Mehr Power für Industrie-PCs

Die Geräte bieten gegenüber der Vorgängergeneration knapp zwei Drittel mehr Rechenleistung und fast die dreifache Grafikleistung.

Sie basieren auf den Mehrkernprozessortypen Intel Xeon und Intel Core i3 bis Core i7. Auf den schnellen Rechnern können neben der Steuerungssoftware auch rechenintensive Anwendungsprogramme laufen, für die bisher häufig ein zweiter Computer nötig war.

Durch die schnellere Verarbeitung von Mess- oder Bilddaten lässt sich außerdem der Durchsatz von Fertigungsprozessen erheblich steigern. Siemens ist einer der größten Hersteller von Industriecomputern weltweit.

Das Unternehmen entwickelt und fertigt die IPCs eigenhändig, vom Mainboard bis zur finalen Montage. Dies ermöglicht die Sicherstellung höchster Qualitätsstandards.

Die Geräte kommen vor allem in Industrieanlagen zum Einsatz, wo sie zum Beispiel Sensordaten erfassen und auswerten oder Anlagen steuern. Sie müssen den harten Bedingungen in einer Fertigungshalle widerstehen, also Vibrationen, mechanische Schocks oder hohe Temperaturen aushalten und trotz elektrischer Störfelder zuverlässig arbeiten. 

Mit der neuen Generation der In-dustrie-PC-Familie Simatic IPC setzt Siemens auf leistungstarke Mehr-kernprozessoren . Wenn die Siemens-Steuerungssoftware WinAC auf dem PC eingesetzt wird, ist diese auf einen Kern beschränkt. Programme der Anwender laufen parallel auf dem­selben Computer. Das Steuerungs­programm hat keinen Einfluss auf die Rechenleistung der Anwendung.

Erst diese Sicherheit ermöglicht in vielen Fällen die Zusammenführung von Anwendungsprogramm und Steuerung auf einem Computer. Das gilt zum Beispiel für rechenintensive Qualitätskontrollen mit Bildverar­beitung, oder für sicherheitsrelevante Mess- und Regelungsaufgaben wie Zufuhr und Abzug von Prozessgasen, die innerhalb von einigen Milli­sekunden absolut zuverlässige Steuerungsreaktionen erfordern. 

Die neuen Geräte wurden auf der jüngsten SPS IPC Drives vorgestellt und sind in drei Varianten verfügbar. Als Panel-PC mit 22 Zoll Full HD-Display, als kompakter Box-PC und als Rack-PC für 19-Zoll Schaltschrank­einbauten. (2014.03.2)

Media Contact

Dr. Norbert Aschenbrenner Siemens InnovationNews

Weitere Informationen:

http://www.siemens.de/innovation

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie

Neuerungen und Entwicklungen auf den Gebieten der Informations- und Datenverarbeitung sowie der dafür benötigten Hardware finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem erhalten Sie Informationen aus den Teilbereichen: IT-Dienstleistungen, IT-Architektur, IT-Management und Telekommunikation.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Sensorlösung prüft Elektrolythaushalt

Optischer Mikroringsensor zur quantitativen Bestimmung von Elektrolyten. Elektrolyte sind entscheidend für den Wasserhaushalt und die Flüssigkeitsverteilung im menschlichen Organismus. Da sich die geladenen, im Blut gelösten Teilchen in ihrem komplexen…

Individualisierte Fingergelenksimplantate aus dem 3D-Drucker

Mehr Beweglichkeit durch KI: Die Remobilisierung von Fingergelenken, die durch Erkrankungen oder Verletzungen beeinträchtigt sind, ist ein Zukunftsmarkt der bedarfsgerechten Versorgung von Patientinnen und Patienten. Das Konsortium »FingerKIt«, in dem…

Vom Klimagas zum industriellen Rohstoff

Statt CO2 in die Atmosphäre zu entlassen, wo es den Klimawandel weiter antreibt, kann es auch als Rohstoff dienen: Etwa für industriell benötigte Substanzen wie Ameisensäure oder Methanol. Auf Laborebene…

Partner & Förderer