Punktschweißroboter hat Handachsenmotor im Arm

Anders als die Standardroboter ist der KR 175 spot für Punkt-zu-Punkt-Bewegungen ausgelegt. Zu diesem Zweck wurde der komplette Antriebsstrang überarbeitet und speziell für Punktschweißaufgaben optimiert.

Der Roboter verfügt über eine neue Hand- und Armkonstruktion. Zum ersten Mal wurde ein Handachsenmotor in den Roboterarm verbaut, so Kuka. Der Vorteil: Auf kostenintensive und anfällige Gelenkwellen kann verzichtet werden.

Mit dieser Konstruktion können zwei steife Wellen das Moment für die Handachsen übertragen. Die dritte Handachse wird direkt über den Motor im Arm betrieben. Die optional erhältliche Prozesssteuerung komplettiert dabei den KR 175 spot zu einer leistungsfähigen Punktschweißlösung, hebt das Unternehmen hervor.

Media Contact

Rüdiger Kroh MM MaschinenMarkt

Weitere Informationen:

http://www.maschinenmarkt.vogel.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau

Der Maschinenbau ist einer der führenden Industriezweige Deutschlands. Im Maschinenbau haben sich inzwischen eigenständige Studiengänge wie Produktion und Logistik, Verfahrenstechnik, Fahrzeugtechnik, Fertigungstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik und andere etabliert.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Automatisierungstechnik, Bewegungstechnik, Antriebstechnik, Energietechnik, Fördertechnik, Kunststofftechnik, Leichtbau, Lagertechnik, Messtechnik, Werkzeugmaschinen, Regelungs- und Steuertechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Die Zell-Eisenbahn – Computersimulationen erklären Zellbewegungen

Man blickt unter das Mikroskop: Eine Gruppe von Zellen bewegt sich langsam voran, hintereinander wie ein Zug über die Gleise. Dabei navigieren die Zellen durch komplexe Umgebungen. Wie sie das…

Wie Künstliche Intelligenz Maschinenstillstände verringert

Instandhaltung: Intelligente Algorithmen erkennen Fehler und Verschleißerscheinungen und die Smart Watch verrät dem Maschinenbediener, wie er die Störungen beheben kann: Ein Forschungsteam vom Fraunhofer IPA hat zusammen mit Partnern aus…

Neuartiges Krebs-Therapeutikum

… mit Komponenten aus der Grundlagenforschung am FMP geht in klinische Phase. Wegweisende Innovationen von Forschenden des Leibniz-Forschungsinstituts für Molekulare Pharmakologie (FMP) lieferten die Basis für die Entwicklung eines Antikörper-Wirkstoff-Konjugats…

Partner & Förderer