Neue Energieketten-Serie E4.1 von Igus vorgestellt

Damit liegen nun beidseitig zu öffnende Energieketten vor, die – als universelle Lösung – alle in den vergangenen Jahren entwickelten Konstruktionen der Serien E4, E4/4 und E4.100 in einer einzigen Familie vereint. Fast alle Anwendungen sollen sich nun damit realisieren lassen.

Konstruktive Merkmale sind u.a. ein Untergriff für gute Seitenstabilität, hohe Schubkraft auf langen Verfahrwegen sowie für große frei tragende Längen. Auch hat die Kette zusätzliche geräuschdämpfende Bremsen und Gumminoppen. Hinzu kommen Außen- und Innenlaschen für die schnelle Montage, mit oder ohne Vorspannung – schmutzabweisend mit verschleißfester Oberfläche.

Neu entwickelt ist auch eine Schnellverriegelung der Öffnungsstege für kraftsparendes Öffnen und Verschließen von sehr vollen Ketten, einfach per Schraubendreher, bei Reparaturen oder zur schnellen Nachrüstung. Außerdem gibt es neue Innenaufteilungs-Varianten für die schnelle Leitungsverlegung.

Media Contact

Ines Näther MM MaschinenMarkt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau

Der Maschinenbau ist einer der führenden Industriezweige Deutschlands. Im Maschinenbau haben sich inzwischen eigenständige Studiengänge wie Produktion und Logistik, Verfahrenstechnik, Fahrzeugtechnik, Fertigungstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik und andere etabliert.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Automatisierungstechnik, Bewegungstechnik, Antriebstechnik, Energietechnik, Fördertechnik, Kunststofftechnik, Leichtbau, Lagertechnik, Messtechnik, Werkzeugmaschinen, Regelungs- und Steuertechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Klimawandel verursacht Artensterben im Schwarzwald

Schon heute hinterlässt der Klimawandel in den Mooren im Schwarzwald seine Spuren. Durch steigende Temperaturen und längere Trockenperioden sind dort in den vergangenen 40 Jahren bereits zwei typische Pflanzenarten ausgestorben….

Experiment bildet Elektronentransfer im Molekül ab

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Friedrich-Schiller-Universität Jena entwickeln in dem neuen Projekt „Multiskalen Pump-Pump-Probe-Spektroskopie zur Charakterisierung mehrschrittiger Elektronentransferkaskaden“ (kurz: „Multiscale P3S“) eine bisher einzigartige Untersuchungsmethode, um genau unter die Lupe zu…

Leistungstest für neuronale Schnittstellen

Freiburger Forschende entwickeln Richtlinie zur einheitlichen Analyse von Elektroden Wie sollen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler die Leistungsfähigkeit neuronaler Elektroden messen und definieren, wenn es keinen einheitlichen Standard gibt? Die Freiburger Mikrosystemtechnikerin…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close