Produkterweiterung: IP-Cores für die Echtzeit-Signalverarbeitung in digitalen Übertragungssystemen

IP-Cores für die Echtzeit-Signalverarbeitung in digitalen Übertragungssystemen

Das Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut HHI stellt seinen Kunden jetzt sein Know-how im Bereich der Echtzeit-Signalverarbeitung für digitale Übertragungssysteme zur Verfügung.

Der neue 10G Ethernet MAC IP-Core ist einer der schnellsten IP-Cores, die aktuell auf dem Markt verfügbar sind.

Er wurde speziell dafür entwickelt, eine extrem geringe Latenz bei gleichzeitig sehr geringem Ressourcenverbrauch zu erzielen.

Er ist damit ideal für alle Anwendungen mit anspruchsvollen Latenzanforderungen geeignet, wie z.B. für Systeme der digitalen Datenverarbeitung, das taktile Internet oder den Hochfrequenzhandel.

Der plattform-unabhängige 10G Ethernet MAC IP-Core kann auf allen wichtigen FPGA-Plattformen (Xilinx Virtex 5/6/7, Xilinx Spartan 6, Altera Stratix 4/5) ver-wendet werden.

Er ist standardkonform entsprechend IEEE802.3-2008. Die Architektur des IP-Cores ist auf Kundenwunsch auch zu höheren Datenraten für 40/100G Ethernet-Anwendungen skalierbar und kann vielfältig konfiguriert werden.

http://www.hhi.fraunhofer.de/ip-cores

Media Contact

Anne Rommel Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik Heinrich-Hertz-Institut

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie

Neuerungen und Entwicklungen auf den Gebieten der Informations- und Datenverarbeitung sowie der dafür benötigten Hardware finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem erhalten Sie Informationen aus den Teilbereichen: IT-Dienstleistungen, IT-Architektur, IT-Management und Telekommunikation.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Entwicklung von High-Tech Tech-Schattenmasken für höchsteffiziente Si-Solarzellen

Das Technologieunternehmen LPKF Laser & Electronics AG und das Institut für Solarenergieforschung Hameln (ISFH) haben einen Kooperationsvertrag vereinbart: Gemeinsam werden sie Schattenmasken aus Glas von LPKF zur kostengünstigen Herstellung hocheffizienter…

Hitzewellen in den Ozeanen sind menschgemacht

Hitzewellen in den Weltmeeren sind durch den menschlichen Einfluss über 20 Mal häufiger geworden. Das können Forschende des Oeschger-Zentrums für Klimaforschung der Universität Bern nun belegen. Marine Hitzewellen zerstören Ökosysteme…

Was Fadenwürmer über das Immunsystem lehren

CAU-Forschungsteam sammelt am Beispiel von Fadenwürmern neue Erkenntnisse über die Regulation der angeborenen Immunantwort. Alle höheren Lebewesen verfügen über ein Immunsystem, das als biologischer Abwehrmechanismus den Körper vor Krankheitserregern und…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close