Ohne Ecken und Kanten: Siemens-Transponder für bündigen Einbau in Metall

Damit eignet sich der Transponder nicht nur für Anwendungen im Bereich Fertigung und Montagelinien, sondern auch zur dauerhaften Ausrüstung von Teileträgern, Werkzeugen und Behältern.

Siemens erweitert das System Simatic RF200 um einen passiven und wartungsfreien Transponder auf Basis der ISO-Norm 15693, der bündig in Metall eingesetzt werden kann.

Erstmalig kann der Anwender den großen acht Kilobyte FRAM Speicher mit einer Reichweite von bis zu 35 Millimetern, bei bündigem Einbau in Metall, nutzen.

Der Transponder MDS D522 verfügt über ein robustes Gehäuse in der hohen Schutzart IP68 und ist für eine Betriebstemperatur von -25 bis +85 Grad Celsius ausgelegt.

Der beliebig oft beschreibbare Transponder in FRAM-Technik eignet sich insbesondere für Applikationen in geschlossenen Kreisläufen mit dezentralen Strukturen, etwa im Bereich der Produktionssteuerung und des Asset Management.

Er ist ebenso für die dauerhafte Kennzeichnung von Werkstücken, Teileträgern und Behältern geeignet. Zum Erfassen des Transponders werden die RFID-Reader von Simatic RF200 eingesetzt.

RFID-Systeme

www.siemens.de/rfid

Kontakt

Siemens AG
Communications and Government Affairs
Internal and External Communications
Gleiwitzer Str. 555
90475 Nürnberg, Deutschland

Kontakt MediaService
Ursula Lang
Tel.: +49 (0)911- 895 7947

ursula.lang@siemens.com

www.siemens.com

Media Contact

Ursula Lang Siemens MediaService

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie

Neuerungen und Entwicklungen auf den Gebieten der Informations- und Datenverarbeitung sowie der dafür benötigten Hardware finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem erhalten Sie Informationen aus den Teilbereichen: IT-Dienstleistungen, IT-Architektur, IT-Management und Telekommunikation.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Evolutionäre Ursprünge des Appetits

Kieler Forschungsteam zeigt am Beispiel des Süßwasserpolypen Hydra, wie schon Lebewesen mit sehr einfachen Nervensystemen die komplexe Koordination des Sättigungsgefühls und damit zusammenhängende Verhaltensweisen regulieren. Im Laufe der Evolution haben…

Österreichischer Minisatellit OPS-SAT verglüht nach erfolgreicher Mission

Viereinhalb Jahre lang fungierte der an der TU Graz gebaute Nanosatellit als fliegendes Labor im All, um missionskritische Software, Betriebskonzepte und neue Technologien zu erproben. Am 18. Dezember 2019 war…

Ein Pilz verwandelt Zellulose direkt in neuartige Plattformchemikalie

Ein neues Verfahren zur Massenproduktion von erythro- Isozitronensäure aus Abfällen könnte die Substanz zukünftig für die Industrie interessant machen. Der Pilz Talaromyces verruculosus kann die vom Markt bisher wenig beachtete…

Partner & Förderer