VDC, TU Berlin und asc(s erstellen Kompetenzatlas Fahrsimulatoren

Blick in den Daimler-Fahrsimulator Quelle: BARCO

Das Virtual Dimension Center Fellbach, die Technische Universität Berlin und das Automotive Simulation Center Stuttgart arbeiten zusammen, um eine Bestandsaufnahme und Trends zu Fahrsimulatoren zu erheben.

Die weltweit steigenden Anforderungen in Verbindung mit einem wachsenden Kostendruck im Automobilbau erfordern eine zunehmende Verschiebung variantenreicher Testszenarien in eine virtuelle Welt. Fahrsimulatoren bieten hierbei vielfältige Lösungsansätze, die es für Technologieprovider zu besetzen und für OEMs und Zulieferer zukunftsweisend zu erschließen gilt.

Durch die wachsende Komplexität dieser Systeme und eine heterogene Hardware- und Softwarelandschaft kann dieses Potenzial häufig nur unzureichend genutzt werden. Um hier der Wissenschaft und Wirtschaft einen stärkeren Zugang bieten zu können, haben sich das Virtual Dimension Center [VDC] Fellbach, die Technische Universität Berlin und das Automotive Simulation Center Stuttgart [asc(s] zur Erstellung eines Kompetenzatlasses Fahrsimulatoren entschlossen. Unterstützt werden sie dabei von den in den Netzwerken VDC und asc(s vertretenen Automobil-OEMs.

Der Kompetenzatlas Fahrsimulatoren soll neben einer aktuellen Bestandsaufnahme (State-of-the-art) auch die Ableitung visionärer Trends ermöglichen. Durch eine gezielte Netzwerkbildung zwischen OEMs, Zulieferern, Technologieprovidern und Forschungseinrichtungen können richtungsweisende Impulse für zukünftige Forschungs- und Entwicklungsvorhaben gegeben werden.

Interessierte können sich an der Befragung beteiligen. Der Fragebogen kann bei den beteiligten Organisationen angefragt werden. Er ist zudem online zugänglich unter: https://de.surveymonkey.com/r/D9ZSNQK

Die im Kompetenzatlas gesammelten Ergebnisse werden im Frühjahr 2015 auf einer Konferenz in Stuttgart vorgestellt.

Profil ascs
Als Kompetenznetzwerk für die Erforschung und Entwicklung von CAE Simulationsmethoden im Bereich High Performance Computing fördert und bündelt das Automotive Simulation Center Stuttgart – asc(s e.V. die Kompetenzen rund um die virtuelle Fahrzeugentwicklung. Auf dem Weg zu einer nachhaltigen Mobilität verfolgen wir durch die enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit von Wissenschaft und Wirtschaft einen richtungsweisenden Technologietransfer, welcher von Projekterfolgen getrieben ist.

Profil TU Berlin, Institut für Werkzeugmaschinen und Fabrikbetrieb, Fachgebiet Industrielle Informationstechnik
Das Fachgebiet der Industriellen Informationstechnik ist in das Institut für Werkzeugmaschinen und Fabrikbetrieb der TU Berlin eingebettet und beschäftigt sich mit der Weiterentwicklung von digitalen Lösungen zur Verbesserung und Erweiterung der Ingenieurstätigkeiten im gesamten Ablauf der virtuellen Produktentstehung. Ausgewählte Forschungsschwerpunkte sind die intuitive und kontextbezogene Informationsmodellierung, intuitiv bedienbare und funktional erlebbare virtuelle Prototypen, die funktionsorientierte virtuelle Produktentstehung sowie Entwicklungsprozesse und Methodiken für die Produktgestaltung.

Profil VDC Fellbach
Das Virtual Dimension Center (VDC) ist Deutschlands führendes KompetenzNetzwerk für Virtuelles Engineering. Technologielieferanten, Dienstleister, Anwender, Forschungseinrichtungen und Multipli-katoren arbeiten im VDC-Netzwerk entlang der gesamten Wertschöpfungskette Virtuelles Engineering in den Themen 3D-Simulation, 3D-Visualisierung, Product Lifecycle Management und Virtuelle Realität zusammen. Die Mitglieder des VDC setzen auf eine höhere Innovationstätigkeit und Produktivität durch Informationsvorsprung und Kostenvorteile.

Weitere Informationen:

http://www.vdc-fellbach.de/downloads/pressemeldungen 

Media Contact

Katarina Kies idw - Informationsdienst Wissenschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie

Neuerungen und Entwicklungen auf den Gebieten der Informations- und Datenverarbeitung sowie der dafür benötigten Hardware finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem erhalten Sie Informationen aus den Teilbereichen: IT-Dienstleistungen, IT-Architektur, IT-Management und Telekommunikation.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Globale Erwärmung aktiviert inaktive Bakterien im Boden

Neue Erkenntnisse ermöglichen genauere Vorhersage des Kohlenstoffkreislaufs. Wärmere Böden beherbergen eine größere Vielfalt an aktiven Mikroben: Zu diesem Schluss kommen Forscher*innen des Zentrums für Mikrobiologie und Umweltsystemforschung (CeMESS) der Universität…

Neues Klimamodell

Mehr Extremregen durch Wolkenansammlungen in Tropen bei erhöhten Temperaturen. Wolkenformationen zu verstehen ist in unserem sich wandelnden Klima entscheidend, um genaue Vorhersagen über deren Auswirkungen auf Natur und Gesellschaft zu…

Kriebelmücken: Zunahme der Blutsauger in Deutschland erwartet

Forschende der Goethe-Universität und des Senckenberg Biodiversität und Klima Forschungszentrums in Frankfurt haben erstmalig die räumlichen Verbreitungsmuster von Kriebelmücken in Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Sachsen modelliert. In der im renommierten…

Partner & Förderer