Sparsame Gleichstrompumpe von Laing richtet sich nach der Sonne

Es handelt sich dabei um die ersten Kugelmotor-Umwälzpumpen, die mit einem MPP-Tracker programmiert sind. Die Pumpen optimieren kontinuierlich alle drei Sekunden ihren Betriebspunkt entlang der Strom-Spannungs-Kennlinie des versorgenden Panels, um stufenlos die maximale Drehzahl und damit die maximale Leistung zu erreichen. Eine externe, separate Leistungsanpassung ist nicht notwendig; die Gleichstrompumpen finden selbstständig auch bei wechselnden Licht- und Temperaturverhältnissen immer die maximal mögliche Leistung. Die Sonne übernimmt die Regelung (Globalstrahlungsregelung).

Bei ausreichend verfügbarer Leistung aus dem Panel wird dabei zuerst der Rotor der Pumpe in Anlaufposition gebracht. Erst wenn der eingebaute Kondensator hinreichend geladen ist, läuft die Pumpe an. Dieser Sanftanlauf optimiert das Startverhalten der Pumpe, vermeidet ständiges Zykeln und ermöglicht einen Anlauf bereits ab unter einem Watt.

Die integrierte Übertemperatursicherung schützt die Pumpe zuverlässig vor Schäden: Bei Annäherung an die zulässige Maximaltemperatur verlangsamt die Pumpe ihre Drehzahl, um ein vollständiges Abschalten zu vermeiden. Steigt die Temperatur jedoch weiter an, schaltete sich die Pumpe komplett ab, um bei Unterschreiten der maximalen Temperatur wieder selbsttätig zu starten.

Media Contact

Jürgen Schreier MM MaschinenMarkt

Weitere Informationen:

http://www.maschinenmarkt.vogel.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau

Der Maschinenbau ist einer der führenden Industriezweige Deutschlands. Im Maschinenbau haben sich inzwischen eigenständige Studiengänge wie Produktion und Logistik, Verfahrenstechnik, Fahrzeugtechnik, Fertigungstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik und andere etabliert.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Automatisierungstechnik, Bewegungstechnik, Antriebstechnik, Energietechnik, Fördertechnik, Kunststofftechnik, Leichtbau, Lagertechnik, Messtechnik, Werkzeugmaschinen, Regelungs- und Steuertechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Das Auto als rollender Supercomputer

Moderne Autos sind mit Elektronik vollgepackt. Das Management der vielen Rechner und Assistenzsysteme ist komplex, zudem erhöhen die Kabelbäume das Gewicht der Fahrzeuge. Fraunhofer-Forschende arbeiten im Verbundprojekt CeCaS an einer…

Digitaler Zwilling für flexible Postsendungen

Biegeschlaffe Postsendungen mit flexibler Verpackung – sogenannte „Polybags“ – stellen Logistiker bei der automatischen Sortierung vor Probleme. Dank moderner Simulationsmethoden gibt es dafür nun eine breit anwendbare Lösung. Wer online…

Klebstoffe aus Federn

Klebstoffe beruhen fast immer auf fossilen Rohstoffen wie Erdöl. Fraunhofer-Forschende haben nun ein Verfahren entwickelt, mit dem der biobasierte Rohstoff Keratin erschlossen wird. Die leistungsfähige Protein-Verbindung ist beispielsweise in Hühnerfedern…

Partner & Förderer