues Material mit wundersamen Eigenschaften entdeckt: Es handelt sich um einen zweidimensionalen Kristall, der…

Instrument an BESSY II zeigt, wie Licht MoS2-Dünnschichten katalytisch aktiviert

Dünnschichten aus Molybdän und Schwefel gehören zu einer Klasse von Materialien, die als (Photo)-Katalysatoren infrage kommen. Solche günstigen Katalysatoren werden gebraucht, um mit Sonnenenergie auch den Brennstoff Wasserstoff zu erzeugen….

Eine nahe, glühend heiße Super-Erde

Eine heiße Super-Erde in unserer Nachbarschaft ist vermutlich geeignet, um Atmosphärenmodelle von Gesteinsplaneten zu überprüfen. In den letzten zweieinhalb Jahrzehnten haben Astronomen Tausende von Exoplaneten aus Gas, Eis und Gestein…

Partner & Förderer