Fräsmaschine zur 3D-Bearbeitung großer Blöcke

Dazu ist die CNC-Maschine mit einem Fachwerk-Aufbau aus hochfesten Aluminium-Profilen versehen. Aufgrund vieler Querverstrebungen und Standfüße wird die Last laut Hersteller gleichmäßig verteilt, so dass die Maschine hohe Werkstückgewichte tragen kann. Je nach Ausstattung werden die Werkstücke direkt gespannt, oder es wird auf den unteren Querverstrebungen eine zusätzliche Auflagefläche eingezogen. Das kann beispielsweise ein T-Nuten-Tisch sein, auf dem Klemmvorrichtungen für das Werkstück angebracht werden.

Auch ein Vakuumtisch lässt sich integrieren. Je nach Maschinengröße beträgt der maximale Werkzeugweg in X-Richtung 1020 bis 2520 mm und in Y-Richtung 1600 bis 8200 mm. In X-Richtung ist er in 500-mm-Schritten, in Y-Richtung in 1100-mm-Schritten wählbar. Der Z-Achsen-Hub beträgt bis zu 700 mm bei einem Werkstückdurchlass von 1000 mm. Basis der Maschinenentwicklung war die etablierte Baureihe Active-Pro.

Media Contact

Josef-Martin Kraus MM MaschinenMarkt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau

Der Maschinenbau ist einer der führenden Industriezweige Deutschlands. Im Maschinenbau haben sich inzwischen eigenständige Studiengänge wie Produktion und Logistik, Verfahrenstechnik, Fahrzeugtechnik, Fertigungstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik und andere etabliert.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Automatisierungstechnik, Bewegungstechnik, Antriebstechnik, Energietechnik, Fördertechnik, Kunststofftechnik, Leichtbau, Lagertechnik, Messtechnik, Werkzeugmaschinen, Regelungs- und Steuertechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Mit Lasern in eine mobile Zukunft

Das EU-Infrastrukturprojekt NextGenBat hat ambitionierte Ziele: Die Performance von mobilen Energiespeichern wie Batterien soll mit neuen Materialien und laserbasierten Herstellungsverfahren enorm gesteigert werden. Zum Einsatz kommt dabei ein Ansatz zur…

Aufbruch in die dritte Dimension

Lassen sich auch anspruchsvolle Metallbauteile in Serie produktiv und reproduzierbar 3D-drucken? Forschende aus Aachen bejahen diese Frage: Sie transferierten am Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT das zweidimensionale Extreme Hochgeschwindigkeits-Laserauftragschweißen EHLA auf…

Motorenforscher starten Messkampagne mit klimaneutralem Wasserstoff

„Wasserstoff und daraus erzeugte synthetische Kraftstoffe werden ein zentraler Baustein der maritimen Energiewende sein“, davon ist Professor Bert Buchholz von der Fakultät für Maschinenbau und Schiffstechnik der Universität Rostock fest…

Partner & Förderer