FlexPulse: Pikosekunden Pulse mit beliebiger Pulsabfolge und Energie

Abb. 1: Graustufenbilder erzeugt mit konstanter Scangeschwindigkeit neoLASE GmbH

Die steigenden Anforderungen an Lasersysteme für die Materialbearbeitung erfordern neue Integrationsverfahren und Systemarchitekturen um eine möglichst hohe Flexibilität und Bandbreite zu erreichen.

Für diesen Bereich entwickelt und vertreibt die Firma neoLASE flexible und hochintegrierte Kurzpuls-Lasersysteme. Eine der neuesten Entwicklungen ist ein Lasersystem mit einer einzigartigen Flexibilität bei der Erzeugung von Pikosekundenpulsen.

Nicht nur die Wiederholrate sondern auch die Pulsenergie, kann variabel und somit praktisch „on the fly“ stufenlos eingestellt und verändert werden.

Der Laseroszillator basiert auf einer Laserdiode, die bei entsprechendem elektronischem Eingangssignal (PLS) einen ca. 70 ps langen Laserpuls abgibt. Die Pulsfolge ist somit beliebig, von Einzelpulsen bis hin zu Wiederholraten von 80 MHz einstellbar, oder kann mit Scannern oder Achsen synchronisiert werden.

Mit variablen Eingangssignalen lassen sich auch Frequenzbereiche durchstimmen und somit bspw. Graustufenbilder bei konstanter Scangeschwindigkeit erzeugen (Abb.1).

Mit einem zweiten Signaleingang (PWR) lässt sich die Pulsenergie der einzelnen Laserpulse steuern und somit auf die veränderte Wiederholrate der Pulse oder auf die Applikation anpassen.

Die Abbildung 2 zeigt ein Beispiel für die Flexibilität des Systems bei dem sowohl die Pulsfolge als auch die Energie der bis zu 250 µJ starken Pulse an den Prozess angepasst werden kann.

Diese und andere neue Entwicklungen präsentieret die neoLASE auf der Laser World of Photonics in Halle A3 Stand 438/2 oder besuchen Sie unserem Homepage unter www.neoLASE.com 

Media Contact

Dr. Maik Frede idw - Informationsdienst Wissenschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau

Der Maschinenbau ist einer der führenden Industriezweige Deutschlands. Im Maschinenbau haben sich inzwischen eigenständige Studiengänge wie Produktion und Logistik, Verfahrenstechnik, Fahrzeugtechnik, Fertigungstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik und andere etabliert.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Automatisierungstechnik, Bewegungstechnik, Antriebstechnik, Energietechnik, Fördertechnik, Kunststofftechnik, Leichtbau, Lagertechnik, Messtechnik, Werkzeugmaschinen, Regelungs- und Steuertechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Zeitkapseln aus der Frühzeit der Erde

Internationales Geowissenschaftsteam unter Jenaer Leitung erbohrt in Südafrika Gesteinskerne aus dem ältesten guterhaltenen Sedimentgestein unseres Planeten. Ein internationales Team von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern unter Leitung von Prof. Dr. Christoph Heubeck…

Upgrade der Magnetresonanzmethode mit 1.000-fachem Verstärker

Pimp my Spec: Atomgenaue Beschreibung von Proteinen in natürlicher Konzentration kann dazu beitragen, den Prozess der Zellvermehrung bis hin zum Tumorwachstum besser zu verstehen. Die Struktur und Dynamik von Proteinen…

Zwei additive Fertigungsverfahren im Vergleich

Ein Team vom Zentrum für Additive Produktion am Fraunhofer IPA vergleicht in einer Studie zwei 3D-Druckverfahren miteinander. Ihr Ziel ist es, das technische und wirtschaftliche Potenzial des Selective Absorption Fusion…

Partner & Förderer