Wirksamer Schutz vor Cyberkriminellen

Bildquelle: Deutsche Telekom

Trojaner, Viren oder Würmer beschädigen oder spähen IT-Systeme aus. Im Mai 2017 infizierte „WannaCry“ mehr als 300.000 Computer in 150 Ländern. Die Erpresser-Software verbreitete sich stündlich millionenfach weiter und richtete bei Behörden, Unternehmen und Einzelpersonen erhebliche Schäden an.

2019 kostete die Cyberkriminalität die Unternehmen in Deutschland laut einer Befragung des Digitalverbands Bitkom 102,9 Milliarden Euro. Der Schaden durch analoge und digitale Angriffe ist demnach fast doppelt so hoch wie 2017.

Damals ging der Branchenverband noch von 55 Milliarden Euro pro Jahr aus. Eine Entwicklung, die Zahlen des Bundeskriminalamts bestätigen: Laut Lagebericht aus dem November 2019 verfolgte die Polizei 2018 rund 87.000 Fälle von Cyberkriminalität.

Sicherheit spielt eine große Rolle. Unternehmen sehen weltweit Hackerattacken und IT-Ausfälle erstmals als größtes Risiko für ihr Geschäft. Das ergab das jüngste Risikobarometer der Allianz-Versicherung.

Die Mehrheit fühlt sich bedroht

Unternehmer wissen, dass sie jederzeit Opfer von kriminellen Hackern werden können: So äußerten 89 Prozent der 2019 von Statista befragten Internetnutzer das Gefühl, einer stärkeren Bedrohung durch Internetkriminalität ausgesetzt zu sein. Und die Täter? Lassen sich meist nicht identifizieren.

Die KPMG-Studie zur Computerkriminalität „e-Crime in der deutschen Wirtschaft 2019“ zeigt, dass rund 85 Prozent der deutschen Unternehmen den jeweiligen Täter der Kategorie „unbekannt extern“ zuordnen müssen.

Da große Konzerne in Sachen IT-Sicherheit aufgerüstet haben, sind Cyberkriminelle auf der Suche nach leichterer Beute. Diese finden sie im Kreis der KMU mit lückenhafter Cybersicherheit.

Schutzpaket speziell auf KMU zugeschnitten

Mit der Lösung „Digital Schutzpaket Business“ der Telekom können sich KMU und Selbstständige künftig besser vor Datenverlust und Identitätsdiebstahl wappnen. Die Lösungsbausteine sind auf die Möglichkeiten und Bedürfnisse von KMU ohne eigene IT-Fachkräfte zugeschnitten.

Am Beginn steht ein Check des gesamten Firmennetzwerks, aller eingebundenen Geräte, gängigerSoftwareprogramme sowie der externen Schnittstellen. Auf Wunsch wiederholen die Sicherheitsexperten der Telekom diese Überprüfung mit jedem neuen Gerät oder jedem neuen Programm.

Nach dieser ersten Bestandsaufnahme geben sie den Kunden konkrete Tipps, wie sie sich vor einem externen Angriff schützen können und nehmen Sicherheitsoptimierungen für die IT Security vor.

Ein persönlicher Ansprechpartner kann sich auf Wunsch des Kunden auf dessen Geräte wie Router, PC oder Smartphone aufschalten und dort direkt Konfigurationen für mehr Sicherheit durchführen.

Schutz vor Identitätsdiebstahl und Datenverlust

Zum Angebot für die Daten-, Web- und Netzwerksicherheit gehört auch das Warnsystem ID-Alarm. Dieser automatisierte Service sucht permanent im Internet nach gestohlenen digitalen Identitäten, also nach der Kombination aus E-Mail-Adresse und Passwort.

Tauchen solche gestohlenen Log-In-Daten auf, erhalten die betroffenen Unternehmen sofort Nachricht. Sollten Daten verloren gegangen sein, weil ein Nutzer sie versehentlich gelöscht hat oder die Festplatte defekt ist, stellt die Telekom mit Unterstützung ihres Servicepartners die Daten nach Möglichkeit wieder her.

Das spart Firmen das erneute Erstellen von Dateien wie beispielsweise die mühsame Rekonstruktion des Terminkalenders, die erneute Anfertigung wichtiger Dokumente wie Angeboten oder Rechnungen sowie die Neuerfassung von Kundendaten.

Digitales Reputationsmanagement

Das Digital Schutzpaket Business unterstützt Unternehmen zusätzlich dabei, ihren guten Ruf im Netz zu wahren. Die Spezialisten helfen, unbegründete Negativ-Bewertungen zu löschen und beraten beim digitalen Reputationsmanagement.

Bei diesem Thema stellt die Telekom mit der Roland Schutzbrief Versicherung AG und der REVOLVERMÄNNER GmbH ihren Unternehmenskunden renommierte Experten zur Seite.

Mehr Informationen zum Digital Schutzpaket Business finden Sie hier.

Media Contact

Thomas Heinen Telekom Deutschland GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie

Neuerungen und Entwicklungen auf den Gebieten der Informations- und Datenverarbeitung sowie der dafür benötigten Hardware finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem erhalten Sie Informationen aus den Teilbereichen: IT-Dienstleistungen, IT-Architektur, IT-Management und Telekommunikation.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Sicherheitslücke in Browser-Schnittstelle erlaubt Rechnerzugriff über Grafikkarte

Forschende der TU Graz waren über die Browser-Schnittstelle WebGPU mit drei verschiedenen Seitenkanal-Angriffen auf Grafikkarten erfolgreich. Die Angriffe gingen schnell genug, um bei normalem Surfverhalten zu gelingen. Moderne Websites stellen…

Bormangel: Raps reagiert wie bei Infektionen und Schädlingsbefall

Genetische Mechanismen aufgedeckt… Bormangel wirkt sich verheerend auf Raps und verwandte Pflanzen aus. Dennoch ist bisher wenig über die zugrundeliegenden genetischen Mechanismen bekannt. Eine Studie zeigt, dass die Reaktion auf…

Wie beeinflussen urbane Strukturen die Ausbreitung von Erdbebenwellen?

Experimente in einem Windpark in Nauen bei Berlin zeigen, dass menschengemachte Bauwerke ähnlich wie ein Metamaterial wirken und seismische Wellen modifizieren. Die neue Studie im Fachmagazin Frontiers in Earth Science…

Partner & Förderer