Ganz im Zeichen der Sicherheit

Das System soll erstmals auf der Messe Bau, die vom 15. bis 20. Januar 2007 in München stattfindet, der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Weiterhin zeigt das Unternehmen außer einem neuen Flügeltor das aktuelle Programm mit Zaunsystemen für unterschiedliche Sicherheitsanforderungen sowie das laut Angaben bewährte Schiebetor Bekamatik Industrie. Nach der Ausgliederung aus dem Bekaert-Konzern im Frühjahr 2005 präsentiert sich Betafence erstmals eigenständig im neuen Corporate Design auf der Messe, heißt es weiter.

Der neue Sicherheitszaun basiert auf dem von Betafence Werler Drahtwerke entwickelten Flachstab-System mit einer 15 x 6 mm starken, durchtrennsicheren horizontalen Verstrebung, die sich auch für die Endlos-Montage eignet. Für die Detektion ist das neue System mit einem von außen nicht sichtbaren U-Profil ausgestattet, durch das ein Mikrofonkabel geführt wird.

„Mit dem neuen Zaunsystem sprechen wir das immer wichtiger werdende Marktsegment mit mittleren Sicherheitsanforderungen an“, erläutert Betafence Vertriebs- und Marketingleiter Torsten Wargenau. „Logistikzentren, Autohäuser oder Energieversorger setzen neben dem rein mechanischen Perimeterschutz zunehmend auch auf Detektion. Hier wollen wir dem Markt praktikable Lösungen bieten, die unproblematisch zu errichten und zu handhaben sind und sich auch nachrüsten lassen.“

Media Contact

Ulrike Gloger MM MaschinenMarkt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau

Der Maschinenbau ist einer der führenden Industriezweige Deutschlands. Im Maschinenbau haben sich inzwischen eigenständige Studiengänge wie Produktion und Logistik, Verfahrenstechnik, Fahrzeugtechnik, Fertigungstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik und andere etabliert.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Automatisierungstechnik, Bewegungstechnik, Antriebstechnik, Energietechnik, Fördertechnik, Kunststofftechnik, Leichtbau, Lagertechnik, Messtechnik, Werkzeugmaschinen, Regelungs- und Steuertechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Mit Lasern in eine mobile Zukunft

Das EU-Infrastrukturprojekt NextGenBat hat ambitionierte Ziele: Die Performance von mobilen Energiespeichern wie Batterien soll mit neuen Materialien und laserbasierten Herstellungsverfahren enorm gesteigert werden. Zum Einsatz kommt dabei ein Ansatz zur…

Aufbruch in die dritte Dimension

Lassen sich auch anspruchsvolle Metallbauteile in Serie produktiv und reproduzierbar 3D-drucken? Forschende aus Aachen bejahen diese Frage: Sie transferierten am Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT das zweidimensionale Extreme Hochgeschwindigkeits-Laserauftragschweißen EHLA auf…

Motorenforscher starten Messkampagne mit klimaneutralem Wasserstoff

„Wasserstoff und daraus erzeugte synthetische Kraftstoffe werden ein zentraler Baustein der maritimen Energiewende sein“, davon ist Professor Bert Buchholz von der Fakultät für Maschinenbau und Schiffstechnik der Universität Rostock fest…

Partner & Förderer